schach lernen

    • toabsen
      toabsen
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.816
      hallo,

      ich weiß zwar, dass es ziemlich viele threads zum thema schach gibt, aber keiner, der mir 100% zusagt.

      also, ich spiele zwar manchmal schach so gegen freunde, schneide da auch gut ab, aber mache alles "intuitiv".
      würde gerne einen schritt weitergehen und schach richtig "lernen".

      dazu suche ich ein passendes computerprogramm oder ggf. ein buch. für den anfang erstmal.

      vielen dank für jegliche hilfe.
  • 18 Antworten
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      http://www.amazon.de/Schach-Zug-Bauerndiplom-K%C3%B6nigsdiplom-Schachbundes/dp/3809416436
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.225
      Mir hat damals ein Schachcomputer geholfen mein Spiel zu verbessern, durch nachvollziehen der Züge.
    • ElBasadero
      ElBasadero
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 1.868
      [x] in before scooop

      ich würde bücher lesen, online schach spielen, schachcomputer "verstehen".
    • Neigeden
      Neigeden
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2010 Beiträge: 5
      how to reassess your chess von silman ist ein geniales buch um nen umfassenden überblick über das, worüber du bei einer partie nachdenken solltest zu bekommen.
      ansonsten: taktikaufgaben, taktikaufgaben, taktikaufgaben...
    • 72o
      72o
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 4.349
      Falls du ein sehr gutes Schachprogramm suchst, kann ich dir Arena empfehlen. Das Programm ist gratis, kann mit verschiedenen Engines betrieben werden, man kann Stellungen eingeben und analysieren lassen, online gegen andere Schachspieler spielen, sich bedrohte Figuren anzeigen lassen und noch jede Menge mehr. Imho ist das Programm in etwa mit Fritz vergleichbar, nur eben gratis. :)
    • Ronny1993
      Ronny1993
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2010 Beiträge: 6.780
      Es gibt hier nen Schachgroßmeister, such mal nach Scooop. Wenn der dir nicht weiterhelfen kann (grindet Weltmeisterschaften in letzter Zeit, hat wohl viel zu tun), würd ich mich einfach mal durchgoogeln / mit diesen Fritz-Programmen üben, die sind auch für Anfänger gut :)

      K
    • Chesshitsch
      Chesshitsch
      Silber
      Dabei seit: 20.12.2010 Beiträge: 94
      Ich würde dir nicht empfehlen einen Schachcomputer zu kaufen. Es ist viel besser gegen menschliche Gegner zu spielen. Da Schachprogramme heutzutage die besten Spieler der Welt schlagen können (Fritz vs Kramnik 2006) Und wenn man die Spielstärke der Programme verringert machen die oft künstliche unmenschliche Fehler.

      Ich kann dir den Schachserver http://www.chesscube.com empfehlen. Ist kostenlos, hat immer genug Spieler, tolle Grafik u.s.w

      Zudem kann ich dir das Buch von Silman Überwindung des amateurhaften Denkers sehr empfehlen. Dort analysiert er anhand Amateurpartien die typischen Fehler.


      Um Schachtaktik zu trainieren kann ich dir http://www.chesstempo.com empfehlen. Hat sehr viele Schachaufgaben zu lösen und das kostenlos. Zudem berechnet das Programm deine ungefähre Taktikelozahl

