Fullring noch sinnvoll?

    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Das soll kein Whine-Post sein. Ich will nur schildern, was ich erlebe und Meinungen von Spielern einholen, die den Umstieg von NLFR BSS auf eine andere Variante vollzogen haben.

      Abgesehen davon, dass ich immer wieder lese, dass Shorthanded profitabler ist, weil Fische gerne Action wollen und man Fische mit weniger Mitspielern teilen muss, mache ich auf Fullring momentan die Erfahrung, dass es recht zermürbend ist.

      Bin jetzt auf NL10 (Full Tilt) angekommen und bin fast die ganze Zeit nur dabei, Tische auszutauschen, weil mir zu viele tighte Spieler dran sitzen. Habe ich dann Fische dran, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass mir ein anderer Spieler die Tour versaut.
      Oder ich komme in keine Hand mit ihm, weil man auf FR bekanntlich tighter als SH spielt.

      Hab das Gefühl, dass man TPTK und Overpair inzwischen so oft folden muss, weil viele nur auf setvalue oder 2pair+flushvalue mit Broadways & SCs callen. Bekommst du auf nem 3suited Flop das Raise und bringst TPTK rein, weil Du denkst, er hat nen FD oder pair+fd, blickst du meist in den made Flush.
      Ansonsten bekomme ich wenig Geld mit meinen mittelstarken Händen rein, weil selbst Spieler mit VPIP 20+ pre zwar viel callen, aber auf Monsterhits warten und halt sogar viel folden, wenn man mal for value behind checkt, wenn es günstig ist.

      Was ist gegen die ganzen Nits die beste Adaption? Preflop sehr loose sein und viel 2-3 barreln, weil keiner 3 barrels ohne nuthand callt?
      Mit Bluffs habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, weil die Nit sich nach Timebanking genau dann entscheidet, sein TPTK for Stacks zu spielen, wenn ich einen Bluff anbringe, meine Sets aber nicht ausbezahlt :D

      Hab die letzten Tage bissl SH gespielt und empfinde FR nun auch als recht öde :D
      Was gibt es überhaupt noch für Gründe, Fullring zu spielen?
  • 51 Antworten
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      Fullring ist die Varianz wesentlich geringer. Shorthanded hast du dicke Swings.

      abgesehen davon bin ich auch, aus ähnlichen gründen wie du von SH auf FR gewechselt. Das hat mich einen Grosteil meiner BR gekostet und ich weiß immer noch nciht, ob das die richtige entscheidung war.

      ich rate also von einem zu voreiligem wechsel ab!
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Du meinst von FR auf SH?

      Varianz mag geringen sein, aber wenn ih SH mehr Value liegt, nehme ich es gerne in Kauf.
    • jerome83
      jerome83
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 223
      Original von ameisenmann
      Bin jetzt auf NL10 (Full Tilt) angekommen und bin fast die ganze Zeit nur dabei, Tische auszutauschen, weil mir zu viele tighte Spieler dran sitzen.

      Ansonsten bekomme ich wenig Geld mit meinen mittelstarken Händen rein, weil selbst Spieler mit VPIP 20+ pre zwar viel callen, aber auf Monsterhits warten und halt sogar viel folden, wenn man mal for value behind checkt, wenn es günstig ist.

      Die Anzahl deiner gespielter Hände auf dem Limit wäre mal interessant zu wissen...

      Und ich freu mich eigentlich über die von dir beschriebenen Spieler der preflop viel callen und postflop viel folden. Wo ist da das Problem?

      Grüße...
    • Schwarzerelb
      Schwarzerelb
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2008 Beiträge: 3.849
      Original von ameisenmann
      Du meinst von FR auf SH?

      Varianz mag geringen sein, aber wenn ih SH mehr Value liegt, nehme ich es gerne in Kauf.
      Das war mal so. FR und SH sind mittlerweile die selben WR drin.
      Auf NL50/NL100 ist FR sogar besser schlagbar, da die Regs weniger backplayen.

      Ich persoenlich mixe sogar FR/SH Tische für ne bessere Table-Selection.
      Alternative, wenn man nur SH spielen will ist halt Pokersiten mixen.
    • HarryGER
      HarryGER
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 4.213
      Original von jerome83
      Und ich freu mich eigentlich über die von dir beschriebenen Spieler der preflop viel callen und postflop viel folden. Wo ist da das Problem?
      Ich hab beim Cashgame nie was anderes als FR gespielt und ich kann dir sagen, es ist definitiv profitabel.

