Krankenkasse meldet sich

    • deto
      deto
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 218
      Hallo,
      erstma hoff ich, dass ich das richtige forum erwischt hab.
      Seit 1 jahr poker ich ausschließlich um meine miete, krankenkasse und strom zu bezahlen. Ich bin weder arbeitslos gemeldet oder sonst irgendetwas.
      Heute flatterte ein brief bei mir zuhause ein, in dem ich für meine krankenkasse (da diese gesetzlich verpfffflichtet ist) erklären soll wie und wo ich mein einkommen herhabe.
      Hat jemand da ne hilfestellung anzubieten. Wie weit düfen die nachharken falls denen was komisch vorkommt.
      Angeben dass ich rein vom pokern lebe scheint mir irgendwie nicht das richtige zu sein.

      gruß
  • 120 Antworten
    • MrCartmanez
      MrCartmanez
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2008 Beiträge: 538
      arbeitest du sonst garnichts?
    • Haegglmoo
      Haegglmoo
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 939
      Ist mir auch schon passiert. Hab einfach garnicht geantwortet, gekündigt und ne private abgeschlossen :D
    • sh0rty2110
      sh0rty2110
      Global
      Dabei seit: 04.08.2008 Beiträge: 1.218
      ich hatte nur das prob dass ich ne gute zeit lang nicht arbeitslos etc gemeldet, dann aber auch nicht versichert...

      habe jetzt jemanden selbständigen gefunden der mich "angestellt" hat und versichert + rente etc...

      wenn man austritt muss man die zeit, die man nicht versichert war trotzdem nachzahlen -> bei mir warens ca 1,5k



      eigentlich kann ich dir zu deinen prob nicht helfen aber wollte das mal zum thema versicherung sagen...



      aber soweit ich weiß müsstest du dich eigentlich privat versichern.
      beste lösung wäre aber wohl deine versicherung vom staat zahlen zu lassen
    • deto
      deto
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 218
      Das mit dem nicht versichert sein, hab nich schon hinter mir. Musste auch nen guten batzen nachzahlen.
      Ich bin ja versichert bei einer gesetzlichen krankenkasse. Bisher wollten die immer nur pünktlich die kohle. Aber nu glauben die wissen zu müssen woher und wieviel geld ich habe.
      Kann ja auch ganz dreist angeben dass ich von mutti und papi ernährt werde.

      Und nein ich arbeite nix anderes. Ganz oder garnich dachte ich mir
    • HeadsUp88
      HeadsUp88
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2010 Beiträge: 1.301
      Original von deto
      Das mit dem nicht versichert sein, hab nich schon hinter mir. Musste auch nen guten batzen nachzahlen.
      Ich bin ja versichert bei einer gesetzlichen krankenkasse. Bisher wollten die immer nur pünktlich die kohle. Aber nu glauben die wissen zu müssen woher und wieviel geld ich habe.
      Kann ja auch ganz dreist angeben dass ich von mutti und papi ernährt werde.

      Und nein ich arbeite nix anderes. Ganz oder garnich dachte ich mir
      beruf=sohn

      hilft auch immer gut bei der wohnungssuche, nur so als tipp am rande
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.645
      Null eintragen, fertig. ;)
    • sh0rty2110
      sh0rty2110
      Global
      Dabei seit: 04.08.2008 Beiträge: 1.218
      wie alt bist du denn, man ist ja bis zu ner gewissen zeit über über die eltern versichert
    • deto
      deto
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 218
      Ich zetiere mal den absatz der mir die meisten sorgen bereite:

      "Wenn uns Ihre Angabe bis zu dem genannten termin nicht vollstaendig vorliegen, müssen wir ihre Beitragsberechnung Einnahmen in Höhe von monatlich 3,712,50 Euro zu Grunde legen.
      Ihr monatlicher Beitrag würde insgesamt 634,84 Euro betragen.


      aus der familienversicherung bin ich schon raus :-(
    • ThomasThomasson
      ThomasThomasson
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2009 Beiträge: 5.265
      paxis
    • deto
      deto
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 218
      und wenn Ü25
    • Nico1208
      Nico1208
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 251
      Über die Eltern ist er nur so lange versichert, wie er Kindergeld erhält.
      Welches Einkommes wird denn bei Dir zu Grunde gelegt für die Beitgashöhe deiner Kernkenversicherung?

