Pokerpro busto auf den Mikros!

    • stealcat
      stealcat
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 2.152
      Spacegravy, ein Onlinepro von Pokerstars hat in seiner Challenge versucht aus 100$ eine Bankroll aufzubauen.

      Bankrollmanagement ein wenig zu aggressiv angesetzt und ist broke gegangen.

      Hat erst die 2$ 180 Mann MTT SnGs gespielt. 50 € (25BIs) gedroppt. Danach auf die 1$ 45 Mann abgestiegen und dann noch weiter runter bis auf die 55$ 45 Mann.

      Irgendwann heut nacht war dann seine 100$ Bankroll aufgebraucht.



      Wollte uns zeigen, dass er wieder aus 100$ Anfangskapital eine Millionen machen kann und ist leider gescheitert.

      Vllt. zeigt das mal einigen Leuten, dass man sich besser ein solides Bankrollmanagement zulegen sollte, wenn selbst richtig gute Pros auf den Mikros scheitern.


      2+2 Thread
  • 61 Antworten
    • Fishmagnet
      Fishmagnet
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2010 Beiträge: 218
      Hab ihn auch 1mal geshippt auf den 45Mann 1$ MTT :D
    • D0nkey
      D0nkey
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2009 Beiträge: 1.247
      hahaha fail :D
    • DieExe
      DieExe
      Silber
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 2.393
      was ein fisch :f_p:
    • margsenjo
      margsenjo
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2009 Beiträge: 1.240
      Original von stealcat

      Hat erst die 2$ 180 Mann MTT SnGs gespielt. 50$ (25 BIs) gedroppt. Danach auf die 1$ 45 Mann abgestiegen und dann noch weiter runter bis auf die 0.55$ 45 Mann.

      2+2 Thread
      FYP
    • Pumphut
      Pumphut
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2009 Beiträge: 134
      Original von stealcat
      Spacegravy, ein Onlinepro von Pokerstars hat in seiner Challenge versucht aus 100$ eine Bankroll aufzubauen.

      Bankrollmanagement ein wenig zu aggressiv angesetzt und ist broke gegangen.
      Sehr Nice, dann bin ich auch onlinepro, hab auch schon geschafft 100$ auf den Micros zu verdonken beim Versuch daraus ne Million zu machen ;)
    • margsenjo
      margsenjo
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2009 Beiträge: 1.240
      nur dass er schon einiges an winnings hat :]

    • Elbaradoone
      Elbaradoone
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 681


      Vllt. zeigt das mal einigen Leuten, dass man sich besser ein solides Bankrollmanagement zulegen sollte, wenn selbst richtig gute Pros auf den Mikros scheitern.
      ich denke, dass das einer der wichtigsten Punkte auf den Mikros ist, neben nicht zuviel bluffen. (evtl. noch weniger 2nd barreln)

      Auf den Mikros tummeln sich halt derart verschiedene Typen, dass man zwra ein stadard Spiel hat, aber man darf bei weitem nicht so komplex denken, wie auf höheren limits. Die Gegner muss man nicht verstehen, da viele ihr Spiel selber nicht verstehen. Klar hat man ne Edge und mehr wissen, aber was hilft es, wenn du eine andere Sprache als dein Gegner sprichst.

      Klar, der Fisch, der dich aussuckt wird das Glück nicht immer haben und auf lange Sicht machst du gegen ihn mit der Hand Gewinn. Doch es kommt der nächste Fisch, der dich dann mit einer anderen Hand überrollr. Schwups ist die BR weg. Mit ner guten BR und nem guten BRM sollte man dann doch mehr Schutz haben
    • natixGH
      natixGH
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2010 Beiträge: 883
      Boku ist halt immernoch der King des Bankrollbuildings.
      Mich würde mal eine neue Challenge von dem Jungen interessieren. Und wieviel Kohlen Spacegravy nun wohl in Sidebets verloren hat. :f_biggrin:
    • insidemax
      insidemax
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2009 Beiträge: 353
      Original von stealcat
      ... aus 100$ eine Bankroll aufzubauen ... Hat erst die 2$ 180 Mann MTT SnGs gespielt. 50 BIs gedroppt. Danach auf die 1$ 45 Mann abgestiegen und dann noch weiter runter bis auf die 55$ 45 Mann ... Irgendwann heut nacht war dann seine 100$ Bankroll aufgebraucht.

      50 Bis bei 2$ sind so ca. 100$, wie hat er dann auf die 1$ 45er absteigen können.

      Liebe es, wenn nicht alles logisch ist :)
    • malsch
      malsch
      Silber
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 81
      vllt war er ja auch ein paar mal itm....
    • DerWachner
      DerWachner
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 1.154
      Original von malsch
      vllt war er ja auch ein paar mal itm....
      surely :-)
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Welch Überraschung :rolleyes:

      Die Micros bestehen nunmal mittlerweile aus gar nicht mal so schlechten Spielern, die teilweise sogar schon wissen was sie tun und einem Haufen Volldonks, die die Varianz ins Unermessliche treiben.

