Tiltproblem ? ? ?

    • Predi1337
      Predi1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2009 Beiträge: 800
      Hab gestern ne 4 STD Session gespielt und war an einen Spieler ca. nach 2 Stunden 6 Stacks down.
      (1 Tisch mit Ihm und ein paar andere Leute gespielt nebenbei gespielt).

      Ich Poker ca. 2,5 Jahre vor allem FR Grinderei und SH und hatte nie Probleme mit serious tilt.

      Aber gestern nach dem ich 6 Stacks am Fisch stucked war. (Er machte mit any 2 calldowns und ich value towned meine hände bis zum river durch und am river kam ca. 6 mal ein checkraise und 4 mal hab ichs ca. gecallt und es waren immer die geriverten nutz nach dem er gutshots gecallt hat am flop und turn).

      Stack 7 bis 10 gingen gegen Ihn auch noch rein und ich war wie in trance, getiltet wie bisher noch nie zuvor.

      Ist das die Varianz mit der man klar kommen muss im HU oder sollte man leute quitten nach 2 stacks down oder iwas???
      (Es handelt sich um NL50 btw)

      Ich kam mir vor wie son Alkoholiker in nem Film der nicht mehr quitten kann........

      Kann mir jemand berichten der auch son Problem hat mega an einem Spieler zu stucken?

      Was kann man tun dagegen?


      wenn jemand lust paar sessions mit mir zu spielen bin noch relativ neu im hu ;/
  • 31 Antworten
    • acegipoker
      acegipoker
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2009 Beiträge: 2.970
      Die Varianz ist gross und einen Fisch nach 2 Stacks down zu quitten, halte ich für stark -EV. Arbeite einfach an deinem Mindset.
    • TheJerk
      TheJerk
      Black
      Dabei seit: 14.10.2008 Beiträge: 1.415
      Sehe ich genauso - mir ist es auch schon ab und zu mal passiert, dass der Megafish auf einmal 500-800 BB deep da sitzt und die nicht kapieren kannst/willst, wie das jetzt zustande gekommen ist.
      Letztlich ist es einfach so, dass er x-Mal die Nuts gefloppt hat und x+1-Mal seinen gutter oder two-pair, set am river geluckt hat etc.

      Aber da wir ja wissen, dass er ein Fish ist, mittlerweile etliche reads haben sollten und der fish sowieso denkt, dass es so weitergeht und er nicht leaven wird, sollte man imo NIE quitten. Sobald du einen Stack zurück hast, dann kannst du deep spielen und daraus Vorteile ziehen. Ich habe dann die Erfahrung gemacht, öfters zu potten oder sogar zu overbetten (natürlich nur mit made hands, nicht mehr als bluff) und der fish ist so sicher fast jede Hand weiterhin zu gewinnen, wie er es eben bis dato auch gemacht hat => du wirst ihn zumeist stacken können zumindest im deep-play einige BBs zurückgewinnen.

      Sei froh, wenn er nicht hit and runned und spiel ihn weiter - Tilt darf natürlich nie Bestandteil deines games sein/werden, sonst mußt du natürlich insta-quitten.
    • Predi1337
      Predi1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2009 Beiträge: 800
      Hab ihn gequittet als er mit 900 BB am Tisch saß.
      (Hatte ihm sicher noch 300 BB reingetiltet und er callte river potshove mit A2 als A high)

      Hatte keine nerven mehr und musste quitten.

      (Etwas was mir so gut wie nie passiert ist inner session oder im rl xD )
    • CurtVanVort
      CurtVanVort
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 370
      kenn ich :)

      sowas ähnliches ist mir im rl passiert. bin eig auch nicht sonderlich tiltanfällig aber scheinbar neige ich im livegame manchmal dazu. der vollfisch hatte mir 3 stacks abgenommen...immer erklärt was ich nicht alles halte und durch sein selbstgefälliges grinsen und dadurch dass er sich so gut vorkam musste ich gehen bevor ich über den tisch gesprungen wär und ihm sein scheiss gesicht gebrochen hätte.
    • Predi1337
      Predi1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2009 Beiträge: 800
      Ich würd eh sagen das ich ein ruhiger ausgeglicheneer Mensch wäre aber das gestern.... sicko das ich mich über son kack so aufregen konnte :) .

