HM EV bei DONs

    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Hoi,

      hat sich mal jemand mit der Frage beschäftigt, wie aussagekräftig der ev bei HM für DONs ist ?
      oder hat jemand ne rel. grosse samplesize und kann mal seinen roi und seinen ev roi sagen ?


      hoffe mir kann da jemand helfen :)

      mfg Lars
  • 12 Antworten
    • odielee
      odielee
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2008 Beiträge: 1.354
      Mein realer ist nach 20k DoNs 0,3% weg vom EV-ROI.

      Ist aber auch nicht so ganz der erste Thread dazu...
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Original von odielee
      Mein realer ist nach 20k DoNs 0,3% weg vom EV-ROI.

      Ist aber auch nicht so ganz der erste Thread dazu...
      kannst gern linken =)

      aber hab mehrfach gesucht und nix gefunden

      hm dann würde das ja heissen, dass er doch rel. genau ist ...
      das wollte ich nicht hören :(

      edit
      kannst du vllt was dazu sagen, ob DONs langsamer als SNG approximieren ?
    • odielee
      odielee
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2008 Beiträge: 1.354
      Original von larseda
      Original von odielee
      Mein realer ist nach 20k DoNs 0,3% weg vom EV-ROI.

      Ist aber auch nicht so ganz der erste Thread dazu...
      kannst gern linken =)

      aber hab mehrfach gesucht und nix gefunden

      hm dann würde das ja heissen, dass er doch rel. genau ist ...
      das wollte ich nicht hören :(

      edit
      kannst du vllt was dazu sagen, ob DONs langsamer als SNG approximieren ?
      Fast jeder der unzähligen 'HM-EV-akurat???'-threads enthält DoN-Graphen - zum Teil exklusiv.

      Tut mir Leid, dass du das nicht hören wolltest, ist aber wohl so.

      DoNs sind durch die flachere Auszahlungsstruktur weniger swingig und können dabei auch keine so großen Abweichungen vom EV-ROI verursachen. DoNs approximieren somit schneller als normale 50/30/20 SnGs.
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Original von odielee
      DoNs sind durch die flachere Auszahlungsstruktur weniger swingig und können dabei auch keine so großen Abweichungen vom EV-ROI verursachen. DoNs approximieren somit schneller als normale 50/30/20 SnGs.
      denke nicht, dass das nen no-brainer ist
      man hat bei nem DOn idr nen ziemlich hohen $EV Wert
      und daher wirken sich setups deutlich stärker als bei normalen SNGs
      und auch grade, weil der BF immer so hoch ist

      auch trifft man in DONs deutlich häufiger entscheidungen gegen ICM als bei SNG
      weil ICM nunmal das ausblinden nicht beachtet (futuregame im allgemeinen)
    • pampapam
      pampapam
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2010 Beiträge: 3.416
      1,5 x winnings = EV auf 3,5k 20er Turbos

      Wenn du threads zum EV auf den Dons findest, gerne mal hier verlinken
    • Att0r
      Att0r
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 3.800
      mein roi weicht um 1,3% auf 6k games ab
    • schiranele
      schiranele
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 1.470
      <- 1,2% Abweichung auf 10k
    • ffnnuu
      ffnnuu
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2008 Beiträge: 632
    • timii132
      timii132
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2011 Beiträge: 269
      Mir passiert es sehr oft, dass ich einen AI mit QQ calle und dann gegen KJ verliere. In der nächsten Hand sitze ich im sb mit 1-2bb und muss mein k3 pushen, nur um dann in 55 zu rennen und dadurch runne ich dann unter EV. Dadurch finde ich, dass die EV kurve nicht sehr viel aussagt.

      Besonders wenn man an der Bubble sitzt als 5ter und der 6te bekommt jede Runde nen walk und ich werde jede runde gestealt. Da frage ich mich immer ob das collusion ist oder die einfach nur sau dumm sind.
    • odielee
      odielee
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2008 Beiträge: 1.354
      Original von timii132
      Mir passiert es sehr oft, dass ich einen AI mit QQ calle und dann gegen KJ verliere. In der nächsten Hand sitze ich im sb mit 1-2bb und muss mein k3 pushen, nur um dann in 55 zu rennen und dadurch runne ich dann unter EV. Dadurch finde ich, dass die EV kurve nicht sehr viel aussagt.