      Ich würd Dir aber auch empfehlen eine Private abzuschliessen. wenn du keine Vorerkrankungen hast, müsstest du einen Tarif für 120- 150 € bekommen und hast dann bessere Leistungen als bei der Gesetzlichen.

      Pokerspieler solltest du da allerdings auch nicht als Beruf angeben und eine saubere Schufa haben.
    • jokerhb
      jokerhb
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 264
      Original von detoAber nu glauben die wissen zu müssen woher und wieviel geld ich habe.
      Naja, die Beitragshöhe bemisst sich an Deinem Einkommen, da ist die Frage schon legitim.
    • pille1337
      pille1337
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2007 Beiträge: 3.083
      Original von deto
      Ich zetiere mal den absatz der mir die meisten sorgen bereite:

      "Wenn uns Ihre Angabe bis zu dem genannten termin nicht vollstaendig vorliegen, müssen wir ihre Beitragsberechnung Einnahmen in Höhe von monatlich 3,712,50 Euro zu Grunde legen.
      Ihr monatlicher Beitrag würde insgesamt 634,84 Euro betragen.


      aus der familienversicherung bin ich schon raus :-(
      Mir schicken sie auch alle halbe Jahr, oder 1 mal im Jahr so nen Wisch mit dem selben Schmarrn..
      Letztes Jahr hatte ich Einnahmen von einem Praktikum über 4 Monate, 1 Monat Nebenjob und paar Euros aus Aktienhandel..
      Zahl jetzt das selbe wie das Jahr davor, wo ich das doppelte an Einkommen angegeben hab..

      Ich glaub, dass das denen völlig egal is, was du da drauf schreibst, nur wenn du Einnahmen hast, dann musst denen auch die jeweilige Gehaltsabrechnung etc vorlegen.. Ab nem gewissen Betrag zahlste halt mehr..
      Da du auch vorm Finanzamt keine Einnahmen hast, nehm ich mal an, kanns der Krankenkasse auch egal sein?^^
      Is jetzt mal meine Theorie. Kann natürlich auch total daneben liegen, und will dich nicht zu ner Straftat anstiften :o
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      sag du bist arbeitslos und hast kein einkommen und willst dich gesetzlich versichern. sollte ca. 160 euro kosten...

      du bist auch nicht beim arbeitsamt/arge gemeldet und wirsst zur zeit von verwandten unterstützt, falls sie nachfragen.
    • Nico1208
      Nico1208
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 251
      Original von soneji
      sag du bist arbeitslos und hast kein einkommen und willst dich gesetzlich versichern. sollte ca. 160 euro kosten...

      du bist auch nicht beim arbeitsamt/arge gemeldet und wirsst zur zeit von verwandten unterstützt, falls sie nachfragen.
      warum für 160€ gesetzlich versichern.

      Meine Empfehlung bleibt. Privat >> da bekommt man sogar einen Termin beim Arzt.
    • ForrestGump
      ForrestGump
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 283
      Gib an, dass Du momentan von Deinem Vermögen lebst.
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      seit wann ist eine private versicherung günstiger als eine gestzliche?
      nur wenn geld keine rolle spielt würde ich mich privat versichern^^
    • Nico1208
      Nico1208
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 251
      Original von soneji
      seit wann ist eine private versicherung günstiger als eine gestzliche?
      nur wenn geld keine rolle spielt würde ich mich privat versichern^^
      Das ist halt das Problem, dass die Meisten halt einfach keine Ahnung haben.
      Die private ist oft sogar günstiger und hat bessere Leistungen als die gesetzliche.
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Ich zahl auch die gesetzliche Pflichtversicherung und füll deren Fragebogen jedes Jahr ehrlich aus. Das heißt ich trage überall 0 und bei den Zinsen auf Sparguthaben die 3,50 die ich im Monat krieg ein. Nach Einkünften aus Glücksspiel wird nicht gefragt.
      Hat bisher 2 Jahre geklappt und den letzten Fragebogen haben sie auch schon vor nen Monat gekriegt.