      ?(

      (1 mal meinen Tisch geschlagen obwohl der komplett unschuldig war + Tischtennis Hand benutzt dafür was niemals + EV sein kann :D )
    • 2plus2is4
      2plus2is4
      Black
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 4.335
      ohja dieses gefühl kenn ich nur zu gut man kommt sich dann immer so machtlos vor und starrt einfach nur ungläubig auf den bildschirm.
      vor zwei tagen erst war ein vollfish mit 1200bb vor mir gesessen bis ich anfing ihn zu hyperexploiten und sein ganzes geld wieder abnahm :D
    • acegipoker
      acegipoker
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2009 Beiträge: 2.970
      gestern hab ich es geschafft den NL50 40% 3Bet Fisch über 1,3k Hände auf 720$ hochzukriegen , hat mich einfach immer ausgesuckt, das Bitterste war 80%<20% Turn Allin für nen 530$ Pot, musste ich von vorne anfangen mit zurückgewinnen.
      Hab mich aber zusammengerissen und mir bis zum Schluss etwa 8-9 Stacks zurückgeholt, dann ist er gegangen. ;(
    • kulmi
      kulmi
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2007 Beiträge: 1.144
      ich tilte erst wenn der fisch mir circa 7 stacks abnimmt, dann gewinn ich meinen ersten 50bb pot und er instaleavt ;) immerhin kann man dann nich mehr so viel geld verdonken^^
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.040
      Original von kulmi
      ich tilte erst wenn der fisch mir circa 7 stacks abnimmt, dann gewinn ich meinen ersten 50bb pot und er instaleavt ;) immerhin kann man dann nich mehr so viel geld verdonken^^
      #2
    • acegipoker
      acegipoker
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2009 Beiträge: 2.970
      Die Swings bei HU sind halt einfach krass. Sehr gewöhnungsbedürftig wenn man von 6+Handed kommt.
      Ich dachte zuerst, wenn ich nur bumhunte werd ich selten Verluste einfahren, aber das ist leider Wunschdenken. Ich werde deswegen nun erst mit 50 Stacks weiter aufsteigen.
    • JDaniels
      JDaniels
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 1.382
      kann mich den bisherigen Kommentaren nur anschließen...

      ...und als Fortsetzung: Selbst wenn man 1 Jahr NLHU gespielt hat ist PLOHU plötzlich noch mal ne andere Dimension :f_o: Damit kam ich dann gar nicht mehr klar
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.040
      Oja,oja...PLO HU ist ne sicke Angelegenheit!
      Wenn ichs ab und zu mal spiele dann immer ein Limit tiefer als NLHE HU(wenn der Pokerraum es anbietet PLO25).
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      Original von acegipoker
      Die Swings bei HU sind halt einfach krass. Sehr gewöhnungsbedürftig wenn man von 6+Handed kommt.
      Ich dachte zuerst, wenn ich nur bumhunte werd ich selten Verluste einfahren, aber das ist leider Wunschdenken. Ich werde deswegen nun erst mit 50 Stacks weiter aufsteigen.
      ??? die swings im HU cashgame sind kleiner als im 6 max da deine winrate höher ist!
    • quirrel77
      quirrel77
      Silber
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 2.266
      @Mephisto87
      Trotzdem kann es mal schnell so eine Dynamik geben, dass man jede 3-4 hand allin geht(sowohl preflop als auch flop oder turn) und dann kommt es in wenigen händen voll auf Glück an.
      Hast du schonmal bei 6-max innerhalb von 50 Händen 3-5 stacks an einen oberfish donated?
      ich im HU schon und dass ohne falsch gespielt zu haben!
    • BaumiB
      BaumiB
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 923
      Original von quirrel77
      @Mephisto87
      Trotzdem kann es mal schnell so eine Dynamik geben, dass man jede 3-4 hand allin geht(sowohl preflop als auch flop oder turn) und dann kommt es in wenigen händen voll auf Glück an.
      Hast du schonmal bei 6-max innerhalb von 50 Händen 3-5 stacks an einen oberfish donated?
      ich im HU schon und dass ohne falsch gespielt zu haben!
      bezweifel ich ganz stark, gegen Fisch brauch ich nicht gamblen oder flippen.


      Wenn es allerdings megacooler oder setups waren nehm ich es zurück.

      Gegen Fisch geht das Geld eigentlich (fast) NIE behind rein

      hab jetzt nicht riesen Samplesize aber über 20000 Hände würd ich sagen die Varianz ist viel viel geringer im HU auf niedrigeren Limits, da die Egde und die Winrate viel höher sind.
    • acegipoker
      acegipoker
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2009 Beiträge: 2.970
      Da bin ich aber froh, dass ihr das besser wisst als die Strategieartikel.
    • derMarco
      derMarco
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 580
      Ture Story.

      Meine ersten beiden Ausflüge ins HU gegen Fische musste ich auch mit Megadowns in der BR bezahlen. Es ist einfach krass wie die Gegner manchmal hitten und einen mit irgendwelchen komischen Händen zerstören. Dazu kommt noch das sie meistens Hände wie AA oder ähnlich komplett unsinnig spielen und man da auch noch reinrennt.

      Werd jetzt erstmal wieder SH grinden bis ich 100 Stacks für HU habe und die anfänglichen Swings überleben kann.
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      Original von quirrel77
      @Mephisto87
      Trotzdem kann es mal schnell so eine Dynamik geben, dass man jede 3-4 hand allin geht(sowohl preflop als auch flop oder turn) und dann kommt es in wenigen händen voll auf Glück an.
      Hast du schonmal bei 6-max innerhalb von 50 Händen 3-5 stacks an einen oberfish donated?
      ich im HU schon und dass ohne falsch gespielt zu haben!
      wenn wir von swing reden dann immer über eine samplesize. das es mal 5 down gehn kann ich 50 händen - ja klar.

      Aber downs von größen >20 stacks sind wesentlich seltener als bei 6max. dort kann man schonmal 20 stacks droppen und das wäre nicht so ungewöhlich , im HU schon.
    • quirrel77
      quirrel77
      Silber
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 2.266
      das stimmt wiederum ;)
    • 1
    • 2