Overbet All-In vom Gegner am Flop (NL10) !!!

    • ChodaBoy
      ChodaBoy
      Einsteiger
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 106
      Hallo, vielleicht kann mir ja jemand bei einer Hand helfen. Bin leider kein Cashgame Experte, daher würde ich mich über etwas Hilfe sehr freuen.

      Ich spielte bisher recht solides Poker (Tight aggresiv)

      Ich hatte ein paar Duelle im small blind gegen den big blind, wo immer mit einem min raise den Pot eröffnete als ich den bb im sb aufgefüllt habe. Als es dann zum showdown kam, zeigte er 76. (machte min raise im bb als ich sb auffüllte und flop kam 662).

      Sonst ist mir nicht viel aufgefallen. Er spielte aber den flop oft forsch an (aber potgröße) und foldete dann sehr schnell bei einem checkraise.

      Jetzt bekomme ich AA im sb. Alle folden zu mir, ich fülle am sb auf und er macht im Big Blind wieder ein min raise (0.20$). Diesmal entschied ich mich für einen re-raise und erhöhte auf 0.60$ (vielleicht etwas zu wenig). Mein Gegner callte den raise.

      Jetzt kam der Flop 2 :club: 4 :club: Q :heart:

      Ich checkte zu meinen Gegner und er ging 11$ in etwas mehr als 1$ pot innerhalb von 0,5 Sekunden ALL-IN?? Ich überlegte lange ob ich callen sollte, foldete dann aber mit Magenziehen meine AA mit einem stack von etwa 12$.

      Ich wusste nicht welche Hand ich meinem Gegner geben sollte. 22, 44, QQ, AQ, Flushdraw, reiner Bluff oder KQ (aber eher unwahrscheinlich).

      Welche Hände hat hier meistens mein Gegner??? Ich hab auch deshalb gefoldet, weil in einer ähnlichen Situation jemand mit einem großen stack ein checkraise all in machte und als der Gegner callte, hatte dieser Spieler ein Set.
  • 16 Antworten