Augentropfen: Empfehlungen?

    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Kam gerade durchs BBV auf die Idee, dass ich hier ja mal nachfragen könnte. Das Kommentar, dass ich zum Arzt gehen soll, könnt ihr gleich stecken lassen oder zumindest erstmal den Beitrag fertig lesen.

      Ich quote meinen BBV Beitrag (dort ist der ja obv nicht so gut geeignet :D )

      Original von Kilania
      Wenn ich hier Augentropfen sehe...

      Hat jemand eine spezielle Empfehlung? Testete schon vieles durch und zZ habe ich Systane Ultra. Richtig glücklich machen mich die Dinger allerdings alle nicht :/

      Habe eigentlich immer rote Augen, als ob ich irgendwas durchgezogen habe oder so :f_biggrin: und kein Arzt findet da was... DIe können für mich nichts tun, außer Tropfen verschreiben
      Ums genauer zu erzählen:
      Habe schon seit Jahren rote Augen. Mal sind sie mehr rot und mal weniger. Vor ca. einem Jahr entschied ich mich dann endlich dafür, dagegen vorzugehen.

      Also ging ich zum Augenarzt:
      Der prüfte erstmal meine Sehtauglichkeit und sagte dann, dass ich verdammt gut sehe und ich mich glücklich schätzen kann. Dass ich iwie besser sehe, als sämtliche Kumpels von mir, realisierte ich eigentlich eh schon ohne Arzt...

      Dann gab er mir irgendwelche Tropfen mit dem Kommentar: "Falls deine Augen in 3 Wochen immer noch rot sein sollten, kommst halt nochmal"
      Ich fragte ihn dann eh direkt, ob ihm schon klar ist, dass ich das schon seit Jahren habe und ob das nun Tropfen einfach so weg machen können..
      Antwort: "Jojo, sollte schon gehen"
      Nach 3 Wochen kam ich damals wieder und durfte knapp 2h warten, damit er mir ne Überweisung zum HNO Arzt schreibt - toll..
      Der HNO Arzt testete mich auf alle möglichen Allergien.. Nichts -> habe keine Allergien. Damit rechnete ich eh schon irgendwie, allerdings ist diese Gewissheit auch ganz gut, sogesehen konnte die Untersuchung nicht schaden.
      Also zurück zum Augenarzt und dort gabs dann ein richtiges WTF Erlebnis: "Ja, das liegt dran, dass du im Büro arbeitest und zudem benötigst du eine Brille"

      Ich übersetzte mir dies innerlich dann irgendwie so: "Eigentlich habe ich keine Ahnung und deshalb finde ich einen Grund"
      Davon, dass er wenige Wochen zuvor das Gegenteil sagte, wollte er ja nichts wissen. Also verschwendete ich locker 5h meines Lebens mit warten -> für nichts.


      Da ich seiner Diagnose nicht traute, holte ich mir ein Termin bei einer recht bekannten Ärztin in der Gegend. Der Nachteil(oder auch Vorteil) war halt, dass es ne Privatärztin ist. Aber gut... Wenn ich so drüber nachdenke, zahle ich eh lieber den ein oder anderen Hunderter, bevor ich stundenlange warte...
      Die Ärztin untersuchte mich wesentlich umfangreicher als der erste Arzt und sagte dann ehrlich direkt, dass sie nicht genau erklären kann, warum meine Augen so sind. Es würde halt unterschiedliche Netzhauttypen geben. Bzgl. meiner Sehkraft muss ich mir allerdings keine Sorgen machen..
      Irgendwie war ich enttäuscht von der Diagnose, da ich mir irgendwie erhoffte: "Hier zahle ich und nicht irgend ne gierige Gebietskrankenkasse -> da kann ich mir meine weißen Augen ja quasi erkaufen" (ich würde dafür etliche k zahlen.. )

      Wie auch immer.. Auch von ihr erhielt ich verschiedene Augentropfen, welche ich austesten soll. Überzeugen konnten sie mich alle nicht, allerdings holte ich mir letztendlich Systane Ultra. Systane Ultra ist halt schon ganz nice, da meine Sehkraft nicht beeinträchtigt wird (die anderen Tropfen beeinträchtigten diese zum Zeitpunkt der Einnahme erheblich). Eine richtige Bombe gegen rote Augen ist es halt trotzdem nicht. An manchen Tagen nehme ich die Tropfen bis zu 6 Mal..


      Frage: Hat noch jemand das Problem und kann mir Tropfen empfehlen, welche ich mal austesten sollte?
  • 20 Antworten
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      berberil n

      e: wird von leuten mit bindehautentzündung und kiffern genommen
    • Assimove
      Assimove
      Global
      Dabei seit: 11.10.2008 Beiträge: 564
      Optive !
    • witi1502
      witi1502
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 364
      Probiers mal mit "Visine Yxin".
      Helfen sehr gut bei geröteten Augen.

      mfg
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Ich gehe jetzt schlafen, danke für eure Antworten.

