Umsteiger-Fragen

    • Kommissar2000
      Kommissar2000
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2010 Beiträge: 199
      hallo,

      ich habe vor demnächst auf FLH zu wechseln. Bisher hab ich nur SNGs gespielt zuletzt mit Buy-in von 20+2 USD.
      Nachdem ich jetzt ein bisschen ausgecasht habe, beträgt meine Bankroll noch 1000 USD.
      Auf welchen Limit sollte ich bei FLH anfangen?
  • 11 Antworten
    • heideh
      heideh
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2009 Beiträge: 1.116
      Original von Kommissar2000
      hallo,

      ich habe vor demnächst auf FLH zu wechseln. Bisher hab ich nur SNGs gespielt zuletzt mit Buy-in von 20+2 USD.
      Nachdem ich jetzt ein bisschen ausgecasht habe, beträgt meine Bankroll noch 1000 USD.
      Auf welchen Limit sollte ich bei FLH anfangen?
      BRM technisch könntest du gerade 1/2 Shorthanded spielen, wenn man nen 500BB brm fährt.
      Davon ist natürlich abzuraten. Vor allem da es insbesondere als SNGler ein großer Umstieg sein dürfte. Vor allem Shorthanded liegen actionmäßig ja Welten zwischen FL und SNG.

      Zum Warmwerden würde ich dir erstmal 10c/20c empfehlen, da das mit Bronzecontent auch noch easy zu beaten ist. (selbst gerade getan)
      Und ich würde direkt mit Shorthanded einsteigen, da die FR Tische auf etwas höheren Limits eher am aussterben sind.
    • Kommissar2000
      Kommissar2000
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2010 Beiträge: 199
      Danke für deine Antwort heideh.

      Mir ist bewusst, dass ich erst noch viel lernen muss und natürlich nicht gleich meine volle Bankroll "veranschlagen" sollte.
      Da ich bei der Seite bei der ich spielen will leider nicht getrackt bin, muss ich auch auf andere Lernmittel zurückgreifen, deshalb hab ich mir Luskes Buch und Small Stakes Holdem bestellt. Ich hoffe das sind gute Grundlagen.
      Mein Plan ist es über FLH ins NLH-Cashgame "hineinzukommen". Ich will endlich richtiges Poker spielen mit Postflopentscheidungen, dir es ja bei sng wenig gibt.
      Wenn ich also auf 10/20 anfange, mit wie viel Gewinn kann ich da wahrscheinlich rechnen pro tisch?
    • heideh
      heideh
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2009 Beiträge: 1.116
      Longterm wird oft von einer Winrate von ~3BigBets/100 gesprochen auf 10c/20c. Wie viel Gewinn das macht, kann man sich dann ja zusammenreimen.

      Ich persönlich hatte auf 5c/10c und 10c/20c eine fast doppelt so hohe Winrate, habe mich dort aber auch nicht lang genug aufgehalten, um eine wirklich aussagekräftige Samplesize zu erspielen.

      also würde ich vom Richtwert 3BB/100 ausgehen.
      Ich denke nicht, dass die Winnings mit denen von deinen 20$ SNGs zu vergleichen sind, aber man will sich ja eh nich so lange auf den micros aufhalten.

      btw: darf ich fragen warum du wechseln möchtest? Weiß nicht wie viel man macht wenn man 20$ sng reg ist, aber stelle mir den Umstieg auf FL auch geldmäßig zu Beginn sehr "langatmig" vor. Vor allem, wenn man auf das Pokergeld angewiesen sein sollte.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Denke von Gewinn müsste es so auf 2/4$ vergleichbar sein mit dem gewinn. Wobei bei sngs die gewinne sehr von der anzahl der tische abhängt ;)
    • Kommissar2000
      Kommissar2000
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2010 Beiträge: 199
      vielen dank für die tollen beiträge.

