[SnG] Wie tief kann man fallen? [22 Stacks in 40 SnGs inside]

    • NNNexX
      NNNexX
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 1.413
      Hey,

      ich habe mich entschieden von den DoNs auf SnGs zu wechseln, weil mich die Competition mehr reizt. Ich besitze eigentlich reichlich NL Cashgame (NL25/NL50) Erfahrung und habe auch schon 1,2k DoNs (5er/10er) auf dem Buckel, aber was gerade abgeht wirft mich völlig aus der Bahn.

      Ich bin mal schnell in den ersten 37 (6-tabling) 6.50er Turbos auf Stars 22(11 nach EV) Stacks gedroppt - in 37 SnGs!!! Das ist ein Drittel der Winnings, die ich mir mit 1,2k DoNs mühsam erspielt habe.
      In einem Set bin ich von 7 SnGs 3 Mal gebustet weil ich ne 80:20 Situation in favor of hero verloren habe, ein viertes Mal dann mit Q-high Flush gegen K-high Flush an der Bubble! Meine ICM Pushes gehen vollkommen in die Hose, ich krieg einfach massig Setups.
      Und wenn ich dann das ganze in SnG Wiz nachstelle sieht es eigentlich ganz passabel aus. Natürlich macht man grade als Umsteiger hie und da einen Fehler, aber fast immer sind die entscheidenden Hände in Ordnung.

      Ich spiele ja nicht seit gestern und weiß auch dass 37 SnGs keine SS sind, aber wie kann sowas gehen?
      Ich dachte eigentlich schon, dass ich eine halbwegs objektive Sicht auf mein Spiel habe, auch wenn meine Bemühungen nicht immer von Erfolg gekrönt waren. Eigentlich bin ich auch erstaunlich cool geblieben, Tilt würde ich zu 90% ausschließen, höchstens dass ich durch die Zweifel an meinen Skills etwas weak geworden bin.

      Ich hab keine Ahnung was ich tun soll. Durch den Umstieg bin ich eigentlich (wieder) top motiviert, aber irgendwie hat mich das noch nie so mitgenommen wie im Moment.

      Hilfe! :(
  • 10 Antworten
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      Naja gut was möchtest du nun hören, offensichtlich kommt sowas halt vor und man sollte daher einfach immer ne BR haben die Swings verkraftet ;) .
      Wenns dich zusehr mitnimmt spielst zu hoch und solltest absteigen, sonst ist Poker purer Streß.

      Lg
      Markus
    • TollTillt
      TollTillt
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2009 Beiträge: 880
      grinden
    • jo69
      jo69
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 1.242
      Och, ich habs innerhalb ca. 80-100 SNGs schlappe 60 BI down geschafft :f_o: . Also da geht noch mehr................................. :rolleyes:

      Viele Grüße
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo NNNexX,

      wenn Du Hilfe benötigst, wird Dir hier nach bestem Wissen und Gewissen geholfen. Sei so gut und schau Dir dazu die neuen Richtlinien in der Sorgenhotline an. Uns fehlen einfach Informationen, um Dir wirklich weiterhelfen zu können. Wenn Du jedoch einfach nur ein wenig Frust ablassen wolltest, verschiebe ich den Thread auch gern ins Forum "Frustabbau".


      Gruß,
      michimanni
    • Opi
      Opi
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2006 Beiträge: 323
      wieviel Tische spielst du ? Ich spiele nicht mehr als 3 Tische gleichzeitig, weil ich sonst die Aktionen der Mitspieler verpasse. Das ist wichtig !!

      Warum spielst du die Turbos ? Die sind viel swingiger als die normalen SnG´s. Fang doch besser mit den $3,40 SNG´s an und richte dein Augenmerk mehr auf das Spielverhalten der anderen als dich an Pusf/Fold-Situationen zu halten, wie es bei den DON doch eher (und früher) der Fall ist.

      Der Unterschied zwischen den DON´s und den SNG´s ist einfach der, das du bei den DON´s sehr schnell in die p/f-Phase gelangst, während du bei den Standard-SNG´s genau dies vermeiden willst (... ich zumindest).