      Muss mir dann morgen überlegen, wie ich da vorgehen soll.. Kann obv nicht 100 verschiedene Tropfen durchtesten :D
    • iakson
      iakson
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2008 Beiträge: 6.969
      Original von witi1502
      Probiers mal mit "Visine Yxin".
      Helfen sehr gut bei geröteten Augen.

      mfg
      this.
    • JahZiak
      JahZiak
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 1.096
      frag doch mal in ner Aptheke nach...

      http://www.apotheke-online-internet.de/online-kaufen/keywords/Augentropfen%20rote%20Augen
    • DerWachner
      DerWachner
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 1.154
      Habe 2 richtig richtig gute für mich entdeckt, da ich mehr und mehr unter Hornhautenntzündung und co litt, aufgrund trockener Augen!


      Erste wahl, welche ich momentan immer nehme ist : Hylo Vision Gel


      Da es ein Gel ist, welches komplett Transparent ist, wirkt es länger und zuverlässiger! Zuletzt am günstigsten erstanden bei DocMorris Online ^^

      Alternativ nehme ich die Hylan


      , diese sind richtige Tropfen, halten daher nicht so lange wie das Gel von Hylo!

      Wenn man also eher unterwegs ist, und nicht ständig tropfen will, ist das Gel ganz gut geeignet! Habs bei Pokerabenden immer mit!

      Die Hylan kann man zuhause gut nutzen! Da ich allerdings eh meisst das Gel nutze, isses Hylan meisst garnich mehr da!

      gLg

      P.S. : Da du es ansprachst! Sehkraft beeinträchtigt keins von beiden, da beide zu 100% transparent und aus natürlicher Herstellung, ohne iwelche angreiffenden Mittel.
    • zergling07
      zergling07
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2010 Beiträge: 3.895
      ophtalmin n
      (von führenden junkies empfohlen≠me)

      die haben bei allen (augen)typen geholfen, die sie ausprobiert haben. wirkung hat mich immer wieder überrascht, nach kaum einer minute waren die augen wieder klar. ich könnte mir vorstellen, dass die rötung deiner augen durch einen anderen grund zustande kommt, als dass bei thc-konsumenten der fall ist? z.b. ist mir öfter aufgefallen, dass menschen dunkleren hauttyps öfter mal augen haben, bei denen die adern der netzhaut besonders auffallen?
      kannst es aber sicherlich mal probieren und mir bescheid geben wenns nicht funktionieren sollte - du wärst der erste
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Nochmal ein Beitrag vorm schlafen gehen:
      Visine Yxin findet man oft im Zusammenhang mit Drogen. Nur ums nochmal hervor zu heben: Dagegen brauche ich keine Tropfen :D
      Damit mich keiner falsch versteht: Will damit nun nicht sagen, dass diese Tropfen nur von Drogenkonsumenten empfohlen werden! :P

      Wie gesagt, werde es mir morgen nochmal genauer überlegen, zZ sah ich mir zumindest alles mal kurz im Inet an, ob ich weitere Meinungen finde..

      frag doch mal in ner Aptheke nach...

      Ja, werde ich auch machen. Wäre allerdings nicht das erste Mal, dass ich so richtig interessante Produkte halt hier im Forum finde. zB Sweat Off

      @DerWachner

      Danke, da hat sich jemand ja richtig Mühe gegeben :) Das Gel klingt definitiv seeehr interessant.


      ophtalmin n
      (von führenden junkies empfohlen)
      Danke für deine Empfehlung :f_love:
    • DerWachner
      DerWachner
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 1.154
      Das hat mit mühen ix zu tun, nur ich weiss wie du dich gefühlt hast beim suchen und ggf. probieren ...

      Daher wollte ich meine 3 probier Jahre nun mal nutzen ^^

      Hab die nun aber schon nen Jahr und will ehrlich gesagt keine anderen mehr :-)
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Kilania
      (ich würde dafür etliche k zahlen.. )
      Wenn es so ist und es Dich möglicherweise nachhaltig behindert, solltest Du in Erwägung ziehen, Fachspezialisten aufzusuchen. Es gibt direkt Augenkliniken in Deutschland (ich nehme an, dass das bei Dir auch nicht anders ist), wo vermutlich auch Dein Leiden schon einmal vorgekommen ist - und nicht jeder Wald- und Wiesenaugenarzt wird sich mit jeder speziellen Augenkrankheit auskennen. Von Deiner Behandlungsmethode in Eigenregie halte ich persönlich nichts.

