FL auf NL Umsteiger hat Frage zu Stats

    • MrCartmanez
      MrCartmanez
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2008 Beiträge: 538
      Hallo Zusammen,

      ich bin von FL auf NL gewechselt. Graph zu posten macht wohl ehr wenig Sinn, da er nur nach unten geht. Das einzige was steil und stetig nach oben geht sind die Non Showdown Winnings. Wenns zum Showdown geht verlier ich meistens. Hier mal meine overall Stats:

      VPIP%: 17.1 / PFR%: 15.5 / 3Bet% 7.3 / 4Bet Range: 3.7% / Sqz%: 4.5 / WTSD%: 34.2 / W$SD% 35,8 / W$WSF: 49.2 / Agg: 2.83 / Agg% 39.0 / Flop Agg%: 48.9 / Turn Agg%: 34.8 / River Agg% 22.7 / Flop Cbet%: 79 / Turn Cbet%: 71.4 / Flop Fold vs Cbet: 38.4 / Flop vs Raise Fold%: 27.5 / Steal Pct: 25.5 / SB Reraise Steal: 11.6 / BB Reraise Steal: 11.6 / SB Fold to Steal: 85.2 / BB Fold to Steal: 81.2

      und hier die Position Stats:

      1) sb: VPIP%: 19.3 / PFR%: 17.2 / 3Bet%: 7.8 / WTSD%: 36.0 / W$SD%: 39.0 / Agg: 3.79 / Agg%: 50.1
      2) bb: VPIP%: 18.5 / PFR%: 14.2 / 3Bet%: 7.9/ WTSD%: 32.1 / W$SD%: 37.7 / Agg: 2.62 / Agg%: 28.9
      3) ep: VPIP%: 7.5 / PFR%: 6.8 / 3Bet%: na / WTSD%: 48.6 / W$SD%: 41.2 / Agg: 3.46 / Agg%: 55.1
      4) mp: VPIP%: 9.8 / PFR%: 9.3 / 3Bet%: 2.9 / WTSD%: 46.8 / W$SD%: 44.4 / Agg: 2.09 / Agg%: 50.6
      5) co: VPIP%: 17.7 / PFR%: 17.1 / 3Bet%: 7.5 / WTSD%: 34.4 / W$SD%: 22.6 / Agg: 2.74 / Agg%: 44.2
      6) bu: VPIP%: 23.4 / PFR%: 5.9 / 3Bet%: 5.9 / WTSD%: 30.6 / W$SD%: 32.2 / Agg: 2.98 / Agg%: 45.3

      Wenn ihr sonst noch irgendwelche Werte aus HM braucht lasst es mich wissen. Hab jetzt noch nich megaviele Hände gespielt (7,5k) aber das sollte ja schonmal ausreichen um generelle aussagen zum Spielstiel zu machen und was man daran ändern sollte. Wäre super wenn ihr mir etwas Feedback dazu geben könntet falls man daran etwas ablesen kann... Merci
  • 3 Antworten
    • Ithafeer
      Ithafeer
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 1.057
      7k Hände sind für irgendwelche Aussagen viel zu wenig. Das kann auch einfach nur ein Downswing sein wo du ein Setup nach dem anderen kassiert hast.

      Wenn ich die Samplesize mal wegdenke fallen mir sofort folgende Sachen auf:

      1. Allgemein zu tight! Kannst eigentlich in jeder Position mindestens 4-5% mehr auf VPIP und PFR draufpacken. Besonders am Button solltest du schon einen Großteil deiner Hände spielen (natürlich auch aktiv! Du hast hier eine immense gap zwischen VPIP und PFR am button)

      2.4bet Range von 3.7% ist für mein Empfinden ziemlich hoch. Liegt aber wohl an der kleinen Samplesize

      3.WTSD%, W$SD% spricht wohl für sich selbst. Das ist wohl das gängige FL --> NL leak dass man einfach mit jeder crap Hand zum showdown geht. Das sollte man sich bei NL sofort abgewöhnen. Ein WTSD von 22-25% ca und ein W$SD von minimum 48% sind anzustreben.

      4. Flop vs raise fold: auch viel zu niedrig (selber Grund wie bei 3.). Hier deinen Gegnern öfter mal Credit geben! Besonders auf NL5 raisen die callingstations fast ausschließlich mit den Nuts !

