Meine "Pokerkarriere" - Aufstieg und Fall

    • petronius
      petronius
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 280
      Ich spiele seit einem knappen Jahr Poker uns seit Ende November Limit nach den Konzepten von PS.

      Bisher lief das auch einigermaßen vernünftig, ich stieg kontinuierlich in den Limits auf (bin allerdings auch mit ner Bankroll gekommen, dass ich gleich 1-2 spielen kann).
      Zuletzt hatte ich 3/6 über 20k Händen mit 1.7BB/100 geschlagen.Einmal hatte ich bisher 1k ausgecasht. Doch dann gings los: Ich bin auf 5/10, dort lief es die ersten paar Hände gigantisch mit einem schönen Up, dann genausoschnell alles wieder weg.

      Also wieder auf 3/6 zurück, doch hier ging es erst so richtig los... Um die 20x AA insgesamt im Minus, nur als Beispiel, ich wurde einfach total dominiert, egal von welcher Hand gegen welche Hand.
      Nach krassen Downs habe ich Pause gemacht, teilweise mehrere Tage. Ich habe nur 4-Tabling betrieben (sh) und bin ganz diszipliniert in den Limits abgestiegen. Nichts desto trotz begann ich einen fulminanten Abstieg, von 4000$ auf 700$!!!!!!!!

      Da wurde es mir dann endgültig zu bunt, ich hab die letzten 400 ausgecasht und nur 300$ draufgelassen, um evtl mit 0.5/1 neu anzufangen. Um mich da nochmals hochzuwühlen, fehlt mir im Moment aber irgendwie das Vertrauen in die Strategien, und darauf dass sich der Skill durchsetzt.

      Ich meine, wenn ich an Tischen sitzten mit irgendwas um 40/4 rum, und die Fische fahren zwei Stunden lang Gewinnen ein und zocken mich ab, dann beginn ich zu zweifeln. Ich denke ich hätte die 3000$ irgendeinem aus der Anfängersection geben können, der hätte das nach einmaligem durchlesen der Anfängerstrategien doch nicht so schnell verballern können...

      Insgesamt war sehr wenig tilt dabei, würde ich behaupten, dafür hab ich ja die langen Pausen gemacht. Jedes Limit unter 5/10 liegt auch absolut in meiner Komfortzone - ich kann mir diesen WahnsinnsDS einfach nicht erklären.

      Und so hübsch ist das ganze anzusehen:



      Sieht wirklich extrem nach Tilt aus.... Aber wie gesagt, ich bin brav Limits gewechselt, habe nur 4 Tische gespielt und immer wieder lange Pausen gemacht.

      Wie solls jetzt also weiter gehen? Nochmal ein paar Monate spielen, um nur wieder auf den alten Stand zu kommen? Bin ich überhaupt in der Lage, gewinnbringend zu pokern? Bin wirklich gerade mehr als verunsichert.
  • 24 Antworten
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Ach du bist der Typ. Wenn ich deinen Nick an nem Table seh überleg ich mir 2 Mal ob ich da spielen will, find dich sehr unangenehm zu spielen (und das sollte ja wohl was gutes sein ;) ) Also mit deinem Skill schlägste doch 0.5/1 eigentlich blind und 1/2 und 2/4 doch eigentlich auch denk ich mal. Wundert mjich sehr stark, dass du so fällst, aber ne Analyse kann ich da leider nich zu geben, spiel ja erst 0.5/1. Tut mir aber dick leid für dich..
    • ALMZ
      ALMZ
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2005 Beiträge: 252
      ich kann dich verstehen mir geht es grade genauso, außer dass ich nicht von ganz so hohen limits komme...hab im januar angefangen hier über ps.de zu pokern, klappte auch alles ganz gut, nach nem monat war ich auf partypoker, wo es auch zunächst sehr gut losging, sodass ich in den limits aufstieg, bis auf 1/2.
      Das Limit konnte ich schlagen und so entschloss ich mich auf shorthanded umzusteigen, was auch nach einigen startschwierigkeiten ganz gut lief. Meine bankroll hatte sich bis auf 750$ vergrößert, auch wenn ich gelegentlich downswings von bis zu -100bb hatte fühlte ich mich relativ sicher.

