SNG Early Level, Anpassen an loosen Tisch?

    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      Wie ändert ihr eure Raisingranges wenn der Tisch extrem callfreudig ist?

      Habe z.B. oft Probleme mit den Händen vom unteren Ende der Raisingrange, wie KQ, AJ in den Blinds: Schon 4+ Limper in der Hand, das Raise wäre also ziemlich hoch und häufig gibts dann trotzdem einen Familypot 4-6handed.

      Bsp.: Blinds 10/20, alle noch um die 1500 Chips
      5 calls, Hero im SB mit AJo Raise auf (nach Strategie 4BB + 1BB/Limper) 180,
      4 calls
      Potsize Preflop: 920, Reststack um 1300

      Nun sitze ich am Flop OOP und habe selbst auf einem JT5 2-suited Board keine Ahnung wo ich stehe.

      Wie spielt ihr an solchen Tischen mit Händen die laut Charts nur aus Latepos. und Blinds geraised werden aus diesen Positionen?
      Wie spielt ihr Pockets an diesen Tischen, ab wann raisen bis wohin mitlimpen?
  • 7 Antworten
    • herf7987
      herf7987
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 127
      diese spots find ich persönlich auch immer sehr schwierig.bei händen wie AJ neige ich dann dazu nur zu callen...vielleicht is das weak, aber ich hab einfach kein gutes gefühl das anzuspielen ;) bei AQ und AK natürlich erst recht sieht es schon anders aus, die raise ich dann eher...bei pocket pairs is bei mir die grenze wohl ca zwischen TT und JJ, TT würd ich in solchen spots wohl nur callen, bei JJ zu raise tendieren...ob das richtig vernünftig ist weiß ich ;)
    • Elbaradoone
      Elbaradoone
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 681
      Also, erstmal ich bin DON Spieler, deswegen würde ich den beschriebenen Spot eh weglassen und completen aus SB wegen odds und nur auf Top2pair oder besser spielen.

      Im normalen SNG ( hab mich damals etwas damit beschäftigt) würde ich in der oben beschriebenen Situation mit AJ, wenn ich geraised hätte, auf dem Board dann auch 2/3-3/4 raisen und falls es einen call gibt und ne blank kommt auch broke gehen.

      Ansonsten vermeide doch diese Spots mit vielen Limpern oder Händen wir KJo in der early Phase
    • andizzcorleone
      andizzcorleone
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2010 Beiträge: 120
      Eben wegen dieser ganzen POSTFLOP-Spielerei etc problemchen hab ich die regularspeed sng hinter mir gelassen und bin zu SUPER TURBOS gewechselt vllt wäre das ja auch was für dich ;)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von udo123

      Bsp.: Blinds 10/20, alle noch um die 1500 Chips
      5 calls, Hero im SB mit AJo Raise auf (nach Strategie 4BB + 1BB/Limper) 180,
      ich raise AJo praktisch nie in dem spot. complete ist ok, ohne aber zwingend mit TPTK gegen so viele gegner und auf mögliche multiway postflop action broke zu gehen.
    • udo123
      udo123
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 292
      Original von shakin65
      ich raise AJo praktisch nie in dem spot. complete ist ok, ohne aber zwingend mit TPTK gegen so viele gegner und auf mögliche multiway postflop action broke zu gehen.
      Seh ich genauso und complete sowas auch nur.
      War ja auch eher als typisches Beispiel gedacht um eine Diskussion über notwendige/sinnvolle Anpassungen der SNG-Strategie von PS auf den Mikrolimits und dort häufigen Spielweisen der Gegner anzufachen.

      Wie siehts in dem Spot mit AQ aus, was ist mit AJ am CO oder BU bei so vielen Limpern...
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Co und Bu lässt sich das natürlich wesentlich einfacher spielen, aber im Zweifelsfall kann man an solchen Tischen besser mal ein AJ folden und dafür ein kleines pp mehr limpen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von udo123
      Original von shakin65
      ich raise AJo praktisch nie in dem spot. complete ist ok, ohne aber zwingend mit TPTK gegen so viele gegner und auf mögliche multiway postflop action broke zu gehen.
      Seh ich genauso und complete sowas auch nur.
      War ja auch eher als typisches Beispiel gedacht um eine Diskussion über notwendige/sinnvolle Anpassungen der SNG-Strategie von PS auf den Mikrolimits und dort häufigen Spielweisen der Gegner anzufachen.

      Wie siehts in dem Spot mit AQ aus, was ist mit AJ am CO oder BU bei so vielen Limpern...
      im ersten blind level würde AQ ebenfalls nur callen. man buildet zu oft einen großen pot, trifft das board nicht oft genug und ist postflop oop.

      ab dem zweiten blindlevel pushe ich AQo schon mal auf den niedrigeren buyins, inkl. 6,50er. mit 5 limpern hat man inkl. blinds bei stars schon gut t200 im pot (level 15/30). das reicht mir dann.