Laufe mit SSS andauernd in niedrige Sets!

    • wise1980
      wise1980
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 142
      Mir geht eine Sache gewaltig auf den Senkel. Ich spiele auf NL50 SSS.

      In letzter Zeit kommt es vermehrt vor, dass ich immer wieder in gefloppte Sets renne. Preflop erhöhe ich meine starting hands regulär nach SSS. Häufig werde ich von niedrigen pocket pairs gecallt, die irgendwie super häufig in bereits auf dem Flop zum Set werden. Häufig halte ich halt nen hohes Overpair auf der Hand und gehe nach dem Flop all-in, da der Potsize-Bet entweder meinem Stack entspricht, oder sogar höher ausfallen müsste. Wenn ich in Position sitze, und das Overpair habe, calle ich bei nem (eigentlich) ungefährlichem Board ja auch die bets oder all-ins meiner Kontrahenten. Und Naja ... und wenn das Set auf dem Flop nicht getroffen wird, dann kommt es auch schon mal vor, dass meine Gegener mich trotzdem callen 8nach dem Motto ... der hat doch bestimmt sowieso nur AK). Ich hab ja mitterweile Schiss AA, KK usw. nach dem Flop anzuspielen, wenn nur crap aufm Board liegt. Es hat ja wahrscheinlich sowieso wieder jmd. sein Set getroffen. ;(

      Deshalb mal hier die Frage ... ist es +ev, wenn ich preflop mit einem niedrigen Poket-Pair einen 4-6 BB-Bet calle?

      P.S.: Online-Poker is rigged ... ;)
  • 13 Antworten
    • AAvoodooKK
      AAvoodooKK
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 264
      rigged rigged rigged rigged rigged

      blabla fufu cucu
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von wise1980
      Deshalb mal hier die Frage ... ist es +ev, wenn ich preflop mit einem niedrigen Poket-Pair einen 4-6 BB-Bet calle?
      Klar, solange du und der Gegner 15 mal den Raise als Reststack habt.
    • wise1980
      wise1980
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 142
      Original von BigAndy
      Original von wise1980
      Deshalb mal hier die Frage ... ist es +ev, wenn ich preflop mit einem niedrigen Poket-Pair einen 4-6 BB-Bet calle?
      Klar, solange du und der Gegner 15 mal den Raise als Reststack habt.
      Na das ist bei mir als Shortstack ja schon ausgeschlossen!
    • Kofi
      Kofi
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2006 Beiträge: 2.324
      Original von wise1980
      Original von BigAndy
      Original von wise1980
      Deshalb mal hier die Frage ... ist es +ev, wenn ich preflop mit einem niedrigen Poket-Pair einen 4-6 BB-Bet calle?
      Klar, solange du und der Gegner 15 mal den Raise als Reststack habt.
      Na das ist bei mir als Shortstack ja schon ausgeschlossen!
      Also ist es nicht +EV ;-)
    • Fillmaff
      Fillmaff
      Einsteiger
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 157
      Original von wise1980Deshalb mal hier die Frage ... ist es +ev, wenn ich preflop mit einem niedrigen Poket-Pair einen 4-6 BB-Bet calle?
      Du hast NL nicht verstanden = typisches Problem bei Anfängern.

      Die Size der Bet die du callst ist völlig Wurst! Es kommt einzig und allein darauf an wieviel du gewinnst, wenn du deine Hand triffst. Lerne diesen Satz auswendig!

      Damit ein procket-pair profitabel wird, musst du damit mindestens 8x die Size deines Pre-Flop Calls gewinnen. Übersetzt auf deine Frage heisst das: Es ist ab dann +EV, wenn dein Gegner bereit ist 32-48 BB an dich rüberzuschieben falls du dein Set triffst. Um von ihm 32-48 BB gewinnen zu können, musst du die erst mal selbst in deinem Stack haben. Da du aber Shortstack spielst wird das nicht der Fall sein. Ergo, es ist bei deiner Stacksize nie profitabel auf Setvalue zu spielen.

