schadensersatz deutsche bahn?

  • 48 Antworten
    • jab704
      jab704
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2009 Beiträge: 1.445
      Als ich nach Weihnachten von Köln nach Hamburg gefahren bin haben die Zugbegleiter unaufgefordert Formulare verteilt. Lässt sich keiner blicken kannst du auch im Bahnhof zum Schalter/Service Point gehen. Ob dir eine Entschädigung zusteht, kA.
    • superstar84
      superstar84
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 1.925
      Nein, gibt es erst ab 60min, und dann auch nur 25%.
      50% Erstattung gibt es erst ab 2 Stunden Verspätung.

      Das zur Beantragung notwendige Fahrgastrechteformular liegt entweder im Zug aus oder kann in den Reisezentren der Bahn ausgefüllt und abgegeben werden.
    • LuckOnHoldem
      LuckOnHoldem
      Black
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 3.488
      WTF?

      Ich hab vor ca. 3 Jahren wegen nem RE den anschluss zu einem ICE verpasst, der der letzte gewesen ist (so ca. gegen 22uhr) musste dann irgendwo am arsch der welt übernachten(Hotel haben die bezahlt) und erst am nächsten morgen weiterfahren.
      Hab dann sogar noch ne mail geschrieben wegen schadensersatz weil ich ZWEI geburtstagspartys verpasst habe und so... die meinten so nur ne können die nicht machen weil das so oft passiert wären sie sonst broke...
      WTF?! und ihr kriegt 50% des tickets off? :(
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.290
      Original von superstar84
      Nein, gibt es erst ab 60min, und dann auch nur 25%.
      50% Erstattung gibt es erst ab 2 Stunden Verspätung.

      Das zur Beantragung notwendige Fahrgastrechteformular liegt entweder im Zug aus oder kann in den Reisezentren der Bahn ausgefüllt und abgegeben werden.
      ... nicht zu vergessen, dass die Schuld für die Verspätung bei der Bahn liegen muss (also keine höhere Gewalt o.Ä). Oder wurde das geändert?
    • EXPhysiker
      EXPhysiker
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 66
      Original von LuckOnHoldem
      WTF?

      Ich hab vor ca. 3 Jahren wegen nem RE den anschluss zu einem ICE verpasst, der der letzte gewesen ist (so ca. gegen 22uhr) musste dann irgendwo am arsch der welt übernachten(Hotel haben die bezahlt) und erst am nächsten morgen weiterfahren.
      Hab dann sogar noch ne mail geschrieben wegen schadensersatz weil ich ZWEI geburtstagspartys verpasst habe und so... die meinten so nur ne können die nicht machen weil das so oft passiert wären sie sonst broke...
      WTF?! und ihr kriegt 50% des tickets off? :(
      Im Sommer 2009 sind neue Fahtgastrechte in Kraft getreten. Jetzt sind die 25%/50% gesetzlich geregelt.
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      jup. bin auch am 2. 2 stunden zu spät angekommen. bin zum schalter, hab fahrkarte gezeigt und musste formular ausfüllen. danach gabs dann 50%(29) bar auf die hand.

      leider habe ich vergangener zeit dieses angebot viel zu selten in anspruch genommen..was ich da schon hätte sparen könne... da kommt keine bahncard oder sparangebot mit!



      allerdings frage ich mich, wie das abläuft, wenn ich irgendwo ankomme, wo es keinen Service Point gibt, also irgendwo im niemandsland? das Formular kann man sich glaube ich ausdrucken, aber wohin dann damit? jemand schonmal erfahrungen gemacht?
    • superstar84
      superstar84
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 1.925
      Original von Rubnik
      Original von superstar84
      Nein, gibt es erst ab 60min, und dann auch nur 25%.
      50% Erstattung gibt es erst ab 2 Stunden Verspätung.

      Das zur Beantragung notwendige Fahrgastrechteformular liegt entweder im Zug aus oder kann in den Reisezentren der Bahn ausgefüllt und abgegeben werden.
      ... nicht zu vergessen, dass die Schuld für die Verspätung bei der Bahn liegen muss (also keine höhere Gewalt o.Ä). Oder wurde das geändert?
      Nein, hat sich natürlich nicht geändert.
      Ist doch auch verständlich, was kann die Bahn dafür wenn sich einer vor den Zug schmeisst.... ;)
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Deutsche Bahn.. Sauladen ^^

      Auf einer Geschäftsreise entschieden wir uns vor einiger Zeit mal dazu, ausnahmsweise nicht zu fliegen, da der Zug stressfreier sein sollte.