      5. Steal: Mehr stealen! besonders vom Button
    • mamanani2
      mamanani2
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2009 Beiträge: 1.013
      Naja, dein WTS ist abartig hoch. Ich denke mal, dass du vom Fixedlimit her gewohnt bist mit teilweise auch marginalen Händen mal zum Showdown zu gehen, im NL ist das dein Untergang.
      Solltest wesentlich tighter zum Showdown gehen. Auch was du sagst, dass deine Non Showdown Winnings hoch und die Showdown Winnings nach unten gehen sollte eigentlich nicht so sein. Vor allem auf den kleineren Limits kannst du im Normalfall froh sein, wenn die Nonshowdown Winnings BE sind, da du einfach eine zu geringe Foldequity hast und daher dein Spiel eher auf die Art "Ich folde 2 Stunden bis ich ein Monster hab und bekomm das dafür ausgezahlt" aussehen sollte. Ist natürlich total übertrieben, aber auf Limits <NL10 am profitabelsten.

      Du spielst auch zu viele Pötte OOP.Gerade in den Blinds seh ich da Probs.

      Was mein Vorposter schon angesprochen hat ist die GAP zwischen VPIP und PFR. Ohne Initiative kannst du maximal Pocketpairs und ab und zu SC`s spielen. Mit jeder anderen Hand sollte es erstmal Raise oder Fold heissen.

      Allgemein denk ich, dass tight kein Fehler ist, jedoch kannst du schon noch ein bisschen loser werden. Ist auf den Low und Microstakes aber nicht unbedingt nötig.

      Und zu den angesprochen Flop vs Raise... Du hast im NL wenn du geraised wirst min. 2 Pair oder nen Semibluff gegen dich. Auf NL5 seltener den Semibluff als das Monster. Daher gehen 98% deiner Hände gegen einen Raise in den Muck und gut isses.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich gehe recht in der Annahme, dass du Shorthanded spielst?

      Sicherlich ist dein Play etwas tight, aber das muss - gerade für den Anfang - nicht verkehrt sein.

      Zudem muss man vorsichtig sein nach 7k Händen zu viel in Stats hineinzuinterpretieren, du sollst aufgrund dessen jetzt nicht was grundsätzliches ändern obwohl die Werte eventuell nur der Samplesize geschuldet waren.

      Was auffällt:

      1.) EP sehr tight! Was raist du denn aus UTG? 6,8% sind ja nicht mal AK + alle Pocket Pairs!

      2.) Am Button eher tight, wobei der PFR nicht stimmen kann. Dennoch kannst du dort deutlich looser stealen.

      3.) Die Blinds sind die schlechtesten Positionen am Tisch, BU/CO die besten. Warum spielst du OOP mehr Hände wie vom CO aus?

      4.) 3-bet-Wert ist für NL5 eher hoch, musst du dann Postflop schon vorsichtig sein. Was 3-bettest du denn so und warum (Value, Bluff?)

      5.) Gleiche Frage für 4-bets: Das ist deine 4-bet-Range: TT+, AQs+, AKo

      Spielst du sehr light 4-bet/broke oder 4-bet/foldest du auch Hände? Wenn ja, welche? Bluff-4-bettest du extra (mit Reads)?

      6.) Deine Cbet-% mit fast 80% ist schon extrem hoch. Da cbettest du ja meistens.

      7.) Der WTS ist sehr hoch, liegt im Schnitt zwischen 22 und 27, über 30 ist schon merkwürdig. Klar, kann die samplesize sein, aber solltest du mal drauf achten.


      Unterm Strich siehts schon so aus, dass du deine eher wenigen Hände sehr aggressiv spielst und auch wenig aufgibst. Übertrieben gesagt: Wenn du jede Hand raist/3-bettest/4-bettest, ist ja klar dass die Non-SD-Winnings enorm steigen, solltest du jedoch gecallt werden, siehst du equitymäßig alt aus. Da du recht viel 4-bettest (und verhältnismößig für NL5 auch viel 3-bettest) kann solch ein Linienverlauf entstehen.

      Gerade bei FL-Umsteigern ist es häufig zu beobachten dass doch zu loose broke gegangen wird. Hände, die im Fl ein easy Calldown sind, haben im NL einen deutlich geringeren Wert.

      Da wirds nur helfen am Spiel zu arbeiten und viele Hände bewerten zu lassen!

      Die Stats kannst du nach 30k+ Händen nochmal prüfen lassen, aber es ist viel wichtiger in den HB-Foren ein paar Hände zu erkennen die du vielleicht grundsätzlich overplayst, anstatt an ein paar Stats dein Spiel jetzt umzustellen.

      Denn fast alle Stats beschreiben hier das Preflop-Play...aber Postflop wird das dicke Geld gemacht...oder eben nicht. ;)