Wenige stats um schnell einen Gegner einzustufen?

    • pollox
      pollox
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 314
      Hi

      bin im moment am grinden 24 tables (am anfang sogar komplett ohne stats), was auch ganz in ordnung geklappt hat.
      jetzt wollte ich ein paar stats hinzuschalten und bin am überlegen welche.

      bei 24 tables ist es (finde ich) natürlich sehr unübersichtlich, wenn man zuviele stats hat.

      denke da so an maximal 4-5 stats.

      Vpip, Agg, Hands

      was würdet ihr noch dazu nehmen?

      foldcb, foldbbvssteal?

      bzw. wie macht ihr das bei 24 tables?
      spiele auf einem 24 Zoll monitor, hab einen zweiter zur verfügung, will den aber nicht unbedingt dazu nehmen.

      danke im voraus

      (bitte in BSS verschieben hab mich verguckt)
  • 8 Antworten
    • MrRaupE
      MrRaupE
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 15.589
      Original von pollox
      (bitte in BSS verschieben hab mich verguckt)
      mach ich
    • KuchenFee
      KuchenFee
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2009 Beiträge: 878
      Fcbet% und fold Fcbet% und das gleiche für den turn

      das wichtigste auf den micros find ich übrigens den afq in kombination mit dem wts

      ein niedriger wts kann ja durch folden oder aggressives spiel zustandekommen.
      mit dem afq zusammen weißt du so immer recht schnell, ob da jemand was hat.
      die preflop statistiken können da oftmals sehr täuschen.
      ein 35/5 fish wird zu schnell als pfosten abgehakt und dabei vergessen viele ihr top pair zu folden, wenn so ein passiver typ mal raist.

      fold to 3bet find ich zb auch wichtiger als foldbb v steal, weil du damit einfach viel mehr geld machen kannst als mit nem blindsteal.
      und ob jemand aktiv in den blinds ist merkt man ja meist schon am vpip/pfr wenn man es nach position splittet
      da kannste dir den einen schonmal sparen. ist übersichtlicher
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      Original von KuchenFee
      Fcbet% und fold Fcbet% und das gleiche für den turn
      wirste keine große sample size für haben, lieber besser auf boardtexturen und allgemeines image achten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Die einzigen beiden Werte die ich als relevant am Anfang einstufe ist der Vpip und der Pfr, da man daraus die Grundeinstellung eines Spielers in meinen Augen ablesen kann.
      Man kann erkennen, ob der Gegner eher passiv oder aggressiv spielt. Man kann erkennen, ob er eher vorsichtig oder doch eher unverblümt spielt.

      ein 35/5 fish wird zu schnell als pfosten abgehakt und dabei vergessen viele ihr top pair zu folden, wenn so ein passiver typ mal raist.


      Z.b. kann man schon aus dem Vpip und Pfr Gap erkennen, dass dieser Gegner tendentiell passiv ist. Da brauch ich keinen WTS, AF und AFQ für betrachten, sondern muss nur mal drüber nachdenken wie dieser Spieler Preflop vorgeht. Es ist sehr häufig so, dass sich Prefloptendenzen auch aufs Postflopspiel übertragen. Man findet relativ selten Spieler, die Preflop extrem passiv sind und Postflop plötzlich am Rad drehen.
    • xcbrx
      xcbrx
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 2.447
      Original von Insaniac
      Original von KuchenFee
      Fcbet% und fold Fcbet% und das gleiche für den turn
      wirste keine große sample size für haben, lieber besser auf boardtexturen und allgemeines image achten
      allgemeines image beim 24tablen??? hf :P

      ich würde es so machen:
      vp%ip / pfr / 3bet / steal / CB / foldtoCB

      ---> ja, alles nur preflop, aber die sind halt auch mMn. um einiges wichtiger als die flopstats und du kannst nach eigener aussage nicht mehr brauchen, dann darfst du auch nicht zB dem WTSD nachtrauern...... quailität und günstig schließt sich eben aus. außerdem kannst mit den oben genannten die ranges noch am besten erkennen und verhältnis von vp$ip/pfr ist eh unerlässlich um gegner skillmäßug einzustufen.

      ach ja, ich spiele kein CG - also ohne gatantie ;D
    • KuchenFee
      KuchenFee
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2009 Beiträge: 878
      @ ghosti

      aber die entscheidung ob tptk gut ist wenn der 35/5er donkt oder sowas kannst du von den pre stats nicht ableiten
      denn es gibt sehr wohl viele mit nem durchschnittlchen afq von 40-50, wo man locker callen kann und die leute mit afq 20-25 wo man dann einfach folden sollte.
      hat mir schon sehr oft geholfen, unabhängig von den pre stats
      klar stimmts das es die generelle tendenz gibt.
      passiv sind beide, aber folden brauchste nur bei einem
    • Bomba
      Bomba
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2005 Beiträge: 456
      mmh, scheinst ja eher die micros zu spielen oder?

      willst nicht lieber an deinem Spiel arbeiten und in den Limits aufsteigen als die micros zu masstablen?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von KuchenFee
      @ ghosti

      aber die entscheidung ob tptk gut ist wenn der 35/5er donkt oder sowas kannst du von den pre stats nicht ableiten
      denn es gibt sehr wohl viele mit nem durchschnittlchen afq von 40-50, wo man locker callen kann und die leute mit afq 20-25 wo man dann einfach folden sollte.
      hat mir schon sehr oft geholfen, unabhängig von den pre stats
      klar stimmts das es die generelle tendenz gibt.
      passiv sind beide, aber folden brauchste nur bei einem
      Ich glaube ich habe noch nie am Flop auf eine donkbet ein Toppair gefolded.^^