      Das ist übrigends der Nachteil eines Shortstacks. Du spielst generell auf Top Pair und das ist die anfälligste Hand überhaupt. Ausserdem bekommst du praktisch nur dann so richtig Action, wenn du geschlagen bist. Entweder du gewinnst einen kleinen Pot, oder du wirst gestackt und kannst über deine reverse implied Odds jammern.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Je nachdem ob noch ein anderer Bigstack in der Hand ist... Wenn dem so ist calle ich raises auch auf Set Value. Nur gegen einen Shorty folde ich.
    • wise1980
      wise1980
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 142
      Original von Fillmaff
      Original von wise1980Deshalb mal hier die Frage ... ist es +ev, wenn ich preflop mit einem niedrigen Poket-Pair einen 4-6 BB-Bet calle?
      Du hast NL nicht verstanden = typisches Problem bei Anfängern.

      Die Size der Bet die du callst ist völlig Wurst! Es kommt einzig und allein darauf an wieviel du gewinnst, wenn du deine Hand triffst. Lerne diesen Satz auswendig!

      Damit ein procket-pair profitabel wird, musst du damit mindestens 8x die Size deines Pre-Flop Calls gewinnen. Übersetzt auf deine Frage heisst das: Es ist ab dann +EV, wenn dein Gegner bereit ist 32-48 BB an dich rüberzuschieben falls du dein Set triffst. Um von ihm 32-48 BB gewinnen zu können, musst du die erst mal selbst in deinem Stack haben. Da du aber Shortstack spielst wird das nicht der Fall sein. Ergo, es ist bei deiner Stacksize nie profitabel auf Setvalue zu spielen.

      Das ist übrigends der Nachteil eines Shortstacks. Du spielst generell auf Top Pair und das ist die anfälligste Hand überhaupt. Ausserdem bekommst du praktisch nur dann so richtig Action, wenn du geschlagen bist. Entweder du gewinnst einen kleinen Pot, oder du wirst gestackt und kannst über deine reverse implied Odds jammern.
      Umegkehrt ist es dann aber doch für einen Bigstack nicht profitabel, wenn er einen niedriges Pocket-Pair gegen mich spielt, oder?
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Richtig, als Bigstack kann man kleine PP nach einem Raise nur spielen, wenn mind. ein anderer Bigstack in der Hand ist (oder viele Shorties).
    • Fillmaff
      Fillmaff
      Einsteiger
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 157
      Original von wise1980Umegkehrt ist es dann aber doch für einen Bigstack nicht profitabel, wenn er einen niedriges Pocket-Pair gegen mich spielt, oder?
      Korrekt. Wenn du pre-flop mehr als 11% deines Stacks raist (und sonst keiner im Pot ist), dann ist ein Call mit einem kleinen Pocketpair theoretisch gegen dich unprofitabel. Nur dabei wird oftmals ein kleines Detail übersehen und zwar, dass das Pocketpair die beste Hand sein kann, so z.B. wenn du AK hast. Wenn man demzufolge besonders genau sein will, dann ist unter dieser Vorgabe nur ein Call mit einem Underpair unprofitabel.
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      vor dem flop weiß man blöder weise ned obs n under oder overpair is.
    • wise1980
      wise1980
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 142
      Original von qwertzui666
      vor dem flop weiß man blöder weise ned obs n under oder overpair is.
      Naja ... er meint Underpair in seinem Context ja eher im Vergleich zu einem möglichen pocketpair meinerseits. ;)
    • onlyweek
      onlyweek
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 101
      das du AA und KK gegen ein et verlierst kommmt vor. und warum dir das so auffällt ist weil der mensch sich negative erlebnisse eher merkt wie positive. darum kommt dir das nur so vor als wäre das der fall.
    • myimmo
      myimmo
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 63
      Viele callen any mit kleinen pockets und treffen dann auch mal ihr set. (Kommt statistisch alle 8x vor.) In diesem Fall haste einfach Pech und zahlst in aus. In allen anderen Fällen gewinnst du!

      Ende der Diskussion :D