Haben die Mikrolimits irgendwas mit Poker zu tun?

    • Rockthedude
      Rockthedude
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 72
      Gerade eben hab ich 5 Stacks verblasen! Aber die Art und Weise wie das geschehen ist, war sagenhaft! Auf NL2 (und wahrscheinlich auch NL5) ist das spielen einfach beschissen! Da hat kaum jemand Ahnung von der Materie, gecallt wird einfach ALLES!! bis zum Schluß, und wenn dann am Ende der Flushdraw ankommt am Board, stellt Villian prinzipiell All-In - egal wie das Verhältnis von Bet- zu Potsize ist! Oder jetzt die letzte Hand eben: ich raise UTG AA, call von MP, dann bette ich jede Street ca. 2/3 - 3/4 Potsize (kein Flushdrawgefahr und sehr abstruse Straigtdraws) und am River stellt der plötzlich All-In - mit Runner-Runner-Straight natürlich!

      Ich hab jetzt einfach die Schnauze voll von NL2 - ich mach nen Deposit und spiele wieder NL25! Ist einfach wesentlich angenehmer zu spielen und die Oberidioten wie in NL2, NL5 fallen weg!
  • 17 Antworten
    • Rheingold77
      Rheingold77
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 538
      Da hast du recht. Auf den Limits kann man sich sein Spiel versauen ohne ende.
    • zoso
      zoso
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2006 Beiträge: 425
      Nein, hat wenig mit Pokern zu tun. Ist mehr so ne Art von Bingo, glaube ich. Irgendein Arsch wirds schon schaffen Dir die wenigen hart erarbeiteten BB mit 78o AI preflop wegzunehmen. Und wenn nicht dieser Arsch, dann der nächste.

      "Denn sie wissen nicht was sie tun", aber gewinnen tun sie trotzdem (frei nach James Dean)

      "Die Besten beissen die Fische", oder wie hies der Film mit Clint Eastwood von 1974 nochmals?
    • MrIndependent
      MrIndependent
      Silber
      Dabei seit: 26.04.2010 Beiträge: 282
      Es ist tatsächlich ein Problem, wenn man sich erst tief in die Materie gräbt und glaubt ein bißchen was verstanden zu haben, nur um sein Spiel dann wieder ganz umschmeißen zu müssen auf dem limit.

      Adaption heißt da nämlich ein anderes Spiel spielen zu müssen.
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Komischerweise sind exakt die gleichen Spieler selbst auf High-Stakes sehr gern gesehene Gäste. Vielleicht sind sie auf den Micros nur zu stark frequentiert. Nichtsdestotrotz haben sie natürlich was mit Poker zu tun. Der Unterschied ist nur dass die Gegner entweder einfach keine Ahnung haben oder es denen einfach nur völlig wurscht is wie stark oder schwach ihre Hand ist und was irgend ein Spieler möglichsterweise auch nur entfernt denken könnte.
    • Spielstephan
      Spielstephan
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2008 Beiträge: 1.182
      adaption und bei action easy nen Overpair folden- nirgendwo wirst du einfacher mit BB beworfen als auf diesen Micros
    • hitman7766
      hitman7766
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2010 Beiträge: 52
      Ich spiele auch nl2 und konnte mich ne Zeit gut hoch arbeiten. Die letzten 3 Tage hab ich aber dick abgeloost. Meint ihr es lohnt sich nochmal einzucashen und auf nl10 anzufangen?
    • Rockthedude
      Rockthedude
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 72
      Original von Spielstephan
      adaption und bei action easy nen Overpair folden- nirgendwo wirst du einfacher mit BB beworfen als auf diesen Micros
      DAS hab ich auch schon bemerkt: wenn es Action am Flop gibt, dann kann man TPTK oder Overpair aber sowas von leicht folden, weil Villian in ca. 95% aller Fälle 2Pair+ hat.
    • Coreface
      Coreface
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2011 Beiträge: 169
      Zum Topic, natürlich ist es Poker. Stell dich auf deinen Gegner ein.

      Natürlich wirst du oft beat gegen schlechteren Händen sein weil villain einfach glück hat und ein pair auch ganz selten aufgibt.

      Aber hey, das ist doch das schöne das er herumluckt und sich von keinen Händen trennen kann. Evtl. trifft er einmal noch ein twopair am turn oder river aber beim zweiten mal hab ich ihn dann.

      Das sind meistens loosing player und genau danach muss man auch spielen dann ist das easy money..
    • MrIndependent
      MrIndependent
      Silber
      Dabei seit: 26.04.2010 Beiträge: 282
      Ich drücks mal so aus, ich hab mir kürzlich mal den Elephant HUD eingerichtet und musste dafür halt nen Tisch am laufen haben, obwohl ich mich da gar nicht drauf konzentrieren wollte. Ich hab dann in den <100 Händen am NL2 Tisch nebenbei 122BB gemacht. Man kriegt es halt wirklich an den Kopf geworfen. Nur verliert man halt auch ebenso schnell ganze Stacks, wenns für die Fische grade mal gut läuft.


