Fl Videos -> Fokus Stats /Gegner adv.

    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.401
      Hatte schonmal den Gedanken geäußert und er ist immer noch nicht aufgegriffen wurden. FL ist ein extrem mathematisch analysierbarer Prozess insb. unter Zuhilfenahme der vielen Statistiken, die es dank HM PT3 etc. gibt.

      Eine Videoreihe eines Produzenten die sich ausschliesslich mit den vielfältigen Stats und die Adaption darauf bezieht gabs aber dennoch nicht. Ich rede hier nicht von den Stats die alle schon einordnen können wie:

      VPIP, PFR, WTS, CB F T R, CR F T R, Raise CB F T R, Fold to CB F T R und daraus resultierende singuläre Anpassungen!

      Sondern von Betrachtungen und Analysen von Gegner die z.Bsp.

      o.g. Werte in ip und oop unterscheiden und daraus Analysen und Schlußfolgerungen auf die Grundmentalität eines Spielertypus vorantreiben insb. eben auch der tiefergehenden analyse seines mindsets uns gegenüber in entspr. situationen, dazu die untersuchung anhand spieler mit den gleichen werten auf generelle gültigkeit!

      Einen Zusammenhang zw. charakteristischen Werteprofilen für entsprechende Moves die man nicht vermutet, z.Bsp. jemand der einen CB Wert River von 20 hat eher blufft als jemand der einen CB River wert von 50 hat und ähnliche auf den ersten Blick wirkende Paradoxa!

      tiefergehende stats und deren mathematisch exakte! analyse die ganz genau die herangehensweise in puncto bluff induce vs. valuebetting auf den einzelnen streets definiert!

      die unterscheidung der spielweisen eines best. durch entspr. stats def. gegnertypen in raised und in capped pots, losgelöst von trivialen grundaussagen (in großen pots spielen meistens alle ehrlich)!

      selbiges auch für multiway pots vs HU pots (und eben keine verbale einschätzung sondern exakte filterung der gegnerprofile in HU stats und 6 max stats)!

      tiefergehende analyse/berechnung für spezielle spielsituationen (was es schon in ansätzen gibt) aber und das ist eben das was mir fehlt unter zuhilfenahme der exakten stats die sich auf eine signifikant große samplesize stützen.

      usw. usf. bin selber kein coach aber mir wuerden noch zig tausend andere interessante fragestellungen einfallen zumal man diese anhand der vielen stats auch kombinieren kann, gerade die zusammenhangsuntersuchungen von stats ist eine wissenschaft für sich die extrem profitabel sein kann.


      Habe nur gerade kobes neues Video angefangen zu schauen, und als ich dann die ersten statement ala "er scheint auf den Turn weniger zu contibetten und auf dem river eher zu folden usw usf" gehört habe, weiß ich jetzt schon ohne das video zu ende gesehen zu haben, dass es was die stats angeht auch wieder nicht etwas ist, was mich interessiert. zumal kobe auch beiläufig erwähnt dass die stats "wahrscheinlich" auf 6 max oder Tmax gefiltert sind, was mich als zuhörer schon wieder abstößt, wenn nicht mal der ersteller weiß was die stats bedeuten, weil er nicht weiß auf was sie gefiltert sind. dazu erklärt kobe bei stickman seine 6,4k hands als ausreichende samplesize... was sogar für die stats die er einblenden lässt teilw. wirklich ausreichend ist, aber es sind halt die stats die die leute auf 1/2cent auch nutzen und wissen zu bearbeiten.

      kobe ist sowieso nicht der richtige typ für so eine statsanalyse, kobe ist ein spieler mit großem talent und intuition aber man merkt in jedem seiner videos, dass er wenig berührung mit tiefergehender mathematischen analyse von stats hat die eben nicht auf der ersten seite vom HM, PT zu finden sind und seine samplesizes sind auf gut deutsch gesagt ein witz. Macht mal einen FL grinder klar der von den regs samplesizes von mind. über 50k hat oder kauft jemanden mal entsprechende samplesizes bei den gängigen anbietern.

      Diese Kastration auf 10-20 Grundstats in den meisten CoachingVids, teilweise noch weniger ist wirklich schade. Und ebenso schlimm finde ich dass selbst diese auch immer nur losgelöst betrachtet werden und selten im Zusammenhang (außer den offesichtlichen).

      Die Kritik richtet sich auch nicht an jeden Coach, sondern es ist einfach eine Idee die PS.com mit EINEM Coach mal umsetzen könnte. Ich hab nur Kobes Videos als Beispiel gebracht, weil es die einzigen neben den von johnnyrockets sind (die ich aber leider nicht verstehe) die ich überhaupt noch anschaue. Und bitte lasst auch diese beiden einfach weitermachen, weil diese beiden noch wirklich guten Content auf ihre Art liefern. Nehmt einen Spieler/Coach der eine Affinität zu Stats hat und klare nachvollziehbare und nachrechenbare Analysen erstellt, der muss nicht mal Winningplayer sein, evtl. cornholio oder einen der anderen lowlimit coaches. Weil das Limit ist egal, aber die Analysen gelten bei gleicher Blindstruktur für 1/2 genau wie für 100/200.

      Kurz zusammengefasst:

      Einfach eine saubere mathematische Videofolge, mit ausreichender Samplesize mit Berechnungen und Analysen auf Grundlage von Stats die über die o.g. Rumpfstats hinausgehen. Die konvergierende Stats betrachtet, uns Abnormalitäten und tiefergehnde Betrachtungen von Stas-Reihen gleicher Spielertypen offenbart, um daraus Rückschlüssen für generalisiertere Betrachtungen im Eifer des Gefechts zu ziehen.

