NL25 50 BB Tische

    • xunbreakablex77
      xunbreakablex77
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2009 Beiträge: 116
      Hi,
      ich hab ne längere Zeit NL10 SH erfolgreich gespielt und bin dann mit 750$ and die NL25 50bb tables...Suckout über Suckout bin ich nun wieder bei 500$ angekommen.

      Meine Frage ist jetzt wie verändert sich das BRM bei 50bb Tischen? Soll ich weiter auf meinem Downswing NL25 50bb spielen (sind ja ca 45 Stacks) oder zurück an die NL10 SH 100 oder 250bb Tische?

      Nebenbei..Ich hab die 50bb Tische vorallem aufgrund der Fische gespielt, allerdings mein Spiel nicht wirklich angepasst. Sollte man bei den 50bb Tischen tighter spielen als bei 100bb, aufgrund von Implied Odds, etc.? Ich hab ca. VP 22-30/PFR 20-28 an den 50bb Tischen...Hab so NL10 gut gespielt, frag mich nur ob das zu loose ist an den 50bb Tischen.
  • 2 Antworten
    • DuskoPull
      DuskoPull
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 2.593
      Denke, deine BR ist nach wie vor mehr als ausreichend.
      Ansonsten ist das Spiel mit 50bb generell natürlich ein anderes als mit 100, spekulative Hände verlieren an Wert während Hände mit Potential zum starken TP im Wert steigen - dementsprechend kommt mir 22-30 VPIP deutlich zu hoch vor. Just my 2cents, hab an sich keine Ahnung von MSS :f_confused: Da gibts doch auch entsprechende Strategieartikel?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Mit kleinerem Stack willst du folgende Adaptionen durchführen:

      Du spielst weniger Hände mit relativer Equity (z.b. sowas wie 67s oder 22) und nimmst eher Hände mit absoluter Equity (z.b. KJ oder AT). Das Ziel ist es eine solide Made Hand oder einen extrem starken Draw zu treffen und das Geld reinzubringen.

      Preflop läuft die Adaption genauso ab. Du kannst es aufgrund des kleineren Stacks mit mehr Händen reinbringen und deinen Showdownvalue spielen (z.b. würde ich mit so Sachen wie 88, 99, AK, AQ, AJs, vielleicht KQs definitiv zusehen das Geld schnell reinzubekommen - das ist jetzt kein absolut aber das wäre so mein grundlegender Ansatz).