      Vorgestern ging das Desaster dann los. Ich traf auf einmal keinen flop, keinen draw und verlor auch mit premium karten wie AA und KK gegen irgendwelche callingstations. Als ich an einem Tag 150BB also 300$ verloren hatte, hörte ich erstmal auf, um am nächsten tag wieder anzugreifen (die 150bb schockten mich noch wenig, hatte ich ja schonmal fast in ähnlicher höhe...)

      Am nächsten tag, also gestern, ging es dann aber genauso weiter, was mich zugegebenermaßen ein wenig zum tilten brachte...am ende des tages waren dann nochmal 150bb weg (der tilt verhinderte leider den rechtzeitigen abstieg auf ein kleineres limit :<)...so war ich dann innerhalb von 48h von 750 auf 150$ gefallen

      naja nun werd ich mir wohl erstmal noch ein bisschen theorie aneignen und dann in einigen tagen versuchen wieder den aufstieg zu schaffen.


      wünsche dir und allen anderen sie sich in ähnlichen situationen befinden viel erfolg und dass es wieder aufwärts geht
    • petronius
      petronius
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 280
      Original von ChrisA3
      Ach du bist der Typ. Wenn ich deinen Nick an nem Table seh überleg ich mir 2 Mal ob ich da spielen will, find dich sehr unangenehm zu spielen
      Das nehme ich gerne als Kompliment ;)
      Ja, wie gesagt jetzt also 0.5/1. Ja, hier läuft es normalerweise doch recht easy. Man kann sich hinsetzen wo man will, man muss die Fische nicht suchen, die kommen zu mir.

      Doch wie gesagt, dasselbe dachte ich von 1/2 und 2/4 ganz locker auch... Diese Limits hab ich auf meinem Weg nach unten aber auch im Sturm durchschritten X(
    • petronius
      petronius
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 280
      Original von ALMZ
      so war ich dann innerhalb von 48h von 750 auf 150$ gefallen

      naja nun werd ich mir wohl erstmal noch ein bisschen theorie aneignen und dann in einigen tagen versuchen wieder den aufstieg zu schaffen.
      Prozentual ähnlich desaströs wie bei mir. Dann hoff ich mal, wir packen das. Wir versuchens ja jetzt an den selben Tischen :P
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Da Du bei 0,5/1 einen "sicheren Boden" hast, geht es eher darum, die richtige Einstellung zu finden, oder?

      Das böse Wort "hoffen" ist hier nicht angebracht. Den Skill wirst Du schon haben, wenn Du sogar "gefürchtet" wirst. ;)
    • wuest0r
      wuest0r
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 675
      Seltsamerweise ergehts mir beim Aufstieg auf 1/2 genauso. Ich spiel ein etwas konservativeres Bankrollmanagment, also 500BB. Nun ja, bin jetzt mit 1k mal auf 1/2 gegangen und hab nach 5k Händen +-0. Ich weiß, 5k Hände sagen nicht viel aus, aber ich fühl mich auf diesem Limit noch nicht so ganz wohl. Auf 0,5/1 hab ich über ca. 20k Hände 3BB/100 gemacht, da gehts irgendwie viel leichter ;) .
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Original von Frohbi
      Da Du bei 0,5/1 einen "sicheren Boden" hast, geht es eher darum, die richtige Einstellung zu finden, oder?

      Das böse Wort "hoffen" ist hier nicht angebracht. Den Skill wirst Du schon haben, wenn Du sogar "gefürchtet" wirst. ;)
      Kleiner Scherz? Bei dem hohen Glücksfaktor bei Poker darf man schon hoffen, nicht auf zu viele derart möglicher (oder sogar noch größerer) Downswings zu treffen.

      Man darf nie vergessen, je größer die Anzahl der gespielten Hände, um so höher die Wahrscheinlichkeit auf eine Begegung mit den großen Swings.
    • petronius
      petronius
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 280
      Original von Vienna
      Original von Frohbi
      Da Du bei 0,5/1 einen "sicheren Boden" hast, geht es eher darum, die richtige Einstellung zu finden, oder?

      Das böse Wort "hoffen" ist hier nicht angebracht. Den Skill wirst Du schon haben, wenn Du sogar "gefürchtet" wirst. ;)
      Kleiner Scherz? Bei dem hohen Glücksfaktor bei Poker darf man schon hoffen, nicht auf zu viele derart möglicher (oder sogar noch größerer) Downswings zu treffen.