      Ein gutes Schachforum ist http://www.schachfeld.de Dort kann man sich mit vielen anderen Schachspielern austauschen.
    • RecurringNightmare
      RecurringNightmare
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 4.237
      wie wärs mit nem buch über eröffnungstheorie ersma?
      weite teile sind da ja quasi "gelöst", d.h. um halbwegs konkurrenzfähig zu sein sollte man wissen wie man ins mittelspiel kommt ohne in der anfangsphase schon grobe fehler zu machen und wie man evtl fehler des gegners ausnutzt
    • kingpowl
      kingpowl
      Black
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 2.394
      wenn du noch an der uni bist geh unisport schach :) geht evtl auch für externe.. bei uns haben das ziemlich kompetente leute gemacht
    • ownage4u
      ownage4u
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 4.802
      will den thread nicht hijacken aber: wie gut ist/war scoooop denn wirklich in schach?
    • beg0r
      beg0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 2.948
      waaas? scoop is GM? geil. hi scoop.
    • SoWe
      SoWe
      Global
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 2.397
      Original von beg0r
      waaas? scoop is GM? geil. hi scoop.
      er ist genauso GM wie nl400 reg
    • Kommutierung
      Kommutierung
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 9.744
      Original von ownage4u
      will den thread nicht hijacken aber: wie gut ist/war scoooop denn wirklich in schach?
      vor langer Zeit 2300 elo, bei Blitzschach atm 2600-2900, siehe:
      Original von Scooop
      hab schon lange mit Wettkampfschach aufgehört, da ich einfach nicht der Typ bin 7h für eine Partie zu brauchen, zudem stehe ich Sonntags nicht so gerne um 7h morgens auf...^^
      Früher hatte ich mal ne ELO von ~2300 - aber das ist wie gesagt lang her.

      Ich spiele seit Jahren nur noch Schnellschach oder Blitzschach, insbesondere im Internet.
      Dort habe ich z.B. bei Schach.de ne Wertungszahl für Blitz, die immer so zwischen 2600 und 2900 schwankt.
      Scooop IST Player of the Year - BIO fürs Bluff Magazine fertig
    • Mythbuster
      Mythbuster
      Global
      Dabei seit: 24.01.2011 Beiträge: 14
      Blitzen im Netz is fürn Arsch, wenn man im Sekunden Takt Remis angeboten bekommt, nur damit die Affen Zeit schinden.
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Original von Mythbuster
      Blitzen im Netz is fürn Arsch, wenn man im Sekunden Takt Remis angeboten bekommt, nur damit die Affen Zeit schinden.
      Besorg dir mal was neuers als Fritz 7 pl0x
    • Mythbuster
      Mythbuster
      Global
      Dabei seit: 24.01.2011 Beiträge: 14
      Original von LordPoker
      Original von Mythbuster
      Blitzen im Netz is fürn Arsch, wenn man im Sekunden Takt Remis angeboten bekommt, nur damit die Affen Zeit schinden.
      Besorg dir mal was neuers als Fritz 7 pl0x
      Soll heissen, das Problem wurde da gelöst ?
    • laurasstern8
      laurasstern8
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.047
      Wenn dus wirklich lernen willst (und dir nicht nur die Zeit vertreiben) dann rate ich dir von online Schach ab.

      In Blitz- und Schnellschach Spielen lernst dus einfach nicht wirklich, da spielst du auch wieder mehr intuitiv, da dir einfach die Zeit fehlt auf taktische und strategische Aspekte richtig einzugehen und die Stellung zu analysieren. Und lange Spiele sind online recht bescheiden, die einen bescheißen in dem sie einen Computer rechnen lassen, die anderen verschwinden plötzlich mitten drinne oder haben einen disconnect. Alles recht sinnlos und nicht spaßig...

      Wenn dus wirklich lernen willst führt fast kein Weg an einem Verein vorbei, mit Menschen spielen die dir gegenübersitzen, mit denen man danach evt auch das Spiel analysieren kann und es macht auch einfach mehr Spass.

      Gute Bücher sind natürlich nie verkehrt, aber Theorie alleine reicht eben nicht.
    • seb2k7
      seb2k7
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 833
      Original von Chesshitsch



      Um Schachtaktik zu trainieren kann ich dir http://www.chesstempo.com empfehlen. Hat sehr viele Schachaufgaben zu lösen und das kostenlos. Zudem berechnet das Programm deine ungefähre Taktikelozahl


      die moves da zu finden find ich garnich mal so schwer weil ich weiß dass es sie gibt :D

      wenn ich selbst spiele, insb beim blitzen ist das wieder ne andere sache^^

      aber in jedem fall gute seite