Video-Diskussion - Wie kann Galfond Dwan hier callen?

    • TobiasFrey
      TobiasFrey
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2007 Beiträge: 3.984
      Diese Woche schauen wir uns eine Hand vom $100k Poker After Dark SnG an. Es gibt eine interessante Preflop-Action und einen starken Call von Galfond auf dem Flop.

      Was sind eure Überlegungen zu der Hand? Diskutiert hier mit anderen Pokerstrategen.



  • 34 Antworten
    • mamanani2
      mamanani2
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2009 Beiträge: 1.013
      ICh sach mal so, bei mir sind solche Herocalls an den NL10 Tischen heute reihenweise schief gegangen :D
    • Max0r
      Max0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.086
      Original von mamanani2
      ICh sach mal so, bei mir sind solche Herocalls an den NL10 Tischen heute reihenweise schief gegangen :D
      :heart:
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.331
      Im Directors Cut geht er darauf ein und im Endeffekt fand er einfach wenig Kombinationen in denen Dwan ihn wirklich crusht und die er so spielen würde... andererseits natürlich auch wenig Draw-Kombinationen die wirklich in Dwans range sein könnten bei der action... aber naja dann halt Dwans Image, dass er sogar im Stande wäre mit pure Air wie sagen wir T7s in Hearts oder ähnlichen so einen Move zu machen und dann wollte ers halt einfach wissen
    • mamanani2
      mamanani2
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2009 Beiträge: 1.013
      Naja, seh in Dwans Range hier halt auch wenig was Sinn macht. 22/33 ist ein -EV Call preflop. 99 Ist wohl wirklich die einzige Hand, die ihn tot hat. Wirklich starke Pocketpairs kann Dwan nicht shippen, da Galfond hier auch gut QQ+ halten kann. Also was will Dwan wirklich repräsentieren.
      Find den Call schon in Ordnung, finde Dwans Move, vor allem mit der übertriebenen Bet, die mit Sicherheit weniger FE erzeug als ne kleinere ziemlich schlecht. Aber kenn mich in deren Gefielden auch nicht wirklich aus.
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Hätte die Frage anders formuliert...

      Wie kann Dwan so einen Move auspacken? Er muss doch davon ausgehen, dass er so oder so behind ist und das Galfond zu gutem Handreading in der Lage ist, vor allem bei der Action.

      Weiterhin denke ich sowieso, dass es unötig ist über solche Hände zu diskutieren, denn man kann wohl schwer in die Köpfe reinschauen und die Hände werden jedes mal im Vakuum betrachtet.

      Ohne Crovaxs Post hätte ich wohl nie gewusst, was sich Galfond überhaupt dabei gedacht hat. Allerdings macht seine Begründung den call ziemlich plausibel.

      @mamanani2 Lass mal auf NL50 geht sowas auch immer in die Hose :D .
    • Misissippi
      Misissippi
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 881
      Original von phil1312
      Hätte die Frage anders formuliert...

      Wie kann Dwan so einen Move auspacken? Er muss doch davon ausgehen, dass er so oder so behind ist und das Galfond zu gutem Handreading in der Lage ist, vor allem bei der Action.
      .
      Naja,
      mal anders herum:

      Wenn Galfond nicht gecallt hätte würden sicher viele sagen: "Wat nen Starker Spielzug von Dwan"

      Hinterher ist man halt immer schlauer...
    • rowski999
      rowski999
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2009 Beiträge: 2.009
      muss man nicht auch noch in Betracht ziehen, dass es nen Winner-takes-all Format ist?
      Dafür baut durrrr natürlich unendlich Druck auf und macht den Call nur noch sicker imo...
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Original von rowski999
      muss man nicht auch noch in Betracht ziehen, dass es nen Winner-takes-all Format ist?
      Dafür baut durrrr natürlich unendlich Druck auf und macht den Call nur noch sicker imo...
      Wenns so ist dann weiß ich was Galfond dachte: "Der Dwan denkt bestimmt, dass er durch diese bescheidene Struktur enorm Druck auf mich aufbauen kann. Der hat doch bestimmt nur nen Gutshot, oder sowas? Ich calls auf jeden Fall".