      Tja, Irrtum..
      Wir hatten eine Reservierung für einen Sitzplatz in Wagen X. Blöd halt, dass laut Zugbegleiter dieser Wagen garnicht exisitert :f_biggrin:


      Und die Entschädigung, für stundenlanges stehen, war einfach nur lächerlich. Ursprünglich wollten sie ja nichts zahlen, da mein Chef jedoch Tiltmaster ist, gings dann irgendwie doch.


      Wenn der Schadensersatz, im Verspätungsfalle, auch so fürstlich ausfallen sollte, lohnt sich die Arbeit nicht.
    • Basch1
      Basch1
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 1.649
      Original von Kraese
      jup. bin auch am 2. 2 stunden zu spät angekommen. bin zum schalter, hab fahrkarte gezeigt und musste formular ausfüllen. danach gabs dann 50%(29) bar auf die hand.

      leider habe ich vergangener zeit dieses angebot viel zu selten in anspruch genommen..was ich da schon hätte sparen könne... da kommt keine bahncard oder sparangebot mit!



      allerdings frage ich mich, wie das abläuft, wenn ich irgendwo ankomme, wo es keinen Service Point gibt, also irgendwo im niemandsland? das Formular kann man sich glaube ich ausdrucken, aber wohin dann damit? jemand schonmal erfahrungen gemacht?

      jo nutze seit einiger Zeit auch einfach jedesmal das Formular, weil ich vorher nicht wusste das es das gibt. Da die Bahn aber wirklich bei jeder zweiten Fahrt sowas abzieht lohnt es sich auf jedenfall.

      Du kannst es auch später an einem Schalter abgeben. Dann aber nur per Überweisung/Gutschrift, da sie das Formular+dein Ticket einschicken und woanders überprüfen lassen. Dauert dann so 2-4 Wochen bis das Geld da ist.
    • lazylawyer
      lazylawyer
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2009 Beiträge: 61
      formular gibt es auch online
      http://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/fahrgastrechte-formular.shtml
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.716
      Mittlerweile kann man es einfach per Internet machen.

      Formular ausfüllen und abschicken:
      http://www.bahn.de/i/view/CHE/de/services/passenger_rights/fahrgastrechte_formular_online.shtml

      Zu dem Thema, wenn die Bahn für die Verspätung nichts kann (Wetter usw.):
      Aus Kulanz werden dann trotzdem 25% bzw. 50% zurückerstattet.
    • Redel1985
      Redel1985
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 154
      deutsche bahn... schweineverein!!!
      hab auchn kumpel der mit ein paar arbeitskollegen mit der db gereist ist... aufgrund des winters ging bei der bahn nix mehr, keine auskunft von schaffern, bahnpersonal usw., keine informationene von irgendjemanden, unfreundlichkeiten hoch zehn... die mussten die ganze nacht irgendwo aufm kalten bahnhof verbringen. keiner war bereit zu helfen

      die deutsche bahn denkt nur ans geld... alles wichser
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.290
      Original von Redel1985
      deutsche bahn... schweineverein!!!
      hab auchn kumpel der mit ein paar arbeitskollegen mit der db gereist ist... aufgrund des winters ging bei der bahn nix mehr, keine auskunft von schaffern, bahnpersonal usw., keine informationene von irgendjemanden, unfreundlichkeiten hoch zehn... die mussten die ganze nacht irgendwo aufm kalten bahnhof verbringen. keiner war bereit zu helfen

      die deutsche bahn denkt nur ans geld... alles wichser
      hört hört, jetzt wollte ich gerade erzählen, dass ich mal im internet gelesen habe dass da jemand einen Kumpel hat, dem ist mit seinen Arbeitskollegen genau das gleiche passiert!!
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      ich fahre "ständig" mit der bahn zwischen sachsen und dem saarland und komme ungelogen in 1/3 fällen zu den zeitpunkt an, an dem ich ankommen sollte.

