Pot Equity

    • clOwnTable
      clOwnTable
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 63
      Hallo, hier mal meine gesammelten Fragen zur Pot Equity (am Beispiel eines Flush Draws):

      OddsFlop: 1,9:1
      OddsTurn: 4,1: 1

      Szenario1:
      2 Gegner sind mit mir am Flop -> ich hab Equity-Vorteil da 2:1 vs. 1,9:1

      1. Gegner: bet
      Ich: raise
      2. Gegner: fold
      1. Gegner: reraise

      Hier calle ich nur, weil ich jetzt wo der eine Gegner raus ist ja nurnoch 1:1 vs. 1,9:1 habe, korrekt ?

      ---------

      Szenario2:
      5 Gegner sind noch am Turn dabei -> ich hab Equity-Vorteil da 5:1 vs. 4,1:1

      Also raise ich auch hier, korrekt ? Weil momentan spiele ich den Trun eigentlich eher nach Spielsituation, theoretisch müsste ich hier aber auch einfach meinen Equity-Vorteil pushen, oder ?

      ---------

      Szenario3:
      Ich habe nicht den Nutflush draw sonder den 2nd Nutflushdraw

      Hier muß ich die Equity ja niedriger ansetzen, wie genau würde ich das durchrechnen. Momentan mach ich das nach den folgenden Wahrscheinlichkeiten:
      % dass der Gegner AKs gedealt bekommen hat: 0,3
      % dass der Gegner AQs oder AJs gedealt bekommen hat: 0,6
      % dass der Gegner AXs gedealt bekommen hat (X < J): 2,71
      -> 3,61% dass er AXs hat, die zieh ich einfach ab wenn ich K-high Flushdraw hab. Und grob geschätz mach ich dann bei Q-high halt 2*3,61%
  • 17 Antworten
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      ich würde gern erklärt bekommen wie du am flop mit nem flushdraw potodds von 1,9:1 haben willst

      ich denke mal du hast 4 flushkarten, d.h. du hast 9 outs
      also 9:47 = 1:5,2 bzw 5,2:1

      evtl hast du ja die komplette chance berechnet das du dein flush auf entweder turn oder river machst und kommst deshalb auf 1.9:1 mal eben nachrechnen:

      also 9:47 fürn turn und 9:46 fürn river macht 38,7% was umgerechnet wohl deinen 1,9:1 entspricht, najo wohl eher 1,6:1

      haut mich wenn ich falsch liege aber am flop berechnest du nur die chance das du die winning hand aufm turn bekommst und nicht komplette wahrscheinlichkeit für turn und river um zu schaun ob du callst oder nicht.

      habe eh keine ahnung ob du in deinen beispielen raise for value machen willst oder was das soll was du da rechnest wäre nett wenn du mir das bissel genauer erklären würdest :)
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Hiho,

      Original von iTcouLdbeWorsE
      evtl hast du ja die komplette chance berechnet das du dein flush auf entweder turn oder river machst und kommst deshalb auf 1.9:1 mal eben nachrechnen:

      also 9:47 fürn turn und 9:46 fürn river macht 38,7% was umgerechnet wohl deinen 1,9:1 entspricht, najo wohl eher 1,6:1
      Ich würd gern mehr schreiben aber ich bin krank, deswegen will ich nur kurz was hierzu sagen:

      Es sind knapp 35%, du hast mit 38,7% zuviel raus, weil du die Möglichkeit, dass sowohl auf Turn als auch auf River ne Suit-Card kommt 2mal berechnet hast.