      Ich spiel zwar wahrsch. höhere Limits, aber selbst da gibt es noch viele Fische und schlechte Regulars.

      Das wichtige ist einfach Handreading und Adaption. Suche die Leaks deiner Gegner und nutze sie aus (hohe fold to 3bet Werte, hohe fold to cbet Werte, Fold to 4bet, Fold to Fl/Tu-Raise, usw).
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Ein Kumpel meinte aber, dass man sich im SH auch eher weiter entwickelt als Spieler, was ich auch nachvollziehen kann. Werds auf jeden Fall mal in Angriff nehmen.
    • bloodmoney87
      bloodmoney87
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 1.981
      pssst harry.....

      fr ist tot...bitte alle zu sh wechseln, weil es viel geiler ist und mehr action etc. etc
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Original von HarryGER
      Original von jerome83
      Und ich freu mich eigentlich über die von dir beschriebenen Spieler der preflop viel callen und postflop viel folden. Wo ist da das Problem?
      Ich hab beim Cashgame nie was anderes als FR gespielt und ich kann dir sagen, es ist definitiv profitabel.

      Ich spiel zwar wahrsch. höhere Limits, aber selbst da gibt es noch viele Fische und schlechte Regulars.

      Das wichtige ist einfach Handreading und Adaption. Suche die Leaks deiner Gegner und nutze sie aus (hohe fold to 3bet Werte, hohe fold to cbet Werte, Fold to 4bet, Fold to Fl/Tu-Raise, usw).
      Bis ich dafür die sample Sizes habe, wird wohl noch dauern :)
    • jigger1977
      jigger1977
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.471
      Original von ameisenmann
      ...
      weil Fische gerne Action wollen

      Hab die letzten Tage bissl SH gespielt und empfinde FR nun auch als recht öde :D
      No flame, aber wenn du nach 20 Händen noch nicht weißt wer der Fisch ist, dann bist dus meistens selbst... sagt man so...

      Schon mal gedacht, an deinem Spiel zu arbeiten ("Was ist die beste Adaption vs Nits?") - Man kann einfach von allen Spielertypen Geld bekommen.

      NL10 schlägt man doch ganz easy mit straight forward Value Poker. Halt dich mit cbets und Bluffs eher zurück, und lass dir deine guten Hände auszahlen, dann kommst auch auf FR schnell weiter. Bluffen und so kommt dann auf den höheren Limits. Wichtige Eigenschaft des Pokerspielers sind Geduld und Disziplin, und NL10 ist nunmal das Lernlimit für die absoluten Basics.
    • bloodmoney87
      bloodmoney87
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 1.981
      ich verstehe absolut nicht wieso du hier noch meinungen zu einem thema einholen musst, was schon tausend mal in anderen threads besprochen wurde, obwohl du deine entscheidung schon gefällt hast. viel spaß bei sh
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Original von bloodmoney87
      ich verstehe absolut nicht wieso du hier noch meinungen zu einem thema einholen musst, was schon tausend mal in anderen threads besprochen wurde, obwohl du deine entscheidung schon gefällt hast. viel spaß bei sh
      War ja von dem Forum zu erwarten, das sone Antwort kommt... :rolleyes:
    • bloodmoney87
      bloodmoney87
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 1.981
      was ist an der antwort schlimm? ?(
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Die Antwort ist ganz einfach. Konstantes und varianzarmes Einkommen, da man

      1. mehr Hände pro Stunde spielen kann

      2. die Gegner sich seltener wehren und marginale Entscheidungen seltener provoziert werden