      Mach Dir klar, dass Du Dich Dein Leben lang auf Deine Augen verlassen möchtest. Dafür sollte Dir der Weg in eine Augenklinik nicht zu weit sein.


      Gruß,
      michimanni
    • rossoneri06
      rossoneri06
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 3.260
      ich push das hier mal, da ich im prinzip das gleiche problem habe.

      beim augenarzt wurden damals, mehr oder weniger, trockene augen festgestellt, wobei meine augen an sich relativ schnell tränen... aber das muss scheinbar nix heißen.

      gegen akut rote augen kann ich "Proculin" augentropfen empfehlen. diese wirken recht schnell und halten einige stunden an. grundsätzlich sind sie aber zur behandlung von bindehautentzündungen, weswegen man sie wohl nicht immer nehmen sollte. die wirkung ist mMn die, dass die blutgefäße durch die tropfen zusammengezogen werden und daher die rötung verschwindet. sowas in der art zumindest...

      wenn jemand weitere tipps hat. ich wäre auch sehr interessiert, da das wirklich eine sehr nervende sache ist.

      werd wohl auch mal das gel probieren.
    • DerWachner
      DerWachner
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 1.154
      Original von rossoneri06
      ich push das hier mal, da ich im prinzip das gleiche problem habe.

      beim augenarzt wurden damals, mehr oder weniger, trockene augen festgestellt, wobei meine augen an sich relativ schnell tränen... aber das muss scheinbar nix heißen.

      gegen akut rote augen kann ich "Proculin" augentropfen empfehlen. diese wirken recht schnell und halten einige stunden an. grundsätzlich sind sie aber zur behandlung von bindehautentzündungen, weswegen man sie wohl nicht immer nehmen sollte. die wirkung ist mMn die, dass die blutgefäße durch die tropfen zusammengezogen werden und daher die rötung verschwindet. sowas in der art zumindest...

      wenn jemand weitere tipps hat. ich wäre auch sehr interessiert, da das wirklich eine sehr nervende sache ist.

      werd wohl auch mal das gel probieren.
      Proculin bloss nich auf dauer nehmen, weil es die Horn und Bidnehaut auf lange sicht angreift! Mir wurde damals gesagt das nach 8 Wochen spätestens damit schluss sein sollte, alles andere schadet nur dem Auge!

      Das Hylan wurde mir damals von einem Fachspezialisten für Hornhaut gegeben, welcher mir dann auch zu dem Gel riet, wenn ich mal längere Zeit keine Tropfen nehmen könne!

      Seitdem war ich nicht wieder beim Augenarzt! Und bei mir ars damals soweit das ich durch das trockene Auge syndrom sogar nen Honrhautulcus (Luch auf der Hornhaut) hatte, welche beinahe operiert werden musste!

      Hatte nochmal Glück im unglück... habe jetzt allerdings für immer sone Weisse Stelle auf dem Auge! Ich selber bemerk die nich, aber anderen fällt das schon auf :-/ Halt ne grosse zugewachsene Narbe auf der Oberfläche :-(

      Die beste Klinik im Bereich Augen Horn und Bindehaut soll wohl in Essen liegen ... allerdings kann sich das bei dem Wechsel der Chefärzte jederzeit ändern. Ich war letztes Jahr in Münster in der Uniklinik für 2 Wochen deswegen :-/

      gLg
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von DerWachner
      Das hat mit mühen ix zu tun, nur ich weiss wie du dich gefühlt hast beim suchen und ggf. probieren ...

      Daher wollte ich meine 3 probier Jahre nun mal nutzen ^^

      Hab die nun aber schon nen Jahr und will ehrlich gesagt keine anderen mehr :-)
      Ja, danke.. Damit hast du mir ja möglicherweise sehr geholfen! :)

      Original von michimanni
      Original von Kilania
      (ich würde dafür etliche k zahlen.. )
      Wenn es so ist und es Dich möglicherweise nachhaltig behindert, solltest Du in Erwägung ziehen, Fachspezialisten aufzusuchen. Es gibt direkt Augenkliniken in Deutschland (ich nehme an, dass das bei Dir auch nicht anders ist), wo vermutlich auch Dein Leiden schon einmal vorgekommen ist - und nicht jeder Wald- und Wiesenaugenarzt wird sich mit jeder speziellen Augenkrankheit auskennen. Von Deiner Behandlungsmethode in Eigenregie halte ich persönlich nichts.

      Mach Dir klar, dass Du Dich Dein Leben lang auf Deine Augen verlassen möchtest. Dafür sollte Dir der Weg in eine Augenklinik nicht zu weit sein.