      Es hat zwar was mit Pokern zu tun, für die meisten Spieler da aber nur mit dem kurzfristigen Teil, also als Glücksspiel zu betrachten. Wo bei denen longterm die BR steht interessiert die doch nicht ;)
    • t0x
      t0x
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 6.026
      Original von hitman7766
      Ich spiele auch nl2 und konnte mich ne Zeit gut hoch arbeiten. Die letzten 3 Tage hab ich aber dick abgeloost. Meint ihr es lohnt sich nochmal einzucashen und auf nl10 anzufangen?
      Glaub mir, auf NL10 aendert sich da nicht viel an der Situation.
    • Coreface
      Coreface
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2011 Beiträge: 169
      Original von t0x
      Original von hitman7766
      Ich spiele auch nl2 und konnte mich ne Zeit gut hoch arbeiten. Die letzten 3 Tage hab ich aber dick abgeloost. Meint ihr es lohnt sich nochmal einzucashen und auf nl10 anzufangen?
      Glaub mir, auf NL10 aendert sich da nicht viel an der Situation.

      Würde ich schon behaupten, da es bei mir zumindest so war das ein bb4 raise auf 0.40 die ultra fishigen spieler schon ein bisschen mehr abgeschreckt hat.

      Also an hitman7766 Ich würde persönlich sowieso ERST die Grundlagen Artikel auf pokerstrategy.de lesen, dann vlt. noch die psychologie Artikel und DANN erst anfangen auf NL2 ein bisschen zu testen, aber recht zügig auf NL10 ;-)
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      NL2 ist weitaus das einfachste Limit und solche Gegner sind mit Abstand die profitabelsten Gegner.

      Es mag viell. kein "schönes" Poker mehr sein, das man gegen solche Leute spielt - aber es ist mit Abstand das Profitabelste, das es gibt - wie gesagt, auf gute Karten warten, die dann hart durchbetten und bei Gegenwehr vonseiten der Stations aufgeben.

      Und nicht vergessen - auch Gutshots können hitten, auch 72o kann postflop eine gute Hand machen (ist halt Pech wenn bei AA vs. 72o der Flop 722r kommt^^) und auch die schlechtesten Spieler können kurzfristig ziemlich gut abcashen.



      NL2 hab ich selber noch nie gespielt, aber hatte auch auf NL5 Erfahrung mit einem 10-Stack-Downswing obwohl es damals nicht lange her gewesen war, als ich noch NL100 gespielt hatte.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Seitdem ich Poker quasi gequittet habe und nur noch just for fun spiele habe ich einiges ausprobiert auf NL4. Ich bin jetzt bei 40BB BI und nem 70/0 smallball style angekommen. Mit postflop Egde zerstört man die Idioten mit so einem Style vom feinsten. :)
    • DerBene1
      DerBene1
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 25
      Naja, hab grade innerhalb von 10 Sekunden 2 Hände verloren. Ein Flopped-Fullhouse, wo der Gegner am River (alles bereits vorher All-In) noch ein besseres Fullhouse trifft.... und das Drilling Asse gegen den Drilling 10....
      -> 10 Sekunden... -> 2-3 Stunden harte Arbeit futsch und Frust und Tilt auf 1002048%! Auf NL2 5$ effektiv zu gewinnen und nicht gegen die ganzen Lucks zu verlieren dauert etwas... aber 5$ verlieren geht innerhalb von 10 Sekunden!!!! Mit geilsten Karten -.-
      Wollte versuchen mir von unten ne Bankroll aufzubauen, aber jedesmal wird wird die Stundenlange arbeit durch so 2-3 a......l...cher zerstört... KRASS :s_mad: :s_o:
    • Bendiger
      Bendiger
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2009 Beiträge: 1.737
      grad 13 stacks auf nl 100 verblasen, da hats was mit poker zu tun
    • d4nnny
      d4nnny
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 689
      lol@eincashen, um höhere Limits zu spielen, weil NL2 "unspielbar" ist.
    • dartersdartb
      dartersdartb
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2009 Beiträge: 637
      NL2 ist definitiv schlagbar. Ich habe dort teilweise sogar höhere Gewinne, als auf NL4 oder NL10.

      Leider ist die "Spielweise" die bei mir doch recht viele Winnings bescherte, auf den etwas höheren Limits kontraproduktiv, da die Gegner meist aggressiver spielen und auch eher folden.

      Aber es gibt doch nichts schöneres, als wenn ein Vollpfosten mit second Pair Allin geht. :)

      Ich habe meine Erfahrungen auch in meinem Blog nieder geschrieben:
      Titan vs. Party