      Ich weiß, das hat wenig mit dem Thema zu tun, sorry dafür... Wollte das nur mal kurz klären bevor wieder jemand fragt "Warum hat denn der ItCouldBeWorse 38,7% raus obwohl FrFr in verschiedenen Threads was von knapp 35% erzählt?"...
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      ja okay stimmt ich müsste mit der gegenwahrschienlichkeit rechnen

      das wären dann 38:47 x 37:46 = 0,65 oder 65%

      also ist die wahrscheinlichkeit das mindestens eine flushkarte kommt 100 - 65% = 35%

      35% entspircht 1,86:1 okay das wären dann wohl deine 1,9:1 :)
    • clOwnTable
      clOwnTable
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 63
      Die Daten stammen von:
      http://forumserver.twoplustwo.com/showthreaded.php?Cat=0&Number=999097&page=

      und

      http://www.poker1.com/mcu/mculib_odds.asp
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      jo die daten stimmen schon trotzdem berechnest du nicht die gesamtwahrscheinlichkeit am flop sondern nur die wahrscheinlichkeit das du die karte aufm turn triffst um deine odds zu berechnen

      und ich weiß immernoch nicht genau was du eigentlich haben willst mit den beispielen oben :)
    • clOwnTable
      clOwnTable
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 63
      Szenario1 möchte ich wissen ob da der call korrekt ist.

      Szenario2 möchte wissen ob man da überhaupt Pot Equity verwenden will.

      Szenario3 möchte ich wissen ob der Ansatz richtig ist/wie andere Pot Equity bei nicht Nuts-draws berechnen.

      p.s.: Warum sollte ich die Gesamtwahrscheinlichkeit verwenden ?
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      um zu schaun ob du callst musst du deine odds mit der potsize vergleichen, es reichen also nicht die angaben ob die gegner auf dem flop geraised oder gebettet haben.

      sind zb 10bb im pot und du denkst du liegst hinten schaust du wie viel du einzahlen müsstest. das vergleichst du dann mit den odds

      wären die odds 4:1 wie bei einem flushdraw und du müsstest 1BB einzahlen in einen pot von 10BB kannst du callen

      müsstest du hingegen 2BB in einen pot mit 6BB einzahlen so foldest du, da es sich auf längere zeit nicht lohnen würde

      wenn du dir nicht sicher bist das du hintenliegst kannst du auch mit bissel schlechtern odds callen da du dir ja zb ne 20% chance gibst unimproved zu gewinnen

      außerdem ist ncoh wichtig ob du die betrunde abschließt oder ob nachdir noch die möglichkeit besteht das ein gegner raist was deine odds verändern würde

      das alles kommt aber mit der zeit

      da ich mir immernoch nciht sicher bin ob du das überhaupt so beantwortet haben willst wie ichs grad getan habe schreib ich nochma was anderes dazu

      bet oder raise for value hängt nicht davon ab wie viele gegner noch in der hand sind, denn was ist wenn du bettest weil du 1 von 5 fällen gewinnst aber dann 4 gegner folden dann wars das mit deinem bet 4 value oder raise 4 value
    • clOwnTable
      clOwnTable
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 63
      Erm, sorry aber wir scheinen aneinander vorbei zu reden...weißt du überhaupt was Pot Equity ist ? Nicht böse gemeint, aber was du da schreibst sind ja nur "normale" Potodds.

      bet oder raise for value hängt nicht davon ab wie viele gegner noch in der hand sind, denn was ist wenn du bettest weil du 1 von 5 fällen gewinnst aber dann 4 gegner folden dann wars das mit deinem bet 4 value oder raise 4 value
      Wenn da 3 Gegner in der Hand sind zahle ich 25% gewinne aber zu 35% also hab ich nen Equity Vorteil. Ist also sehr wohl relevant wie viele Gegner noch dabei sind.
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von clOwnTable
      Erm, sorry aber wir scheinen aneinander vorbei zu reden...weißt du überhaupt was Pot Equity ist ? Nicht böse gemeint, aber was du da schreibst sind ja nur "normale" Potodds.

      bet oder raise for value hängt nicht davon ab wie viele gegner noch in der hand sind, denn was ist wenn du bettest weil du 1 von 5 fällen gewinnst aber dann 4 gegner folden dann wars das mit deinem bet 4 value oder raise 4 value
      Wenn da 3 Gegner in der Hand sind zahle ich 25% gewinne aber zu 35% also hab ich nen Equity Vorteil. Ist also sehr wohl relevant wie viele Gegner noch dabei sind.
      Das stimmt nicht so ganz. Die Chance, daß Du Deinen Flush bis zum River triffst, ist zwar 35%, aber die Chance, daß Du den Pot gewinnst, wenn Dein Flush ankommt, ist nicht 100%.