      Die SNG kotzen mich derzeit einfach nur an :( .
      Ich finde eben es ist kein richtiges Poker.
      Außerdem laufen die SNGs dezeit nicht so gut.
      Ich weiß ja nicht was die normalen ROIs sind aber bei den 10+1 USD habe ich einen ROI von knapp 10% bei einer Samplesize von ca. 1000 Spielen, wobei er bei 800 Spielen bei ca. 15% war.
      Bei den 20+2 USD habe ich atm nur einen ROI von 5% bei einer Samplesize von 400 Spielen, wobei er bei 300 Spielen bei 10% war.
      Ich weiß nicht wirklich wo ich bei den SNGs stehe und ich habe auch keine Lust weiterhin diese zu spielen, da es mir zu varianzreich ist.
      Und da ich jetzt von mehreren Seiten gehört habe, soll FLH der perfekte Einstieg ins "richtige" Pokern sein. Mir geht es nicht darum kurzfristig geld zu verdienen, ich will langfristig meine Pokerkarriere planen. FLH ist der Anfang, dann NLH und PLO.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Jetzt weiß ich, warum du im fl forum postest. Im sng forum wärst du für den letzten post geteert, gefedert und anschließend gevierteilt worden. Die rois die du da beschreibst sind schon sehr gut und auch auf den 24ern könntest du damit gut zufrieden sein. Verstehe gar nicht, warum du da wechseln willst..
      Aber wenn dir fl mehr spaß macht.. :)
      Aber auch da wirst du mal hunder k hände be laufen!
    • Kommissar2000
      Kommissar2000
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2010 Beiträge: 199
      das problem ist auch, dass ich meiner meinung nach atm nicht gut spiele.
      ich pushe in spots wo ich wenig fold equity habe, mach zu viele loose calls mit spekulativen händen oop, mache calls am river obwohl ich weiß, dass ich geschlagen bin, overbette den flop "um meinen Gewinn zu schützen" und bin mir über mein ganzen strategisches Wissen momentan im unklaren.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Es scheint in letzter Zeit einige Umsteiger auf FL zu geben. Prinzipiell empfehle ich immer, erst ein paar 1000 Hände auf 0,1/0,2 zu spielen. Wenn man sich an den anderen Spielfluss gewöhnt hat und denkt, dass man klarkommt, dann kann man auch aufsteigen, ohne das Limiot mit einem Gewinn von 300 BB geschlagen haben. So tastest du dich schrittweise an das deiner Bankroll entsprechende Limit ran, ohne sehr viel Zeit zu verlieren, aber mit deutlich weniger Risiko, als gleich auf dem Bankroll-Limit einzusteigen.

      Siehe auch Fragen zum Umstieg auf FL.
    • Kommissar2000
      Kommissar2000
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2010 Beiträge: 199
      ich hab jetzt ca. 1000 Hände auf 0.1/0.2 gespielt und dabei 8 Big Bets/ 100 geschafft.
      Ich hab jetzt nicht sonderlich gut gespielt, hab einige schlechte calls gemacht und einige value bets liegen gelassen.
      Wieso hab ich dann trotzdem so ein gutes ergebnis?
      zu kleine SS?
      zu schlechte Gegner?
      Upswing?

      Auf jeden Fall macht mir Limit Holdem sehr viel Spaß. Es ist auf keinen Fall so langweilig wie von vielen NLH-Spielern angenommen.
    • mtheorie
      mtheorie
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2009 Beiträge: 1.519
      Original von Kommissar2000
      ich hab jetzt ca. 1000 Hände auf 0.1/0.2 gespielt und dabei 8 Big Bets/ 100 geschafft.
      Wieso hab ich dann trotzdem so ein gutes ergebnis?
      [x] zu kleine SS?
      [?] zu schlechte Gegner?
      [x] Upswing?
      ... 1k Hände sind bei vielen nur eine halbe Session, schau nach 20k Händen das erste Mal wieder drauf ;)
    • bergi88
      bergi88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2009 Beiträge: 292
      Original von mtheorie
      Original von Kommissar2000
      ich hab jetzt ca. 1000 Hände auf 0.1/0.2 gespielt und dabei 8 Big Bets/ 100 geschafft.
      Wieso hab ich dann trotzdem so ein gutes ergebnis?
      [x] zu kleine SS?
      [?] zu schlechte Gegner?
      [x] Upswing?
      ... 1k Hände sind bei vielen nur eine halbe Session, schau nach 20k Händen das erste Mal wieder drauf ;)
      dann lässt sich schon mal eine Tendenz erkennen :D