      3. viele Gegner (auch Regs) nach sehr strikten Mustern spielen

      Und hört doch endlich mal auf euch ständig zu haten, wenn euch irgendwas nicht passt dann ignoriert es einfach, meldet es oder macht sonstwas, aber solche Diskussionen zerreissen die Ausgangsdiskussion komplett.
    • Thilo87
      Thilo87
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 901
      fische gibt es auf full ring genug. hatte vor einiger zeit selbst noch gedacht, dass da wenige fische wären und alle nur auf die monster warten. aber nicht jeder tightere spieler ist ein guter spieler. nicht nur spieler mit 40/20 sind fische. gibt auch genug mit 20/10 stats, die auch gerne tpgk pushen oder flushdraws. ich glaube noch aussagekräftiger als die stats um einen fisch auf anhieb zu erkennen ist die stacksize. 50-85bb zum beispiel sind oft fische. und gute smallstacks sieht man selten, das sind meistens auch fische. ich achte bei der tableselection auch überwiegend nur noch auf die stacks. und bei mir war es auch so, dass ich oft nur die nuts beim vermeintlich guten gegner vermutete und oft die beste hand gefoldet habe, obwohl der gegner ein fisch war und irgendeinen trash gepusht hat.
    • Holsch73
      Holsch73
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 64
      Original von Ghostmaster
      Die Antwort ist ganz einfach. Konstantes und varianzarmes Einkommen, da man

      1. mehr Hände pro Stunde spielen kann

      2. die Gegner sich seltener wehren und marginale Entscheidungen seltener provoziert werden

      3. viele Gegner (auch Regs) nach sehr strikten Mustern spielen

      Und hört doch endlich mal auf euch ständig zu haten, wenn euch irgendwas nicht passt dann ignoriert es einfach, meldet es oder macht sonstwas, aber solche Diskussionen zerreissen die Ausgangsdiskussion komplett.

      Mit dieser Beschreibung meinst Du Fullring, oder?


      Bin auch von FR auf SH gewechselt und habe meine gesamten FR Gewinne verloren. Überlege jetzt zurück zu wechseln. Habe aber auf jeden Fall sehr viel gelernt beim SH, was ich jetzt beim FR auch anwenden werde.
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Jo, ich werde dran bleiben und ich spiele auch wieder nur erstmal 4 Tische und mache dabei noch mehr Notes.
      Ein Coach von DC meinte mal in nem Vid, dass wenn Du nicht bereit bist, im Fullring mind. 8 Tische zu spielen, dann ist Fullring nichts für Dich. Aber denke das stammt aus früheren Zeiten, wo TPTK ein No-Brainer Stack-off für 100BB war. Heute sehe ich das immer seltener.

      Ich werde beides spielen (SH und FR) und auf SH mehr Kenntnisse und Erfahrung sammeln.
      Kann ja nicht schaden, wenn man beides recht gut und sicher beherrscht, weil man dann eine größere Auswahln an weaken Tables hat.
    • macbas
      macbas
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2010 Beiträge: 445
      Als meine Bankroll Anfang Dezember gross genug war, bis ich auch von SH5 auf FR10 gewechselt. Und es war ein echtes Deasaster. Eigentlich kann ich was Du beschreibst ebenfalls nur bestätigen. Ich empfand es als mühsam und eintönig und bin mit meinen Monstern ständig in noch bessere Monster gerannt. Aber eigentlich glaube ich habe ich den Fehler gemacht, dass was ich vor allem SH gelernt hab nicht mit rüberzunehemen. SH hab ich nämlich Angefangen viel mehr auf die jeweiligen Gegner un Ihre Ranges zu adapten, anstatt stur nach ps.de Strategie zu spielen.
      Jetzt spiele ich erst mal wieder SH NL4, aber denke früher oder später werde ich noch mal nen Shot auf FR10 wagen und vielleicht eine etwas andere Strategie fahren. Die Standartlines funktionieren meiner Ansicht nach auf jeden Fall nicht mehr auf FR10 weil zu viele Tags und Nits an den Tischen sitzen und wie Du schon beschrieben hast, man von den 1 bis 2 Fischen nicht viel abbekommt.
    • loopdude
      loopdude
      Silber
      Dabei seit: 10.03.2008 Beiträge: 327
      sorry, aber wer mit fr nl10 nicht fertig wird sollte nicht erwarten, dass er auf einmal bei sh winning player wird.
      das limit ist easy peasy mit abc poker locker zu schlagen.

      du willst das bestimmt nicht hören, aber wahrscheinlich musst du noch an deinem skill arbeiten.
    • Holsch73
      Holsch73
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 64
      Die 3 o.g. Punkte von Ghostmaster waren über Fullring, oder?


      Was denkt Ihr, wo man mehr gewinnen kann?

      10 Tische Fullring oder 6 Tische Shorthanded?