      Gruß,

      DonBlech
    • clOwnTable
      clOwnTable
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 63
      Jo, das ist klar..die 35% sind nur gut geschätzt. Full House, Quads und SF ignoriere ich der einfachheithalber, da ich erstmal den "normalen" Fall verstehen will. Wenn das Board dann paiered, werte ich die % halt ab.
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      was bringt es wenn du bei 4 gegnern zu 35% gewinnst und du bettest 3 folden und nur der called der dich in 65% schlägt? wo is dein equity vorteil hin?
      ich lass mich gern belehren wenn ich komplett flasch liege

      edit: ich behaupte einfach mal das man flushdraws maximal semibluffen kann aber nicht für equity betten
    • clOwnTable
      clOwnTable
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 63
      Da ich das Konzept selber nicht 100% verstehe will ich ja ne Antwort von jemandem, der es durchschaut hat und mir klar sagen kann:
      1) Schwachsinn
      2) Jo, passt

      Grob gesagt würde ich es so ausdrücken: "Wenn man nen equity Vorteil hat, dann will man so viel wie möglich von so vielen wie möglich im Pot haben".

      Nur problematisch wird es dann eben, wenn die Anzahl der Gegner die drin bleiben deinen Equity-Vorteil wieder aushebeln (so wie in deinem Beispiel).

      Wobei ich in deinem Beispiel checken würde und wenn nur einer mitgeht raisen für die freecard. Wenn 2 mitgehen ists dann nen raise for value.
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Hiho,

      Zusätzlich zu meiner Krankheit bin ich nun auch noch angetrunken und übermüdet... trotzdem jetzt mal was zum Thema:

      ClownTable hat recht mit folgendem Satz:

      Grob gesagt würde ich es so ausdrücken: "Wenn man nen equity Vorteil hat, dann will man so viel wie möglich von so vielen wie möglich im Pot haben".
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      jo werd mich mal mehr reinlesen hab wohl noch nicht viel ahnung davon :P
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      - Foldet ein Spieler, so wird seine Pot-equitiy nicht symmetrisch auf die verbleibenden Spieler verteilt, sondern meistens zum größten Anteil oder gar ausschließlich auf die beste Hand aufgerechnet.

      [Strategie] Protection
    • clOwnTable
      clOwnTable
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 63
      Die Relevanz der Aussage im Bezug auf die Fragen ist mir nicht klar. Bitte dringend um eine Erklärung (denke, die Aussage an sich habe ich schon verstanden) :)

      Vereinfachend nochmal meine "Probleme" zusammengefasst:

      1) Pushe ich am Turn auch meinen Equity-Vorteil oder spiele ich da stärker Situationsabhängig (eigentlich spricht ja ncihts dagegen nach Equity zu spielen, nur hab ich das bisher nur am Flop gemacht und halte dieses Verhalten für einen Leak).

      2) Wie discounte ich am besten, wenn mein Draw nicht Nuts ist. (Siehe Seite 1 für meine ßberlegungen)

      Der Rest ist eigentlich schon geklärt durch "Wenn Equity-Vorteil dann maximale Chips ohne Verlust des Equity vorteils in den Pot holen"
    • Moriaty
      Moriaty
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.056
      Wollte das Thema nochmal nach oben posten-
      hab mich grad auch mal kurz mit dem Thema beschäftigt und blick leider noch nicht so ganz durch.
      Wie berechne ich die pot equity und welche auswirkung hat sie für die alternative call/raise beim draw und wo genau liegt der unterschied zu den pot odds?