NL25 SH ; AK immer All-In

    • Holsch73
      Holsch73
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 64
      Ich wüsste mal gerne, wie Ihr diese Situation einschätzt:

      Ich würde die Stats mal außen vor lassen wollen.

      Denkt Ihr man macht lanfristig Gewinn, wenn man nach einer 3Bet mit AK preflop immer All-In geht?

      Also ich habe AK und mache einen Open-Raise (75 cent) und werde von jemand unbekannten ge3bettet (2,25 Dollar). Danach gehe ich sofort All-In.
      Oft werde ich die ca. 3 Dollar direkt gewinnen. Werde ich gecallt hat der Gegner meisten ein Paar und ich bin leichter Außenseiter. Ab und zu bin ich gegen AA und KK starker Außenseiter. Gleicht sich das mit den häufig gewonnenen 3 Dollar aus?

      Natürlich muss ich das verschleiern und ab und zu mit AA und KK auch All-In gehen.


      Ich bin über Eure Meinungen gespannt.
  • 13 Antworten
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      wenn du mit AK/KK/AA immer direkt allin gehst statt wie mit allen anderen händen ganz normal zu 3betten wird dich halt niemand mehr callen (ausser mit KK+).
    • oppoker91
      oppoker91
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 1.098
      Würd ich nicht so machen,da du überhaupt nicht Bluff4betten kannst.

      Zudem sieht das ziemlich stark nach AK aus und ich glaube nicht,dass du oft vorne bist,wenn du gecallt wirst.

      Die 3Dollar bekommste doch genauso,wenn du normal 4bettest.
    • Holsch73
      Holsch73
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 64
      Und wenn nach meiner 4Bet eine 5Bet kommt?
      Sollte ich dann folden mit AK?
    • subkultur555
      subkultur555
      Silber
      Dabei seit: 12.07.2009 Beiträge: 220
      nein da kannste ja auch glei 72o 4bet/folden...wenn standard reg 5betshippt auf nl25sh...dann hat der ne standard range von QQ+/AKs/AKo...
      so jez ist schon soviel im pott durch deine 4bet das du garne mehr folden kannst.weil du gegn die range ne equity von 38%ca hast...
    • anko1
      anko1
      Global
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 866
      Wenn du nicht broke gehen willst mit AK gegen Villain, dann auch keine 4bet gegen ihn.
      4bet/fold mit AK ist generell -ev.
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      wenn du selbst ge4bettet hast kannst du (100 BB deep) AK idR nicht mehr folden, da du dann meist schon um die 2:1 odds kriegst, also nur noch 33% brauchst.
    • oppoker91
      oppoker91
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 1.098
      Spiel selbst NL25 und ich gehe mit AK,wenn ich 3bette immer broke.
      Denke man kann gegen UTG und sehr tighte Spieler durchaus Preflop einfach coldcallen,aber vorallem im Blindbattle easy Allin.
    • Holsch73
      Holsch73
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 64
      Original von oppoker91
      Würd ich nicht so machen,da du überhaupt nicht Bluff4betten kannst.

      Zudem sieht das ziemlich stark nach AK aus und ich glaube nicht,dass du oft vorne bist,wenn du gecallt wirst.

      Die 3Dollar bekommste doch genauso,wenn du normal 4bettest.

      Wieviel sollte ich dann für eine 4Bet setzen?