      Gruß,
      michimanni
      Darüber dachte ich schon mal nach, da es ja TV gibt und dadurch auch mir nicht so Luxuskliniken am Bodensee entgagengen sind(falls die echt so krass sind).. :f_biggrin:
      Und zufällig wohne ich ja in der Gegend...

      Und zu meiner Behandlungsmethode: Eigenenergie kann mans net nennen. Meine Ärztin gab mir ja Tropfen, mit der Bemerkung, dass sie mehr nicht für mich tun kann und ich dann die Tropfen meiner Wahl halt in Zukunft nachkaufen soll.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Kilania
      Und zu meiner Behandlungsmethode: Eigenenergie kann mans net nennen. Meine Ärztin gab mir ja Tropfen, mit der Bemerkung, dass sie mehr nicht für mich tun kann und ich dann die Tropfen meiner Wahl halt in Zukunft nachkaufen soll.
      Okay, da habe ich mich vielleicht ungut ausgedrückt: Wenn Dir Deine Ärztin verschiedene Tropfen aufschreibt, damit Du sie "austesten" sollst, dann lässt mich so eine Aussage nicht gerade vor Kompetenz in Ehrfurcht erstarren. Es ist IHRE Aufgabe, Dir ein brauchbares Medikament zu verschreiben, damit Dein Leiden zumindest geringer wird und nicht Deine solange zu probieren, bis Du etwas passendes gefunden hast. Imo wäre sie (und vor allem Du) besser damit gefahren, wenn sie gesagt hätte: "Tut mir leid, ich kann Dir nicht helfen, allerdings bin ich gern bereit Dich bei der Suche nach einem Spezialisten zu unterstützen." Das hätte Stil gehabt.

      Man kann nicht alles können und wissen. Allerdings sollte man dies auch zugeben können - insbesondere wenn es um das Thema Gesundheit geht.

      Amen. ;)
    • Haegglmoo
      Haegglmoo
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 939
      Problem hatte ich auch. Mit herkömlichen Augentropfen ist es aber nicht getan. Habe dann ein paar Tage lang Refobacin - Tropfen genommen, und es hat sich gelegt. Hierbei handelt es sich um Antibiotika.
    • Pablo1337
      Pablo1337
      Gold
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 3.309
      Proculin!!!!! (waren zu meinen Bufferzeiten mein bester Freund :D )
    • Jimmey69
      Jimmey69
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 20
      .

      aber nicht übertreiben!
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von michimanni
      Original von Kilania
      Und zu meiner Behandlungsmethode: Eigenenergie kann mans net nennen. Meine Ärztin gab mir ja Tropfen, mit der Bemerkung, dass sie mehr nicht für mich tun kann und ich dann die Tropfen meiner Wahl halt in Zukunft nachkaufen soll.
      Okay, da habe ich mich vielleicht ungut ausgedrückt: Wenn Dir Deine Ärztin verschiedene Tropfen aufschreibt, damit Du sie "austesten" sollst, dann lässt mich so eine Aussage nicht gerade vor Kompetenz in Ehrfurcht erstarren. Es ist IHRE Aufgabe, Dir ein brauchbares Medikament zu verschreiben, damit Dein Leiden zumindest geringer wird und nicht Deine solange zu probieren, bis Du etwas passendes gefunden hast. Imo wäre sie (und vor allem Du) besser damit gefahren, wenn sie gesagt hätte: "Tut mir leid, ich kann Dir nicht helfen, allerdings bin ich gern bereit Dich bei der Suche nach einem Spezialisten zu unterstützen." Das hätte Stil gehabt.

      Man kann nicht alles können und wissen. Allerdings sollte man dies auch zugeben können - insbesondere wenn es um das Thema Gesundheit geht.

      Amen. ;)
      Naja, sie klärte mich natürlich auch über Vor- und Nachteile der einzelnen Tropfen auf. Kurz gesagt könnte man sagen, dass der größte Unterschied die Verpackung war :D (Einwegtropfen vs 10ml Behälter)
      Dass halt ihrer Meinung nach die vorgeschlagenen Tropfen sich alle super eignen würden und ich selbst entscheiden kann, welche ich nehmen will, welche Verpackung mir lieber ist,..
      Aber gut.. Egal.. Wie gut(oder auch nicht) die Ärztin war, ändert wohl nichts am Problem von mir.

      Problem hatte ich auch. Mit herkömlichen Augentropfen ist es aber nicht getan. Habe dann ein paar Tage lang Refobacin - Tropfen genommen, und es hat sich gelegt. Hierbei handelt es sich um Antibiotika.

      Also du hattest das chronisch und einige Zeit lange Antibiotika nehmen, konnte das Problem dann einfach so dauerhaft dämpfen?

      Proculin


      Danke, steht auch auf meiner Liste - nachm schlafen halt
    • 1
    • 2