      Was noch interessant ist, dass er gar nicht großartig lange nachdachte und ziemlich schnell callte. Entweder war es eh sein Plan, oder er hatte einen krassen Read auf Dwan.
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.331
      Naja die Sache ist einfach so er denkt nicht dass er Aces oder Kings hat weil er das blockt und gegen QQ hätte er zB noch 6 overcards und Backdoorstr8/flush da kommt er auf etwa 8 Outs bei gegebenen Potodds weil der Pot ja schon beträchtlich ist... er muss ja "nur" etwa 85k nachzahlen um 250k zu gewinnen bräuchte also 33% Equity und die hat er ja fast selbst wenn er in QQ rennt.

      Als er A5s sieht war er schon sehr erstaunt, dass er quasi gegen den Teil seiner Range läuft gegen die er am besten performed aber der Faktor dass Dwan eben auch nen sicken move auspacken kann + den gegebenen Potodds hat dann halt auch in der relativ kurzen Zeit gereicht um eine Entscheidung zu treffen

      Davon abgesehen, wenn die Leute lange für eine Entscheidung brauchen dann hat das selten damit zu tun, dass sie so lange überlegen müssen. Siehe auch der Preflopcall von Dwan... das ist mehr psychologischer Natur man suggeriert vielleicht Stärke will die Zeit nutzen um einen Read zu bekommen... Balancing, wenn man wirklich ne toughe Entscheidung hat. In dem Fall braucht man nicht lange zögern um noch irgendwas zu suggerieren, weil Dwan eh nicht mehr reagieren kann
    • Skyhand
      Skyhand
      Global
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 2.057
      Gegen totale Donks und Aggrodonks (als welchen ich Dwan anhand eines flüchtigen Blicks auf seine Stats auf jeden Fall klassifizieren würde) mach ich solche Calls den ganzen Tag. Und bin meistens vorne mit AK high.
    • ArkoN
      ArkoN
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 131
      Dwan kann diesen Move zu 80-90% oder mehr durchbringen. Aber doch nicht gegen Galfond, es war ein Missplay von Dawn in diesem Fall.
      Dwan shippt hier kein Pocket Pair, er shippt hier auch nicht für Value. Und Galfond und Dwan kennen sich gut, sehr gut. Tom sagte ja selbst, bei seiner Million Dollar Challenge kann jeder mitmachen ausser Phil Galfond.

      Für mich war klar das Phil das callen wird, das er insta callt zeigt stark wie falsch der Move von Dwan war.

      Die Frage ist nicht wie kann Galfond Dwan hier callen, sondern wie kann Dwan hier gegen Galfond shippen?
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Original von Crovax
      Naja die Sache ist einfach so er denkt nicht dass er Aces oder Kings hat weil er das blockt und gegen QQ hätte er zB noch 6 overcards und Backdoorstr8/flush da kommt er auf etwa 8 Outs bei gegebenen Potodds weil der Pot ja schon beträchtlich ist... er muss ja "nur" etwa 85k nachzahlen um 250k zu gewinnen bräuchte also 33% Equity und die hat er ja fast selbst wenn er in QQ rennt.

      Als er A5s sieht war er schon sehr erstaunt, dass er quasi gegen den Teil seiner Range läuft gegen die er am besten performed aber der Faktor dass Dwan eben auch nen sicken move auspacken kann + den gegebenen Potodds hat dann halt auch in der relativ kurzen Zeit gereicht um eine Entscheidung zu treffen