      Machts auch bitte nicht an den paar Beispielideen fest, jeder Coach der sich ein so wirklich wertiges Thema raussucht, sollte freie Hand gelassen werden was er untersucht. Ich wäre jedenfalls sehr dankbar wenn sich einer der Thematik Stats-Mathematische Untersuchungen im FL in einer Videoreihe annimmt, ohne mit VPIP, PFR, WTS, CB, R, C/R, AF... seine Zeit zu verschwenden, sondern gleich in die Tiefe geht und ein spezielle Situation/Stat untersucht.


      edit gerade noch mal meinen text durchgelesen: klingt ggü kobes videos sehr negativ, das ist aber definitiv nicht so, kobes videos sind sehr lehrreich und sehr guter content über den ich sehr froh bin. mich würde wirklich nur eben die tiefergehnde analyse von stats als thema interessieren. dies ist also KEINE generalkritik.
  • 5 Antworten
    • kobeyard
      kobeyard
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 2.749
      danke für das feedback nani, zu mal es auch endlich mal höflich und freundlich klingt und ich persönlich nicht schon wieder nach dem lesen eines viertels deines posts keinen bock mehr hatte ;D

      wie du richtig sagst, bin ich dafür nicht der richtige mann, aber ich werd dennoch auch mal versuchen ein wenig detaillierter auf einige stats einzugehen.

      allgemein finde ich stats aber wirklich nicht sooo essentiell. das war früher anders, aber seit ich ohne stats spiele, bin ich ne richtige maschine geworden D;
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.401
      jo habs selber beim erneutes lesen, es als zu anti-kobe statement gefühlt, was natürlich kompletter blödsinn wäre. werde ja mir nicht selber ins bein schiessen und den einzig regulären FL videoproduzent den wir in diesen stakes haben, vergraulen wollen ;)

      und auch nochmal der punkt, dass hier das limit wirklich keine rolle spielt, nehmt einen motivierten talentierten lowlimit spieler der das preisgünstig machen kann, weil um die mathematische seite und die stats abzuhandeln muss man kein winningplayer sein, bzw hohe stakes spielen. einfach mal math of poker anhand einiger haende udn ausgewählter stats den leuten näher bringen und vor allem dadurch anregungen schaffen dass sich wieder andere damit beschäftigen und so eine dynamik entsteht dass PS.com nicht ein winziges unterforum "tabllen, wahrscheinlichkeiten usw." hat sondern ,dass die mathematik den stellenwert bekommt den sie verdient. Aber das ist träumerei und evtl. zukunftsmusik, einfach mal ein richtig geiles stats-math video.
      is so ne super videoidee, und es gibt mit sicherheit leute die das auch umsetzen können, und da is dann wirklich echt content dahinter, weil einige einfach nicht die fähigkeiten haben dass selbst zu errechnen, ermitteln, konvergieren zu lassen und die ergebnisse dennoch benutzen können.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.435
      Guten morgen zusammen.

      Generell finde ich Nanis Vorschlag in der Tat interessant und ich finde auch, dass man zumindest einmal versuchen sollte, da was auf die Beine zu stellen.
      Wir werden das wirklich mit unseren FL-Leuten einmal besprechen, die Schwierigkeit liegt wirklich darin, dass der Outcome fraglich ist.

      Zuerst müssen wir jemanden finden, der das erstens kann und auch machen will. Da geht sehr viel zeit in die Analyse rein und es wird nur ein Erfolg, wenn man jemanden findet, der wirklich Bock darauf hat. Das kann ich noch nicht bewerten.
      Weiterhin ist der Outcome wie gesagt ungewiss. Ich sehe zum Beispiel die Gefahr, dass theoretische Erkenntnisse in der Praxis dann kaum anwendbar sind.
      Angenommen, man findet gewisse Muster, die man von Stats ableiten kann. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass fast jeder Gegner seinen Spielstil signifikant ändert, bis man eine aussagekräftige Samplesize erreicht hat.
      Will sagen: Hat ein Spieler nach 50k Händen einen Wert x, dann ist x ja nur der Mittelwert, aber vielleicht hatte er vor 50k Händen 0,7x und hat aktuell aber 1,3x.

      Zu guter letzt dann die Frage, ob gewonnen Erkenntnisse dann wegen Komplexität ggfalls and Praxisbezug verlieren.

      Als Beispiel mal der Semibluffartikel: http://de.pokerstrategy.com/strategy/fixed-limit/77/1/
      Dank hazz' Matheskills haben wir das Thema imo schon recht nice mathematisch analysiert und auch klar gezeigt, wie man entsprechend analysieren kann. Ich persönlich glaube aber, dass exakt niemand mit den entsprechenden Formeln arbeitet und damit Spots analysiert, daher nur zumindest die Sorge, dass man den Praxisbezug verlieren _könnte_

      Das Thema diskutieren wir aber nun erst einmal mit den bestehenden Produzenten. Wegen der Komplexität kann ich da leider nichts versprechen.
      @Nani: Ich komme bald auf dich zurück, wenn ich da weiteren Input bekommen habt.

      Grüße
      Tobias
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Fände ich auch gut , wobei ich mehr Wert auf Praxisbezug als auf Mathematische Hintergründe legen Würde.
      Hauptsache mal n Video wo wirklich vernünftig mit Stats gearbeitet wird und nciht nur irgendwelche Grobabschätzungen auf kleiner Sampelsize
    • MadyMatt
      MadyMatt
      Black
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 544
      Das wäre wohl ein Fall für Moxl gewesen. In ihren Live-Coachings hat sie sehr nach Stats gespielt. Für mich war es immer too much, denke aber, dieses wäre wohl hier gefragt gewesen.