preflop 3handed ai/ maniac mit bester equity

    • bavariaM
      bavariaM
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2008 Beiträge: 331
      http://twodimes.net/h/?z=8005887
      pokenum -mc 500000 -o 6d jc ad as - kd ac kc jd - 2s td 5d 6s
      Omaha Hi: 500000 sampled boards



      cards win %win lose %lose tie %tie EV
      As Jc Ad 6d 174562 34.91 316328 63.27 9110 1.82 0.358
      Ac Kc Kd Jd 136342 27.27 354548 70.91 9110 1.82 0.282
      6s 2s Td 5d 179986 36.00 320014 64.00 0 0.00 0.360

      da stellt sich die frage:


      kann ich bei tighten villains mit mittelgroßen double suited rundowns profitabel callen ?
  • 5 Antworten
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.898
      schreib mal bitte dazu, was du callen willst ;)

      pre 3/4/5bet?
    • bavariaM
      bavariaM
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2008 Beiträge: 331
      die situation in der hand war folgende:

      6s 2s Td 5d (Villain A) limpt utg

      As Jc Ad 6d (Ich) raise pot

      Ac Kc Kd Jd (Villain B) raised pot

      6s 2s Td 5d (Villain A) flat call

      As Jc Ad 6d (Ich) pushe


      die frage ist ob Villain A in dem spot (bei angenommen tighten Gegnern) mit mittelhohen rundowns profitabel call kann.
    • Dorfzocker75
      Dorfzocker75
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 1.574
      das kannst du doch aus deiner analyse feststellen > ja. solang er gegen 2 overpair ist hat er die beste equity. solbald er etwas dominiert ist siehts halt nicht mehr so toll aus.
    • bavariaM
      bavariaM
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2008 Beiträge: 331
      daher möchte ich ja eine allgemeinaussage aus der equityanalyse ziehen.

      wie ich gegen einzelne hände laufe weiss ich.
      also nochmal:


      die frage ist ob Villain A in dem spot (bei angenommen tighten Gegnern) mit mittelhohen rundowns profitabel call kann.
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.898
      Original von bavariaM
      daher möchte ich ja eine allgemeinaussage aus der equityanalyse ziehen.

      wie ich gegen einzelne hände laufe weiss ich.
      also nochmal:


      die frage ist ob Villain A in dem spot (bei angenommen tighten Gegnern) mit mittelhohen rundowns profitabel call kann.
      so stark wird man es wohl nicht verallgemeinern können, aber um ein gefühl dafür zu bekommen, gib ihnen einfach entsprechend tighte ranges und pack das mal in propokertools. tight ist halt auch noch ein dehnbarer begriff. macht schon nen großen unterschied, ob Villain B hier 2,4 oder 6% 3bettet. und genauso, ob villain A hier 5 oder 25% isoraist.