      die bahn hat eine ganz besondere politik, ich könnte hier dutzende anekdoten erzählen, aber ich denke dafür machen wir besser einen eigenen thread auf um eine negativkampagne zu starten!
    • Redel1985
      Redel1985
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 154
      also ich fahre echt selten mit der bahn. wenn ich einmal im jahr fahre is das viel... aber alle pendler usw. die haben doch echt die totale scheiße. und wenns nur um geld geht und privatisierung, was soll man da als kleiner mann machen? interessiert doch keinen, hauptsache die reichen säcke verdienen ihr geld...
    • Sascha2911
      Sascha2911
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 1.831
      Original von Redel1985
      also ich fahre echt selten mit der bahn. wenn ich einmal im jahr fahre is das viel... aber alle pendler usw. die haben doch echt die totale scheiße. und wenns nur um geld geht und privatisierung, was soll man da als kleiner mann machen? interessiert doch keinen, hauptsache die reichen säcke verdienen ihr geld...
      Ich war im Studium 3 Jahre Pendler und jetzt die letzten beiden Jahre.

      Klar gab es mal Probleme, ABER insgesamt war es gut. Einzig die Informationspolitik könnte deutlich besser sein.
    • Redel1985
      Redel1985
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 154
      Klar gab es mal Probleme, ABER insgesamt war es gut. Einzig die Informationspolitik könnte deutlich besser sein.


      da hast du sicher mehr erfahrung... ich will auch nich alles schlecht reden, weil ich die bahn auch selten genutzt habe. aber wenn man gewisse sachen hört, gerade von älteren, dass es früher auch solche "härteren winter" wie jetzt gab, und man sich auf den zugverkehr verlassen konnte, dann stellt man sich schon einige fragen.
    • dudelidude
      dudelidude
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 3.757
      Original von Sascha2911
      Original von Redel1985
      also ich fahre echt selten mit der bahn. wenn ich einmal im jahr fahre is das viel... aber alle pendler usw. die haben doch echt die totale scheiße. und wenns nur um geld geht und privatisierung, was soll man da als kleiner mann machen? interessiert doch keinen, hauptsache die reichen säcke verdienen ihr geld...
      Ich war im Studium 3 Jahre Pendler und jetzt die letzten beiden Jahre.

      Klar gab es mal Probleme, ABER insgesamt war es gut. Einzig die Informationspolitik könnte deutlich besser sein.
      meine RE linie fährt auch ziemlich solide und meistens pünktlich. also ich kann soweit nicht klagen, kommt wohl auch immer auf die gegend an
    • budelak
      budelak
      Global
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 16.131
      Original von dudelidude
      Original von Sascha2911
      Original von Redel1985
      also ich fahre echt selten mit der bahn. wenn ich einmal im jahr fahre is das viel... aber alle pendler usw. die haben doch echt die totale scheiße. und wenns nur um geld geht und privatisierung, was soll man da als kleiner mann machen? interessiert doch keinen, hauptsache die reichen säcke verdienen ihr geld...
      Ich war im Studium 3 Jahre Pendler und jetzt die letzten beiden Jahre.

      Klar gab es mal Probleme, ABER insgesamt war es gut. Einzig die Informationspolitik könnte deutlich besser sein.
      meine RE linie fährt auch ziemlich solide und meistens pünktlich. also ich kann soweit nicht klagen, kommt wohl auch immer auf die gegend an
      meine kommt oft 5-10 min zu spät was nicht weiter schlimm ist...
      letzten winter aber hatte ich mein bis dahin schlimmstes erlebnis mit der bahn.
      wir mussten mitten auf der strecke halten weil ein güterzug umgekippt ist. nach einer stunde gings dann zum nächsten bahnhof wo wir erstmal 40min auf die von der DB organisierten busse warten mussten...diese haben uns zu einem anderen bahnhof gebracht von wo aus ein RE bereit stehen sollte.
      dort angekommen mussten wir feststellen, dass der RE erst in einer weiteren stunde kommt. daraus wurden dann 1,5 stunden.
      als der scheiß RE endlich da war, hatte der lokführer kein bock mehr oder so...auf jeden fall hatten wir dann keinen fahrer mehr. haben uns dann am service-point beschwert und die haben einen neuen fahrer organisiert, der aber erst aus hannover mit dem taxi anreisen musste (wegen dem umgekippten güterzug). eine stunde später war er dann da und es konnte weitergehen :rage: