[NL25 SH] - von Stars zu FT und es geht nichts mehr

    • giggzor
      giggzor
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2009 Beiträge: 361
      Hallo,

      ich bin vor ein paar Tagen von NL10 auf NL25 Sh aufgestiegen und fühlte mich dort auch recht wohl, hab die ersten 10k mit knapp 5bb/100 gespielt. Um auch an etwas Content + RBzu kommen, bin ich nun vor drei Tagen auf FTP umgestiegen. Seitdem geht gar nichts mehr.









      Die Showdownwinnings bleiben aus und die Non-Showdownwinnings gehen so in den Keller. Und ich weiß nicht worans liegt.

      Ist das jetzt einfach ein Down, d.h. aussitzen und weiterspielen? Macht der Room da irgendeinen Unterschied? Gefühlt ist FTP agressiver, aber das ist halt recht subjektiv.

      Hab jetzt noch etwa 22 Stacks für Nl25 und langsam wirds schon ein bisschen scared :/ Lieber absteigen und wieder NL10 spielen? Nur irgendwie kommt mir da ein Stack jetzt schon "so wenig" vor.. :/
  • 3 Antworten
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Wie es aussieht, hast Du einige Male das Geld behind rein gebracht und sonst nicht viele gute Hände bekommen bzw. mit Deinen guten Händen keine Action.
      Ich vermute, dass Du an sehr tighten nitty Tischen gesessen hast, wo die Leute halt ihre 2pairs, sets etc. am Flop gegen Dein Overpair oder TPTK reingebracht haben.
      Da muss man halt gute Table Selection betreiben und keine unprofitablen Tische spielen.

      Ich würde dann erstmal wieder absteigen und am Spiel arbeiten.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      unter ev ( erwartungswert die dünne grüne ) laufen ist natürlich immer ärgerlich und macht halt viele winnings kaputt bzw. verluste noch schlimmer, aber du darfst da wirklich nicht zuviel in graphen mit so wenig händen reininterpretieren.

      wenn du bei deinem pokerstarsgraphen z.b. einfach mal so tust als fängst du bei hand 6300 oder so an die nächsten 3000 hände dann ist das fast der gleiche graph wie das was dir da auf fulltilt passiert ist ( vom ev her betrachtet )

      dein eindruck zum unterschied von pokerstars und fulltiltpoker ist schon richtig

      - fulltilt wird insgesamt deutlich agressiver gespielt, sprich draws agressiver gespielt, auchmal mehr geblufft
      - es ist aber auf fulltilt auch fishiger als auf pokerstars, anundfürsich sollte man schon eher auf fulltilt spielen aber letztendlich zählt natürlich wo du dich am wohlsten fühlst.

      wenns mal nicht läuft gibts nur einen weg um da wieder rauszukommen, positiv denken, professionelle einstellung und möglichst viel am spiel arbeiten

      - versuch dich vor beginn deiner session drauf zu fokusieren, letztendlich kommt es nur darauf an die richtigen entscheidungen zu treffen, an der varianz kann man wenig machen

      - setz dir eine grobe stop-lost-grenze, in dem fulltiltgraph erkennt man schon das du insgesamt wohl zu weak tight wirst, man z.b. probleme bekommt mal am river in guten situationen zu bluffen weil man angst hat jetzt nochmehr zu verlieren etc.

      - das ganze geht halt auch einher mit dem "scared money" feeling. wenn du dich auf nl25 nichtmehr komfortabel und sicher fühlst spiel ruhig eine zeit nl10, gerade wenn du irgendwann auf nl50 ankommst ist das wirklich gold wert, den ab nl50 kommt schon ein kleiner niveausprung und da ist deine winrate auf nl25 deutlich größer als auf nl50, sprich du machst dann auf nl50 garnichtmal soviel mehr gewinn, wobei vorallem auch auf fulltilt nl50 gut spielbar sein wird, aber das ist erstmal zukunftsmusik.
      nl10 kommt einem natürlich immer etwas "klein" vor im vergleich zu nl25, aber es ist erstmal das gleiche spiel, vielleicht mixed du für den moment einfach immer, bist du 100% fit und fühlst ich sicher spiel nl25, ansonsten nl10, mit 22 stacks hast du schon noch etwas komfort für nl25 und brauchst nicht zu scared zu sein.

      - das eigene spiel hinterfragen : gerade wenn du dir unsicher bist merk oder markier dir die schweren entscheidungen, gerade wenn du z.b. mal mit nem draw allingehst, oder dir über manche situationen halt nicht 100% klar bist kann das viel helfen mal hände im handbewertungsforum zu posten, ansonsten videos hattest du ja schon gesagt, die machen deinen spielplan auch solider wenn du siehst welche sachen raist man preflop mal nicht, mach ich das auchso, lass ich auch auf bestimmten boards mal contibets weck, bette ich groß genug etc.

      - poste deine stats im nl-strategieforenteil ab einsteiger. schau dir einfachmal beispiele von anderen usern an die das gemacht haben um zu sehn welche stats ganz interessant sind. aus dem graphen kann man nicht viel ablesen, die stats zeigen aber schon klare fehler auf. gerade mal zum beispiel ein vergleich der stats von stars und dann fulltilt, dann siehst du ja ob du irgendwas anders gemacht hast ( was nicht automatisch weils jetzt mal nicht lief schlechter gewesen sein muss )

      - tableselection : ich weiß nicht wie du tableselectest, aber gerade ab nl25 wird das essentiell. ich würde dir falls du da nochnicht viel machst mal raten ( du benutzt ja scheinbar den holdemmanager ) den holdemmanager "tablescanner" anzutesten ( ist 30 tage kostenlos ) das wichtigste ist dann tische zu suchen wo 4 1-2tabelnde spieler ( den wert wieviel tische jemand in deiner scanliste die du ja für dein limit machst ) dransitzen oder halt tische wo du schon stats von fishen hast ( kannst auch nach vpip der spieler sortieren ) ... wie gesagt falls du da nochnichts machst versuchs einfach mal, ist auchnicht viel arbeiten das ganze zu verstehen und spätestens ab nl50 sollte man damit arbeiten, bietet sich an.


      das mal ein paar gedanken von mir, hoffen wir einfachmal das du nur nen schlechten start in fulltilt hattest, ich wünsch dir einen guten in 2011 und das du den downswing überwinden kannst und auch mal näher am ev runnst ;)

      :diamond: D4niD4nsen :diamond:
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo giggzor,

      du schreibst fast gar nichts zu deinem Spiel, sodass wir auch kaum eine Möglichkeit haben, dir konkrete Hilfen zu bieten. Aufgrund deiner Graphen kann man dir nicht sagen, ob du Fehler im Spiel gemacht hast oder einfach nur schlechte Karten hattest.

      Vielleicht schaust du in unsere Richtlinien für die Sorgenhotline Poker und ergänzt deinen Beitrag.

      Grundsätzlich hat jeder Pokerraum seine eigene Dynamik. Es ist deshalb bei einem Wechsel keine schlechte Idee, ein oder zwei Limits unter dem Stammlimit zu beginnen, um sich erst einmal an die neue Umgebung zu gewöhnen.

      Gruß

      wespetrev