      Das heißt, die Phase, in der sich das Spiel gut spielen läßt, ist viel viel länger, als bei einem DON-Turnier. Du hast da ein sehr viel größeres Variationsspektrum um dein Spiel zu gestalten .... das muss man üben.

      Deswegen mein Tip : versuch die Standard-SnG´s und dann auf einem kleinerem Limit.

      Opi
    • MrIndependent
      MrIndependent
      Silber
      Dabei seit: 26.04.2010 Beiträge: 282
      Ich hoffe du hast dich vorher auch inhaltlich mit dem Unterschied von DoNs und SnGs auseinandergesetzt.

      Ich glaube, dass du nach 1,2k DoNs die entsprechenden Spielweise schon stark verinnerlicht hast. Das ist halt grade im PoF wichtig, dass es einen Unterschied macht nur überleben zu müssen oder auch Chips zu sammeln um Erster zu werden.


      Ansonsten sind 37 SnGs wirklich keine Samplesize. Bedenke, bei DoNs gewinnste als Winning Player im Schnitt mehr als jedes zweite.


      Bei SnGs reicht es ja etwas mehr als ein Drittel der Tourneys itm zu kommen. Im Vergleich zu DoNs ist da eine so stark sinkende BR halt schon scary.


      Ansonsten würde ich auch nicht auf 6.5$ anfangen sondern zunächst die 3.4$ spielen. Und wenns nicht ganz so swingy sein soll halt Non-turbo.
    • jo69
      jo69
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 1.242
      Opi, meintest Du mich?

      Ich spiel, je nach Traffic, zwischen 2-4 Tables. Eben genau der Übersicht wegen.

      Mit 5 gehts teils noch, mit 6 ists nur noch hecktisch :rolleyes:
    • NNNexX
      NNNexX
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 1.413
      @markus

      Hab mir das Limit eigentlich bewusst ausgesucht, da ich trotz Cashouts ~200 Stacks dafür hatte. Andererseits fehlt mir halt die Sicherheit um sagen zu können, dass ich hier nicht grad mein Geld verbrenne wegen des Umstiegs.

      @die anderen beiden

      Natürlich ist mir der Unterschied zwischen SnGs und DoNs klar. Bei den DoNs geht man ja nur rein, wenn man meint ne deutliche Edge zu haben oder halt muss. Bei SnGs macht man ja bewusst auch knappe Calls und Pushes um seinen Stack und damit auch seinen $-EV zu vergrößern.

      Mit 6 Tischen hab ich eigentlich keine Probleme. Bin aus meiner SSS/BSS Zeit das Multitablen gewohnt und hab auch bei den DoNs 10-15 Tables gespielt, weil man ja dann doch sehr viel am folden ist und auf den kleinen Limits Reads ne untergeordnete Rolle spielen.
      Das klappt ganz gut mit 6 Tischen, hab auch noch Zeit mir meine Gegner anzuschaun und Notes zu machen.

      @all

      Hab nun mal nen Tag pausiert und viel mit dem SnG Wiz rumhantiert. Auch bei den Handbewertungen kam ich ganz gut weg. Wenn ich mich nicht ganz täusche bin ich einfach in nen Downsing gerutscht.

      Mit was für Swings muss ich denn rechnen, wenn man davon ausgeht dass ich theoretisch +EV spiele? Wie steckt ihr das weg? Wann zieht ihr die Reissleine und was macht ihr dann?
      Werden auf den höheren Limits (bis zu den 50ern) eher Turbos oder non-turbos gespielt?
    • Opi
      Opi
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2006 Beiträge: 323
      nein ... dich habe ich nicht gemeint ... NNNexX war gemeint ...

      Opi
    • icansuckuout
      icansuckuout
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 129
      Schau dir mal paar Graphen von guten Spielern an. Das baut mich auch immer auf, wenn ich im Downswing bin. Da wirst du sehen, dass die auch schlechte Phasen haben.
      22 BI sind gar nichts.