Wieviel Hände ca. bis NL50 oder 100?

    • dvrvm
      dvrvm
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.956
      Hallo,

      ausnahmsweise wieder mal ein Post im Pokerforum von mir:

      Ich habe eigentlich nie allzu ernsthaft Poker gespielt. 2007 NL5 und ein paar SNGs, dann eine lange Pause und irgendwann anfangs 2010 NL10. Das kann man aber nur aus Spass bzw. zum Zeitvertreib machen - aus finanzieller Sicht ist es völliger Schwachsinn, NL10 zu spielen. Da verdiene ich viel, viel mehr, wenn ich z.B. in dieser Zeit etwas programmiere oder so (was ich derzeit neben dem Studium mache).

      Wenn ich je noch in die lukrativen Stakes kommen will, müsste ich einen Grind hinlegen, um die Limits zu erklimmen - also einmal viel Zeit investieren, um danach auch wieder "gelegenheitsmässig" auf NL50 oder 100 spielen zu können und damit sogar noch etwas nebenbei zu verdienen.

      (Einzahlen ist gar nichts aus meiner Sicht. Rational gesehen könnte man sagen, ich solle halt einfach zuerst X Stunden arbeiten statt Y Stunden pokern und dann das ganze einzahlen. Aber einerseits ist das psychologisch scheisse da das Geld viel scareder ist, und andererseits verliere ich damit Trainingszeit...)

      Wieviele Hände müsste ich eurer Meinung (bzw. Erfahrung) nach etwa einsetzen, um von NL10 bis NL50 zu kommen? In wieviel RL-Zeit habt ihr das gemacht? Ich würde dabei 4-tablen auf SH.
  • 12 Antworten
    • ElBasadero
      ElBasadero
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 1.868
      hat mich 2 monate, bzw ungefähr 50k hände gekostet. war allerdings 2008.
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      Edit by HockeyTobi
      lass das doch bitte im Poker allgemein.



      OT:
      man kann darüber keiber verläßlichen aussagen machen. ein großteil der leute kommt nie auf nl50 an. manche kommen nach einigen 10 tausend Händen an und wieder andere brauchen einige hunderttausend. ganz unterschiedlich je nach luck/skill/disziplin/mindset/brm.

      es gibt zu viel faktoren um auch nur im geringsten eine klare antwort zu geben.
    • PnG1
      PnG1
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2008 Beiträge: 1.767
      kann man so nie pauschal sagen! überleg dir einfach was für ein brm du fährst, welche winrate du erzielen kannst und dann kannst du es dir hochrechnen!

      problem ist, dass man sich bei der winrate meistens selbst überschätzt...
    • DurstigerMensch
      DurstigerMensch
      Global
      Dabei seit: 09.11.2008 Beiträge: 75
      Wenn du Poker mit dieser Einstellung spielst, wird es schwer werden, irgendetwas zu erreichen.
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey dvrvm,

      zunächst einmal hab ich den Spam entfernt, der hat im Poker allgemein nichts zu suchen und ist hier auch nicht lustig.

      Ich habe den Thread aber trotzdem mal ins Strategieforum geschoben (wo Spam noch weniger zu suchen hat), da ich denke, dass der Thread dort besser angesiedelt ist.

      Viele Grüße
      Tobi
    • dvrvm
      dvrvm
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.956
      Original von DurstigerMensch
      Wenn du Poker mit dieser Einstellung spielst, wird es schwer werden, irgendetwas zu erreichen.
      Naja. Wer von den NL200-Regs spielt das Spiel aus purem Spass?

      An die NL10-Tische zu sitzen und zu 4tablen, mit dem Gedanken, dass A) andere genau dasselbe machen und dabei gut verdienen und B) ich anderes machen könnte, und dabei gut verdienen, ist halt einfach nicht sehr motivierend. Dann spielst du an nem Abend 4 Stunden und was ist danach übrig? Wenn man viel Zeit in das Ganze investiert, muss man das sich schon irgendwie rechtfertigen.