      Man darf nie vergessen, je größer die Anzahl der gespielten Hände, um so höher die Wahrscheinlichkeit auf eine Begegung mit den großen Swings.
      Guter Punkt, Vienna.
      Eigentlich "hoffe" ich auch nicht, auf 2/4 zu gewinnen. Auch da bin ich recht überzeugt, dass der Skill allemal reicht. Aber der DS lernte mich das fürchten...
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Das meinte ich ganz und gar nicht scherzhaft.

      Langfristig gesehen setzt sich skill durch. Das Wort "hoffen" ist für Leute, die Hoffnung nötig haben, weil der skill nicht reicht.
      Alles kann man nicht auf die Swings schieben. (Sonst könnten wir auch Roulette spielen gehen)


      Jedenfalls alles Gute, Petronius.
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Es ist schon richtig, viele die hier ihre Sorgen mitteilen spielen nicht perfekt. Auch kann bei einem massiven Downswing die Nervosität den Effekt noch verstärken.

      Nur sollte sich jeder Pokerspieler im Klaren darüber sein, dass es durchaus möglich ist, auch bei korrektem Spiel nie dauerhaft positiv abzuschneiden.

      Langfristiges Pech setzt sich gegenüber Skill durch! Bei einer Gewinnerwartung von 3BB/100 muß das Pech dafür gar nicht sehr groß sein.
    • noone23
      noone23
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 472
      Original von Vienna
      Nur sollte sich jeder Pokerspieler im Klaren darüber sein, dass es durchaus möglich ist, auch bei korrektem Spiel nie dauerhaft positiv abzuschneiden.
      Es ist auch durchaus möglich dass ein Affe Macbeth auf einer Schreibmaschine schreibt. Trotzdem wirst du das niemals erleben.
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      So weit ich weiß, ist das bis jetzt weltweit noch keinem Affen gelungen.

      Es soll aber bereits gute Pokerspieler gegen, welche ihre gewonnenen Millionen wieder verloren haben. Vielleicht waren das Affen?
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Gut, ich habe den Fehler gemacht, überhaupt auf Dein Post zu antworten, vienna.
      Ab jetzt dürfen die Off-Topic-Diskussionen wieder da geführt werden, wo sie hingehören.
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Off-Topic? Jetzt wundert es mich nicht mehr, warum so viele Spieler erstaunt sind, dass man auch bei gutem Spiel verlieren kann.
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Off-Topic heißt für mich in diesem Fall, alles so derbe schlecht zu reden, wie Du es nun mal tust. Daß Du erstaunt bist, nicht gewinnen zu können, könnte ich ja noch nachvollziehen. Es jedem aufzubinden, ist mir ein Rätsel.

      Wenn Du dazu noch etwas mitteilen möchtest, mach einen Thread auf oder schick mir eine PN.
    • petronius
      petronius
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 280
      Was noch als weiteres ßrgernis dazukommt: Ich bin angeblich aufgrund mangelnder Aktivität im Januar nicht in die Acceler-8-tor Promotion gelangt. Nun habe ich im Februar (der nette Abwärtstrend nahm hier seinen Anfang) 2900$ Rake produziert. Bei jeder anderen Seite könnte ich nun wenigstens einen 500$ Bonus abgreifen (oder mehr...). Das würde meiner BR schonmal helfen. Von Party gibts GAR NICHTS!
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Original von Vienna
      So weit ich weiß, ist das bis jetzt weltweit noch keinem Affen gelungen.

      Es soll aber bereits gute Pokerspieler gegen, welche ihre gewonnenen Millionen wieder verloren haben. Vielleicht waren das Affen?
      Das liegt dann an fehlerhaften BR Management! Die Leute haben dann zu hohe Stakes gespielt und nicht rechtzeitig das Limit gewechselt...

      Die Wahrscheinlichkeit von einer Millionen Dollar auf 0 zu fallen ist, bei korrektem BR Management, in der Tat so gross wie das ein Affe, wenn er blind auf die Tastatur haut, Macbeth schreibt!
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Bitte lasst den Thread (wie sonst auch immer) dem Eröffner, also Petronius.
      Wir haben genug Foren für Grundsatzdiskussionen.
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Noch ein Satz zum BR Management. Wer schon z.B. im Limt 100/200$ hohe Gewinne hatte, wird bei einem Downswing kaum bereit sein, sich wieder bis ins 1/2$ Limit zurückzustufen.

      Vielleicht kann uns Petronius noch erzählen, wie er bei seinem Downswing das BR Management gehandhabt hat?
    • 1
    • 2