Frage zur MSS 3bet gegen loose/aggressive Gegner

    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Hallo
      Also gegen Tags funktioniert das 3betten mit der MSS ja sehr gut, weil diese sogut wie immer 4bet oder fold spielen. Aber was mache ich gegen Spieler, die dauernd meine 3bet callen?

      Beispiel:Ich habe 35bb im BB. Button raised 3bb ich reraise auf 10bb und der button called. Dann sind 20,5 bb im Pott und ich hab noch 25 bb behind. Wenn ich nun ne cbet mache bin ich pot commited und check/fold bei verfehlen des Flops kommt wohl nicht in Frage.

      Ich habe also im Prinzip 3 Möglichkeiten das Problem zu lösen:

      1. Weniger 3betten und mehr flatcallen: Gegen Lags glaube ich nicht, dass diese Möglichkeit profitabel ist.

      2. So hoch 3betten, dass ich any Flop direkt shoven kann: Gefällt mir sehr gut gegen Fische. Einziges Problem ist, wenn ich IP 3bette und er shoved den Flop in mich rein. Wenn ich dann immer calle gehen häufig die Chips mit wenig Equity rein, aber dafür habe ich ja Preflop schon viele Chips mit mehr Equity reingebracht.

      3. Normale 3bet Höhe und am Flop dann bet/call spielen. Gefällt mir nicht so gut wie die 2.Möglichkeit, weil man mehr Chips mit wenig Equity riskiert falls der Gegner getroffen hat.

      Also mir gefällt die 2.Möglichkeit am besten außer man hat ein Monster mit dem man eh immer bet/call am Flop spielen kann. Was meint ihr?
  • 2 Antworten
    • Adornit
      Adornit
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 1.441
      und wie sieht es aus mit einem 3bet push gegen einen spieler der zu viele kleine 3bets callt? (voraussetzung du siehst dich mit deiner hand gegen seine range vorne und er kann schlechte calls machen)
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Den 3bet Push mach ich als Squeeze gerne nach raise und coldcall, weil der Pott dann eh schon sehr groß ist.
      Also gegen sehr schlechte Spieler könnte man das auch direkt machen, aber das Problem ist, dass man die Spieler, die auf nen Shove noch folden können dazu bringt besser gegen einen zu spielen, weil sie ihre starken Hände callen und die marginalen Hände weglegen.
      Bei ner großen 3bet denken sie, dass sie am Flop immernoch entscheiden können, ob sie gegen mich broke gehen ;) (Fischdenken) auch wenn ich eh commited gegen sie bin. Ich halte also die Hände drin, gegen die ich ne Preflop edge habe.
      Ist dann wieder die Frage, ob es profitabler ist diese Hände direkt zum folden zu bringen und das dead money durch den raise mitzunehmen oder sie drinzubehalten und durch die Equityedge gewinn zu machen.