      Davon abgesehen, wenn die Leute lange für eine Entscheidung brauchen dann hat das selten damit zu tun, dass sie so lange überlegen müssen. Siehe auch der Preflopcall von Dwan... das ist mehr psychologischer Natur man suggeriert vielleicht Stärke will die Zeit nutzen um einen Read zu bekommen... Balancing, wenn man wirklich ne toughe Entscheidung hat. In dem Fall braucht man nicht lange zögern um noch irgendwas zu suggerieren, weil Dwan eh nicht mehr reagieren kann
      Alles klar, deine Analyse passt. Hast mich umgestimmt.
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.040
      dwan hat obv auch gegen galfonds range geshippt und ihm war sicherlich klar, dass er AK da wohl immer callen wird, da das auf dem Flop Standard ist gegen Aggro Leute, die auch mal mit eher bescheidenen Händen oop die 3bet callen... finde es daher falsch dwan hier einen klaren Fehler zu unterstellen... galfond hat obv nicht immer ak, sondern wird oft auch folden müssen und gegen galfond oop nur zu callen ist halt auch nicht so optimal, weil er dann leicht gebarrelt werden kann o.ä. und n guessing game spielt...
    • WrapuTshan
      WrapuTshan
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2009 Beiträge: 334
      Original von Xenomystus
      dwan hat obv auch gegen galfonds range geshippt und ihm war sicherlich klar, dass er AK da wohl immer callen wird, da das auf dem Flop Standard ist gegen Aggro Leute, die auch mal mit eher bescheidenen Händen oop die 3bet callen... finde es daher falsch dwan hier einen klaren Fehler zu unterstellen...
      Wenn es tatsächlich standard ist, da mit AK zu callen (kann das nicht beurteilen), dann bedeutet das auch, dass Dwan weiter und nicht nur extrem polarisiert for value shoven kann.
      Dann wäre die Aussage, dass Dwan nichts reppt auch Unsinn.
      Ich denke, dass keiner hier die Hand richtig bewerten kann, so einfach wie "er reppt nix, ich call" ist es aber sicher nicht.
    • Skyhand
      Skyhand
      Global
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 2.057
      Übrigens sind die Blinds 1,5k / 3k und Fatfond hat nur 121k, d.h. 40bb.
      Die sind 4-handed und Fatfond 3bettet und macht dann ne cbet, damit is er nunmal committed mit dem Reststack.
      Höchstwahrscheinlich hat er die cbet extra so klein gemacht, damit Dwan auf die Idee kommt er sei doch nicht committed und könnte evtl. planen noch zu folden. Natürlich braucht er aber dann nicht lange um all-in zu callen, weil er hat sich schon bei seiner cbet dafür entschieden, die Hand for stacks zu spielen.
      Er braucht ja, wie schon gesagt wurde, gegen Dwans Range nur ca. 34% Equity, damit der Call korrekt is.
    • Ricco88
      Ricco88
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 1.037
      Original von Misissippi


      Wenn Galfond nicht gecallt hätte würden sicher viele sagen: "Wat nen Starker Spielzug von Dwan"

      Hinterher ist man halt immer schlauer...
      this
    • mrsjojo
      mrsjojo
      Black
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 1.800
      SnG ? lol @ 3bet call mit A5s
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Original von mrsjojo
      SnG ? lol @ 3bet call mit A5s
      ich raffs auch net ^^, wenn die stacksizes von skyhand stimmen. Höchstens dass Dwans perceived range dadurch unglaublich stark wird. Aber OMGPhilistschwanger einen c/f am flop zu unterstellen ist doch sehr gewagt.

      edit: davon auszugehen, dass hier irgend jmd. gegen Dwan b/f spielen könnte im 3b pot <100bb ist imo so -> lol, daß ich die Ausgangsfrage auch lol finde. Und von daher finde ich, daß Galfond hjer mit seiner inducing bet optimal spielt bzw. ein c/r würde auch i.O. gehen gegen einen aggressiven Spieler, imo. Ergo gehe ich davon aus, dass Dwan hier die stacksizes oder irgendwas verpennt hat und die Frage sollte eher lauten: Wie findet ihr Dwans preflop call? Dann wäre die Antwort auch eindeutig obv. -> sch...lecht

      edit 2: Habs gerade nochmal angeschautt, Phil gibt ihm zwar gute odds mit seiner relativ kleinen 3bet auf das eh schon kleine or von Dwan, ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, daß Dwan hier profitabel callen kann.
    • Kerri1
      Kerri1
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 9.218
      Original von Skyhand
      Gegen totale Donks und Aggrodonks (als welchen ich Dwan anhand eines flüchtigen Blicks auf seine Stats auf jeden Fall klassifizieren würde) mach ich solche Calls den ganzen Tag. Und bin meistens vorne mit AK high.
      this und nix andres
    • 1
    • 2