      Wenn ich z.B. nach dem Studium ein paar Wochen Poker pur einlegen will, braucht es schon mehr Rechtfertigung dafür als nur "sein Spiel zu verbessern". Wenn ich in der Zeit etwas erreiche, OK. Aber 4 Wochen auf NL10 Rappenbeträge hin und herschieben und am Schluss wieder gleich weit sein, kann vermutlich nicht so das Wahre sein.

      @spam: was stand drin? "trololo du huso"? hätte mich jetzt fast noch interessiert :D Wenn ich hier etwas ziemlich Dummes schreibe, möge man mich gerne darauf hinweisen, muss ja nicht in Form von Spam sein :D
    • lkbizzo
      lkbizzo
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 636
      Die Frage wird dir niemand beantworten können. Ich selbst habe über 100k Hände auf NL10 gespielt und hab' ziemlich abgekackt. NL25 bin ich dann in etwa 30k durchgekommen. Mal schauen, wie's jetzt auf NL50 weitergeht.

      Aber eins kann ich dir (fast) garantieren. Wenn du einfach mal 4k einzahlst, um direkt NL100 zu spielen, dann wirst du ziemlich sicher dicke auf die Fresse kriegen.
    • dvrvm
      dvrvm
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.956
      Original von lkbizzo
      Aber eins kann ich dir (fast) garantieren. Wenn du einfach mal 4k einzahlst, um direkt NL100 zu spielen, dann wirst du ziemlich sicher dicke auf die Fresse kriegen.
      Jep, das habe ich auch nicht im Geringsten vor.

      Ich habe jetzt meine Rolls auf allen Anbietern zusammengezählt und komme auf 400$. Ich überlege mir jetzt halt, alles zusammenzukratzen und damit bei einem neuen Anbieter den First Deposit zu machen...
    • gesocks
      gesocks
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 64
      habe auch schonmal überlegt etwas mehr eincashen und in den limits etwas nach oben bewege mich zur zeit auf den limits NL4-NL10......ein auf und ein ab......200 $ gewinn nach ein paar tagen,5 tage später -180 $.nun eier ich mal wieder bei NL4 rum.

      keine ahnung.vieleicht zahle ich mal 1k€ ein und spiele NL25.

      falls es wirklich sooooo schlecht läuft das ich auf 500€ down gehe,werde ich wohl wieder bei NL10 spielen.

      oder ich spiele bei 2 anbietern,jeweils 500€ einzahlen....dann wirds aber wieder eng bezüglich NL25.....mal gucken.

      erstmal im märz den neuen nintendo 3d kaufen für meine tochter,dann gucke ich mal.....

      nicht einfach manchmal,vieleicht denke ich auch nächste woche wieder anders.
    • HeadsUp88
      HeadsUp88
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2010 Beiträge: 1.301
      Original von gesocks
      habe auch schonmal überlegt etwas mehr eincashen und in den limits etwas nach oben bewege mich zur zeit auf den limits NL4-NL10......ein auf und ein ab......200 $ gewinn nach ein paar tagen,5 tage später -180 $.nun eier ich mal wieder bei NL4 rum.

      keine ahnung.vieleicht zahle ich mal 1k€ ein und spiele NL25.

      falls es wirklich sooooo schlecht läuft das ich auf 500€ down gehe,werde ich wohl wieder bei NL10 spielen.

      oder ich spiele bei 2 anbietern,jeweils 500€ einzahlen....dann wirds aber wieder eng bezüglich NL25.....mal gucken.

      erstmal im märz den neuen nintendo 3d kaufen für meine tochter,dann gucke ich mal.....

      nicht einfach manchmal,vieleicht denke ich auch nächste woche wieder anders.
      du bist zwar nicht in der lage nl10 konsistent zu schlagen aber auf nl25 wirds bestimmt ganz anders...
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Es ist einfach absolut nicht vorherzusagen. Mit Pech kann sogar ein ziemlich guter Spieler auf den Micros einfach mal 50k und mehr Hände break-even spielen.

      Andererseits gibt's Leute, die haben die ersten Monate einen nicht endend wollenden Upswing, werden auf NL200 oder NL400 gespült, halten sich dort für den Größten und sind recht schnell wieder broke.
    • derMarco
      derMarco
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 580
      Siehe Isildur1 :D