minbet/minbet/push

    • foshizzle
      foshizzle
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 520
      in letzter zeit fällt mir vermehrt auf das fische eine minbet/minbet/potbet(oder shove) line spielen(besonders in mtts). bin mir nicht ganz sicher was ich davon halten soll. meistens habe ich leider auch keine hand um den river push zu callen, weil ich schon eher denke das die line extrem stark ist. wenn man ihre minbets raist, callen sie halt oft einfach und machen auf der nächsten street direkt die nächste minbet.
      da das ganze halt absolut keinen sinn macht fällts mir extrem schwer sie auf eine hand zu setzen. ich kann mir sowohl vorstellen das die das mit den nuts machen, nach dem motto "ich sucke den gegner jetzt bis zum river ein und dann kann er auf mein push eh nichtmehr folden", oder die sich denken "scheisse, mein minbetbluff hat nicht geklappt .... push ich einfach mal". ist das eine line die sie für draws wählen um möglichst billig drawn zu können und am river dann zu bluffen/value zu extrahieren(abhängig davon ob der draw ankommt)?
      bisher handhabe ich es so das ich meine marginalen(weake TP/2nd/3rd pair) hände am river eher folde(hängt natürlich auch mit der boardentwicklung etc. zusammen) bin aber nicht sicher sicher ob ich mich da einfach von den fische leveln lasse :f_confused:

      was sind eure erfahrungen mit der line? eher stark oder schwach?
  • 2 Antworten
    • Wasihasi
      Wasihasi
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2010 Beiträge: 260
      Die Theorie besagt, dass es zwei Möglichkeiten für Min-Bet sind. Entweder ist es ein wirklich weaker Bluff und auf einen Reraise folden sie, oder es ist Monster. Falls sie pushen ist es sehr selten ein Draw, welches auf dem River improved ist (z.B. von Flushdraw zu Flash&Straightdraw), meist aber wirklich irgendwelche Nuts. Sehr oft ist die Line minbet/minbet/push dann eher die Nuts in Richtung AA oder geflopter iwas Set (vielleicht auch Straight oder Flush, wobei Flush ist klar - monoboard unso).
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      in letzter zeit fällt mir vermehrt auf das fische eine minbet/minbet/potbet(oder shove) line spielen(besonders in mtts).


      Wenn deine Frage eher auf MTTs bezogen ist, dann solltest du den Thread vielleicht lieber im MTT Forum eröffnen. Ich habe in meinem Leben glaub ich ca. 5 MTTs gespielt^^

      Im Cashgame hast du den Vorteil, dass du Chips jederzeit nachladen kannst und dementsprechend gehe ich bei fischigen Lines lighter broke.

      Was heisst hier lighter broke gehen? Ich schaue mir erstmal an wie schnell sie am Flop, Turn und River reagiert haben -> waren alle Aktionen nahezu verzögerungsfrei, dann bin ich schonmal gewillter mit einer Hand, die SD Value hat, zu callen.
      Waren am Flop Draws möglich und sind diese an Turn und/oder River geplatzt, dann bin ich noch gewillter zu callen.

      Ich gehe davon aus, dass wirklich starke Made Hands zumindest an irgendeiner Street häufig erstmal kurz überlegen wie sie am meisten Value extrahieren können.

      Overbets auf den Micros sind meiner Erfahrung nach übrigens zu 99% keine Bluffs, sondern Monster denen auffällt das sie jetzt am River sind und Value wollen.