Paketzustellung - Haustüre oder Wohnungstüre

    • feinfuehl
      feinfuehl
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 8.755
      Wohin muss der Postmensch das Paket hinliefern?

      Hab ihn letzer Zeit 5 Pakete bekommen wobei 4 direkt an die Wohnungstüre im 4ten Stock mit Aufzug geliefert worden sind (1xDPD,1xHermes,2xDHL) und einmal meinte der DHL-Mensch zu mir das wenn ich das nächste mal nicht runterkomme er einfach eine Karte einwirft und wieder fährt.

      Daraufhin hab ich ein wenig im Internet recherchiert und dutzende Seiten mit halbwissen gefunden wobei die Hälfte der Leute sagt das Pakete bis an die Wohnungstür geliefert werden müssen und die andere Hälfte der Leute behauptet es reicht sofern das Paket hinter die erste verschlossene Tür/Tor geschafft wird.

      Was will ich mit diesem Thread erreichen?

      Da ich mir relativ sicher bin das es auf psde auch Leute gibt die als Paketzusteller gejobbt haben oder es noch tun würde ich gerne aus erster Hand erfahren wie denn die Regelungen diesbezüglich aussehen.

      Und um nicht wieder irgend eine nichtsaussagende Antwort zu bekommen hätte ich das ganze gerne per Paketart gewusst.

      DHL - Paket
      DHL - Päckchen
      DP - Büchersendung
      DPD - Paket
      Hermes - Paket

      gibt noch mehr ist mir klar aber meistens bekomme ich Pakete von diesen Zustellern - aber falls jemand Infos zu weiteren Zustelldiensten hat nur her damit.

      /E in den AGBs der Zustelldienste steht nichts genaues dazu drin da steht meist nur "Das Paket wird dem Empfänger zugestellt o.ä.
  • 14 Antworten
    • Pyrololos
      Pyrololos
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 1.175
      wie die behinderten affen immer sturmklingeln und ich dann auch noch runter kommen soll, weil ich nen paket von xy (mir nicht bekannt) im haus annehmen soll...


      [x] inbefore du willst ja auch dass deine pakete beim nachbarn sind und nicht in der filiale
    • ktec
      ktec
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.781
      ich bekomme immer alles in den 3. stock ohne aufzug hochgetragen
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo feinfuehl,

      hier haben sich offensichtlich ein paar findige Menschen ähnliche Fragen gestellt und diese an den jeweiligen Support gerichtet.

      Unabhängig davon, ob es rechtlich ein einwandfreies Verhalten des DHL-Mitarbeiters ist, würde ich das nächste Mal runtergehen. Ich würde mir nämlich seinen Namen geben und ihn wissen lassen, dass ich mir so ein Verhalten nicht bieten lasse und mich an entsprechender Stelle beschwere.


      Gruß,
      michimanni
    • feinfuehl
      feinfuehl
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 8.755
      Original von michimanni
      Hallo feinfuehl,

      hier haben sich offensichtlich ein paar findige Menschen ähnliche Fragen gestellt und diese an den jeweiligen Support gerichtet.

      Unabhängig davon, ob es rechtlich ein einwandfreies Verhalten des DHL-Mitarbeiters ist, würde ich das nächste Mal runtergehen. Ich würde mir nämlich seinen Namen geben und ihn wissen lassen, dass ich mir so ein Verhalten nicht bieten lasse und mich an entsprechender Stelle beschwere.


      Gruß,
      michimanni
      die verlinkte seite habe ich auch schon gesehen beim suchen - nur auf eine Email von einem Supportmitarbeiter kann man sich schlecht berufen. Ich suche eigtenlich am besten eine interne Dienstanweisung für Zusteller oder eine Art gesetzliche Regelung oder ausführlichere AGB und dergleichen.

      Sich zu beschweren ist einfach und geht sogar online vor allem da man für AmazonPakete ja meistens sogar die Auftragsnummer bekommt und man damit direkt den Zusteller zurückverfolgen kann - falls der nochmals sowas in der Art bringt werde ich mich auch beschweren - wie gesagt habe mehrere Pakete in den letzten Tagen bekommen deswegen bin ich mir leider nicht mehr genau sicher welches Paket den unfreundlichen Zusteller hatte sonst hätte ich mir sicherlich schon die 5 Minuten genommen um jemanden den Tag zu vermiesen.
    • ifold4w3ed
      ifold4w3ed
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 17
      Original von ktec
      ich bekomme immer alles in den 3. stock ohne aufzug hochgetragen
      du bist auch platin und nicht bronze
    • Brieftraeger
      Brieftraeger
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 25.640
      also ich bin brieftraeger... sag an, wo lag das problem? pakete darf er auch an nachbarn abgeben, wenn es dieser annimmt.
    • ifold4w3ed
      ifold4w3ed
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 17
      Original von Brieftraeger
      also ich bin brieftraeger... sag an, wo lag das problem? pakete darf er auch an nachbarn abgeben, wenn es dieser annimmt.
      kann man als briefträger nicht lesen oder was?
      steht doch alles da
    • ARREZ
      ARREZ
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 108
      der paketzusteller ist nicht verpflichtet das paket bis vor die wohnungstür zu bringen, wenn es z.b. ein sehr schweres paket ist ( mehr als 31,5 kg) dann kann er von sich aus entscheiden ob er es dem kunden vor die tür bringt, da wo sich die eingangstür zu deinem haus oder block befindet, da ist auch für den zusteller schluss ;)
    • adore18
      adore18
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 151
      Jedes mal wenn ein paket nur vor die eingangstür gestellt und meine unterschrift vom Lieferanten gefälscht wird, dann schreibe ich denen immer nach 2-3 wochen wo denn mein päckchen bleibt ;)
    • Golodion
      Golodion
      Silber
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 261
      Das Folgende kann ich zu DHL sagen (arbeite bei DHL Express), bei den anderen Dienstleistern wird es ähnlich sein:

      Eine rechtliche Verpflichtung für die Zustellung an der Wohnungstür gibt es nicht, und lt. AGB ist nur eine Zustellung bis hinter die erste abschließbare Tür (das ist ja meistens die Haustür) erforderlich. Alles, was darüber hinaus geht, ist Kulanz des Fahrers. Das ist auch unabhängig vom Produkt (du schreibst "Paketart").

      Es sollte einen guten Fahrer (und damit auch einen guten Zustelldienst) natürlich auszeichnen, auch schwere Sendungen die Treppe hochzutragen und an die Wohnungstüre zu liefern.

      Die Aussage des einen Fahrers ist meiner Meinung nach nicht in Ordnung, er muss dir schon die Möglichkeit geben, die Sendung entgegen zu nehmen oder die Annahme zu verweigern. Beides ist bei sogenannten nachweispflichtigen Sendungen, also Paketen - nicht aber Päckchen oder Büchersendungen - zu quittieren, üblicherweise auf einem Scanner. Mit "nicht angetroffen" (und Karte einwerfen), ob er weiß, dass du da bist, darf der Fahrer das dann nicht scannen.

      Gleichzeitig bitte ich um ein wenig Verständnis für die Fahrer, die täglich unter Zeitdruck einen harten Job machen. Wenn dann bei einem Empfänger ständig schwere Sendungen ohne Aufzug in den 5. Stock zu tragen wären (was ich dir nicht unterstelle!), kann ich verstehen, dass man auch mal weniger serviceorientiert denkt (aber am besten nicht dem Kunden gegenüber handelt). Mein Tipp: Sprich mit dem Fahrer freundlich über die Situation, und wenn beim nächsten Mal ne schwere Sendung kommt, freut er sich vielleicht über eine kleine Aufmerksamkeit. Denn wie oben geschildert: Eine Verpflichtung zur Zustellung bis zur Wohnungstüre gibt es nicht.
    • ARREZ
      ARREZ
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 108
      Original von adore18
      Jedes mal wenn ein paket nur vor die eingangstür gestellt und meine unterschrift vom Lieferanten gefälscht wird, dann schreibe ich denen immer nach 2-3 wochen wo denn mein päckchen bleibt ;)


      bei päckchen ist auch keine unterschrift erforderlich
    • ARREZ
      ARREZ
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 108
      Original von Golodion
      Das Folgende kann ich zu DHL sagen (arbeite bei DHL Express), bei den anderen Dienstleistern wird es ähnlich sein:

      Eine rechtliche Verpflichtung für die Zustellung an der Wohnungstür gibt es nicht, und lt. AGB ist nur eine Zustellung bis hinter die erste abschließbare Tür (das ist ja meistens die Haustür) erforderlich. Alles, was darüber hinaus geht, ist Kulanz des Fahrers. Das ist auch unabhängig vom Produkt (du schreibst "Paketart").

      Es sollte einen guten Fahrer (und damit auch einen guten Zustelldienst) natürlich auszeichnen, auch schwere Sendungen die Treppe hochzutragen und an die Wohnungstüre zu liefern.

      Die Aussage des einen Fahrers ist meiner Meinung nach nicht in Ordnung, er muss dir schon die Möglichkeit geben, die Sendung entgegen zu nehmen oder die Annahme zu verweigern. Beides ist bei sogenannten nachweispflichtigen Sendungen, also Paketen - nicht aber Päckchen oder Büchersendungen - zu quittieren, üblicherweise auf einem Scanner. Mit "nicht angetroffen" (und Karte einwerfen), ob er weiß, dass du da bist, darf der Fahrer das dann nicht scannen.

      Gleichzeitig bitte ich um ein wenig Verständnis für die Fahrer, die täglich unter Zeitdruck einen harten Job machen. Wenn dann bei einem Empfänger ständig schwere Sendungen ohne Aufzug in den 5. Stock zu tragen wären (was ich dir nicht unterstelle!), kann ich verstehen, dass man auch mal weniger serviceorientiert denkt (aber am besten nicht dem Kunden gegenüber handelt). Mein Tipp: Sprich mit dem Fahrer freundlich über die Situation, und wenn beim nächsten Mal ne schwere Sendung kommt, freut er sich vielleicht über eine kleine Aufmerksamkeit. Denn wie oben geschildert: Eine Verpflichtung zur Zustellung bis zur Wohnungstüre gibt es nicht.
      natürlich soll der kunde die möglichkeit haben die sendung entweder entgegen zu nehmen oder zu verweigern, das heißt ja nicht, daß die sendung einfach vor die eingangstür gelegt wird und das wars dann, man klingelt und sagt dem kunden das man eine sendung für ihn hat, die meisten kommen dann auch ohne sich zu beschweren
    • DrKaputnik
      DrKaputnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 3.541
      srsly wofür bezahl ich eigentlich 30€/ jahr? ;D
    • Tirandur
      Tirandur
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 1.909
      Original von DrKaputnik
      srsly wofür bezahl ich eigentlich 30€/ jahr? ;D
      Woher sollen wir das wissen?