      Besonders wenn man an der Bubble sitzt als 5ter und der 6te bekommt jede Runde nen walk und ich werde jede runde gestealt. Da frage ich mich immer ob das collusion ist oder die einfach nur sau dumm sind.
      Die meisten Newbies, die hier ihr Bestes zum Thema EV abgeben geben ja nicht viel auf den Wert weil sie über EV runnen.
      Auch du scheinst keinerlei Ahnung vom Thema zu haben (zumindest finde ich auch nach mehrmaligem Lesen keinen Sinngehalt in Absatz 1) - aber immerhin zweifelst du den Aussagewert des EVs an, obwohl du drunter runnst.
      Falls du da jetzt nicht drüber mit drunter verwechselt hast wäre das mal was anderes und somit sehr erfrischend und sympathisch.

      Inwiefern Absatz 2 jetzt mit Absatz 1 zusammenhängt ist ebenfalls rätselhaft. Der Satzanfang 'Besonders wenn man...' suggeriert zwar eine Verbindung, aber vermutlich hat einfach nur das Telefon geklingelt und du hast nachher versehentlich deinen Post aus irgendeinem Mimimi-Thread hier beendet.
    • timii132
      timii132
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2011 Beiträge: 269
      Wenn ich mit QQ einen AI von KJ mit 15bb calle bin ich 70/30 Favorit. Dabei geht es in meinem Beispiel um 13,5bb. Also stehen mir 0.7*(2*13.5)bb laut EV zu.

      Beim zweiten mal bin ich 70/30 Underdog weil ich eben pushen muss. Dadurch stehen mir von den ca.4bb (Ante+bb+mein Stack1-2bb) nur 30% zu.

      Im HM wird mir dann angezeigt das ich insgesamt weit unter EV runne. Das finde ich komisch, denn bei meinem ersten AI bei dem es eigendlich um alles geht habe ich als Favorit verloren. Trotzdem kommt es mir so vor, als wenn nur der letzte AI gewertet wird.

      Liege ich mit der Annahme richtig?

      Mit dem zweiten Absatz wollte ich nur sagen, dass es viele Faktoren in einem DoN gibt die spielentscheidend sein können und von der EV Kurve nicht erfasst werden.
      Wie z.B. ein Bigstack an der Bubble der jedes mal zum shorty foldet oder man hat einen Spieler mit 44/16 stats neben sich den man nicht stealen kann weil er eben mit allem was suited und ein Bild hat callen würde.

      Im CG wären solche Spieler wunderbar weil man nur auf Hände warten muss. In einem DoN können sie zur Qual werden wenn man keine Hände bekommt und ausgeblindet wird.

      Ich war in der Bibliothek am lernen, deswegen wollte ich mich kurzfassen. Eventuell habe ich mich zu kurz gefasst :P
    • odielee
      odielee
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2008 Beiträge: 1.354
      Natürlich runnst du unter EV in deinem Beispiel - du hast ja beide Allins verloren.
      'Unter EV runnen' bedeutet (wenn das unklar ist), dass deine grüne Kurve im HM unterhalb der roten Kurve verläuft. Wenn du also ein Allin verlierst bei dem du mehr als 0% equity zum Zeitpunkt des Allins hattest läufst du zwangsläufig unter EV. Die rote EV-Kurve gibt dir einfach gesagt an wieviel Geld dir zugestanden hätte wenn deine Allins fair ausgegangen wären.
      Der Abstand der beiden Kurven ergibt sich aus allen Allins. In deinem Beispiel hatte die QQ<KJ Hand einen wesentlich größeren Einfluss als K3<55 weil es zum einen um mehr chips ging und zum anderen weil dir prozentual mehr vom pot zustand.

      Wenn du den Eindruck hast in dich würde ständig gepusht werden während andere shorties walks bekommen könnte das z.B. rein subjektive Wahrnehmung und faktisch unwahr sein, oder tatsächlich collusion oder aber z.B. auch an deiner vergleichsweise tighten callingrange liegen.
      Änderungen der Chipstacks haben aber immer auch einen Einfluss auf die jeweiligen Anteile die den entsprechenden Spielern am Preispool zustehen und werden in späteren Allin-Situationen berücksichtigt.