      Wenn man dann so dösig arrogant an die Sache rangeht, weil man meint die Leute schmeissen einem die CHips aus Ehrfurcht hinterher, brauch man sich nicht wundern, wenn der Schuss nach hinten losgeht.
    • Coldplay01
      Coldplay01
      Black
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 4.966
      Original von Toerke79
      und einem Haufen Volldonks, die die Varianz ins Unermessliche treiben.
      kann mir mal jemand erklären, wo da der Zusammenhang ist?
      Lies das ja häufig hier im Forum.
      Logisch für mich wäre allerdings: je größer meine Edge, desto geringer swing ich nach unten.
    • Kneggelol
      Kneggelol
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2009 Beiträge: 4.889
      Original von natixGH
      Boku ist halt immernoch der King des Bankrollbuildings.
      Mich würde mal eine neue Challenge von dem Jungen interessieren. Und wieviel Kohlen Spacegravy nun wohl in Sidebets verloren hat. :f_biggrin:
      wusstest du nicht dass er 1 Mio gegen sich gesetzt hat und Durrrr instant angenommen hat ? ^^
    • Chromatic
      Chromatic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 1.266
      Original von Coldplay01
      Original von Toerke79
      und einem Haufen Volldonks, die die Varianz ins Unermessliche treiben.
      kann mir mal jemand erklären, wo da der Zusammenhang ist?
      Lies das ja häufig hier im Forum.
      Logisch für mich wäre allerdings: je größer meine Edge, desto geringer swing ich nach unten.
      so ist es auch, nur haben das einige immernoch net verstanden. Vllt sollt ps.de dazu mal news rausbringen
    • MrIndependent
      MrIndependent
      Silber
      Dabei seit: 26.04.2010 Beiträge: 282
      Das liegt daran, dass die Leute immernoch nicht folgendes Faktum verstanden haben:

      Wenn man selber möglichst gut spielt, hat man selber auch selten Spots, in denen einem die Varianz zu Hilfe kommen muss.

      Wenn die Donks sich dauernd in Situationen bringen, in denen ihnen nur noch ein Suckout hilft, dann kommt das halt ab und zu auch mal vor.

      Das sind dann die Situationen, die sich alle merken und die die Leute aufregen und weshalb die Donks für die Varianz zuständig sind ;)
    • vvolf69
      vvolf69
      Global
      Dabei seit: 26.05.2008 Beiträge: 1.064
      Original von MrIndependent
      Wenn die Donks sich dauernd in Situationen bringen, in denen ihnen nur noch ein Suckout hilft, dann kommt das halt ab und zu auch mal vor.
      ne du der punkt ist wenn du dich durch solche donks in solche spots bringen läßt. wenn bei niedrigen blinds auf den absoluten micros preflop hände wie TT reinstellst dann bekommst du halt ne menge calls von händen die dich zwar nicht beat haben aber dominieren. du wirst auch oft genug multiway enden in solchen spots und das ist dann das was deine varianz nach oben treibt. in diesen spots kommt deine edge nämlich nicht mehr zum tragen. foldequity existiert da halt nicht wirklich.
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Original von Coldplay01
      Original von Toerke79
      und einem Haufen Volldonks, die die Varianz ins Unermessliche treiben.
      kann mir mal jemand erklären, wo da der Zusammenhang ist?
      Lies das ja häufig hier im Forum.
      Logisch für mich wäre allerdings: je größer meine Edge, desto geringer swing ich nach unten.
      Je looser die Gegner im Durchschnitt callen umso mehr Varianz bin ich doch ausgesetzt. Oder bin ich da jetzt irgendwie auf dem Holzweg?
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Original von Chromatic
      Original von Coldplay01
      Original von Toerke79
      und einem Haufen Volldonks, die die Varianz ins Unermessliche treiben.
      kann mir mal jemand erklären, wo da der Zusammenhang ist?
      Lies das ja häufig hier im Forum.
      Logisch für mich wäre allerdings: je größer meine Edge, desto geringer swing ich nach unten.
      so ist es auch, nur haben das einige immernoch net verstanden. Vllt sollt ps.de dazu mal news rausbringen
      weils vllt einfach nicht so ist bzw. nur die halbe wahrheit, weil die varianz eben auch von unserer spielweise abhängt und nicht gleichmäßig um den erwartungswert schwankt

      zum beispiel:

      unser gegner hat einen draw, bekommt aber nicht die odds für einen call (bitte nicht mit implieds und sowas kommen, das soll hier bereits einberechnet sein, max EV ist der fold, wieso auch immer), dann foldet ein guter spieler gegen uns und wir gewinnen mit Varianz 0 einen gewissen teil des Potts, der fisch callt uns evt. dennoch und wir gewinnen mehr als gegen den reg, aber mit einer ungleich höheren varianz, das ist der eine punkt und in diesem punkt erhöhen schlechte gegner einfach unsere varianz

      der andere punkt ist, das ist das was ihr meint, dass umso höher unsere edge insgesamt ist, umso seltener gehts ingsammt runter, ABER ich spiele ja nicht immer genau dieses spiel:
      mit 0,5+edge nach oben und 0,5-edge nach unten
      sondern habe in jedem spot eine unterschiedliche varianz, wodurch man trotz höhrer edge größere schwings auch nach unten haben kann, möglich ist es, auch wenn euer argument natürlich stimmt und dies die varianz nach unten eher verkleinert.