      3x die 3Bet (3* 2,25 Euro) oder eine kleinere 4Bet?
    • mamanani2
      mamanani2
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2009 Beiträge: 1.013
      Die Frage ist doch viel eher, was du mit deiner 4Bet erreichen möchtest.
      So wie ich das verstehe, von wegen 4bet/fold? und wenn ich gecallt werde bin ich sowiso beat bzw. behind, ist es ja eine reine Bluffbet für dich. Dann würd ich mir eher Gedanken darüber machen AK zu callen.
      Je nachdem was du mit der Bet erreichen willst, kannst du dir dann ja überlegen, wie du weiterspielst und ob eine höhere bet einen größeren Effekt hat als eine kleinere. Hast du mit ner kleinen die selbe FE wie mit ner größeren, dann nimmst du immer die kleinere. Wenn du weisst, dass du viel von schlechteren Händen gecallt wirst, und die größe dabei nicht entscheidend ist, dann nimmst du die größere....
      Auf Balancing zwischen AK und AA musst auf dem Limit auch definitiv nicht achten.
      Das klingt hier sowiso alles danach, dass du beim Pokern nicht nachdenkst, sondern einfach nur nach Standartchart spielen möchtest.
      Gegen Unknown wie von dir gefordert lässt sich da auch einfach wenig sagen, wobei AK in Position für mich ggn Unknown immer ein call ist. OOP würd ichs stark davon abhängig machen ob du dir ne große Postflop Edge gegen den durchschnittlichen NL25 Spieler gibst und wie groß der Pot tatsächlich ist.
      In deinem Beispiel mit der Potgröße ists für mich auch ein Call, solltest du auf 1$ eröffnet haben und bekommst ne 3$+ 3Bet, dann kannst dich mit 8,5$+ commiten broke gehen. für 7,5$ kommst sogar noch aus dem Pot raus mit AK, die Frage ist halt ob du das wirklich willst, da QQ+/AK schon ne eher tighte Range ist und zwar von den meisten gespielt wird, aber bei Unknown ja nicht unbedingt der Fall sein muss.

      Gibt aber einfach trotzdem noch viel zu viele Faktoren die mit reinspielen, so dass dein Beispiel einfach nicht aussagekräftig genug ist. CO vs. BU ists zum Beispiel eher 4-Bet/Broke als UTG vs. MP usw.
    • quakehead
      quakehead
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 2.288
      Original von Holsch73
      Wieviel sollte ich dann für eine 4Bet setzen?

      3x die 3Bet (3* 2,25 Euro) oder eine kleinere 4Bet?
      normalerweise 2,5*3bet, ich würde aber einfach auf 6 raisen in dem spot
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ob man direkt All In geht auf eine 3-Bet oder eine 4-Bet macht, hängt von zwei Faktoren ab:

      1. Wie groß war der Openraise

      2. Wie groß ist der Reraise

      Je größer diese Beträge sind, desto schneller bist du potcommited. Wenn ich 4bb openraise und mein Gegner auf 14 - 16BB 3-bettet, dann push ich oft einfach All In, da mich jede sinnvolle 4-bet sowieso potcommited und ich in der Situation das ganze sowieso nur schwierig mit lighten 4-Bets balancen kann.

      Openraise ich klein und mein Gegner 3-bettet auf 9 - 12BB, dann habe ich viel Freiraum für eine 4-Bet, da sie mich nicht direkt potcommited und ich bei diesen Beträgen dementsprechend auch profitabel bluffen kann.

      Die 4-Bet Size würde ich zwischen 24 und 28BB wählen.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Ich geh nicht immer mit AK oder QQ broke. Habe von einigen Regulars auf eine große Samplesize sehr tighte 3bet-Stats, sprich unter 3 % 3bet gesamt. Wenn ich dann aus UTG mit AK oder QQ opene und so ein Kandidat mich 3bettet bin ich durchaus gewillt direkt auf die 3bet zu folden und 4bette nur noch KK und AA.
    • uncleshark
      uncleshark
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2007 Beiträge: 1.059
      Original von tomsnho
      Ich geh nicht immer mit AK oder QQ broke. Habe von einigen Regulars auf eine große Samplesize sehr tighte 3bet-Stats, sprich unter 3 % 3bet gesamt. Wenn ich dann aus UTG mit AK oder QQ opene und so ein Kandidat mich 3bettet bin ich durchaus gewillt direkt auf die 3bet zu folden und 4bette nur noch KK und AA.
      this!
      Ich glaube da sollte es keinen default geben (ausser man zockt ohne stats ohne reads). Direkt all in pushen halte ich jedenfalls, wie schon von vorpostern erwähnt, aus balancing gründen für sehr suboptimal