Mit NL2/4 oder NL5 anfangen?

    • Kaleos
      Kaleos
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2008 Beiträge: 482
      Ich hab mich auf einem neuen Pokeranbieter angemeldet und nehme nun das Geld von den anderen mitrüber.
      So komme ich auf knappe €130 Bankroll.

      Soll ich dennoch auf NL2 anfangen oder gleich auf NL5?

      Hab erst angefangen mit NL und aus Zeitgründen nur erst etwa 500 Hände gespielt auf NL2.
  • 5 Antworten
    • roester
      roester
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2009 Beiträge: 852
      wenn du dich bei einem neuen pokeranbieter angemeldet hast, musst du doch vorher auch schon ein limit gespielt haben?
      130€ sollten mmn definitiv für nl5 reichen, wenn du vorher schon auf nl2 gewinne eingefahren hast
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      es spricht doch nichts dagegen auf dem kleinsten Limit anzufangen um erste (kostengünstige) Erfahrungen zu sammeln.
      Wenn du dort spielst und das Gefühl hast, dass du klar besser bist als deine Gegner und gewinnst und dir die kleinen Centbeträge nicht ausreichen kannst du doch jederzeit aufsteigen und schauen ob das auf NL5 auch so weitergeht.
      Umgekehrt kann es halt deprimierend sein, wenn du schnell mal 6 oder mehr stacks down gehst.
    • lkbizzo
      lkbizzo
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 636
      Ich persönlich hatte nie NL2 gespielt, musste dann aber auch damit leben, dass man als Anfänger sogar auf NL5 erst mal auseinandergenommen wird ;)

      Ich denke, wie Sccop sagt, fangste doch besser bei NL2 an. Spielste da mal so 10k-20k Hände und schaust mal, wie's läuft. Das Problem bei NL2 ist halt, dass man nur gegen den Rake spielt.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Scooop
      es spricht doch nichts dagegen auf dem kleinsten Limit anzufangen um erste (kostengünstige) Erfahrungen zu sammeln.
      Wenn du dort spielst und das Gefühl hast, dass du klar besser bist als deine Gegner und gewinnst und dir die kleinen Centbeträge nicht ausreichen kannst du doch jederzeit aufsteigen und schauen ob das auf NL5 auch so weitergeht.
      Umgekehrt kann es halt deprimierend sein, wenn du schnell mal 6 oder mehr stacks down gehst.
      this

      Erstmal ein paar tausend Hände dort spielen und dich an die für dich neue Spielvariante gewöhnen. Wenn du dann merkst es geht super (und es laufen mehr als genug Superfische rum, die dir das Geld schenken) dann kannst auch auf NL5 aufsteigen - rein von der Bankroll her reicht's auf jeden Fall.

      Btw. hast du vor FR oder SH zu spielen?
    • Kaleos
      Kaleos
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2008 Beiträge: 482
      Ok danke, dann bleib ich lieber bei NL2.
      Lieber klein anfangen als oben mächtig eins auf die Mütze zu bekommen.