LastDiary's Fullring Tagebuch (back to NL5)

    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      Hallo Liebe Pokerfreunde,

      da ich das Thema Poker nun ernster als bisher angehen möchte, habe ich mich dazu entschieden einen neuen BSS Blog zu schreiben.
      Bisher habe ich meine Fortschritte meist selbst zunichte gemacht, indem ich das Bankrollmanagement nicht wirklich ernst genommen habe, ein schlechtes Mindset hatte und eine wirklich miese Selbstdisziplin hatte.
      Desweiteren habe ich mich zwar mit den Strategieartikeln auf Pokerstrategy.de beschäftigt aber leider viel zu oberflächlich und halbherzig.

      Ein Motivationsschub vor einigen Tagen/Wochen hat mich dazu veranlasst meine Gesamtsituation rund ums Pokern zu durchdenken und mich zum Entschluss kommen lassen, dass ich einfach viel mehr theoretische Grundlagen brauche (vor allem im Bereich Mindsetting.)
      Auf Empfehlung von einem anderen Member hab ich mir vor einigen Tagen das Buch „Das Poker Mindset“ von Ian Taylor & Matthew Hilger gekauft, um eine bessere psychologische Basis fürs Pokern zu haben. Dazu hab ich mir dann noch direkt ein anderes Pokerbuch geholt (Eike Adler: Texas Hold’em Poker mit System.)

      Das sollte als Basisinformation zu meiner Person auch erstmal genügen, wer jedoch trotzdem an mehr Informationen interessiert ist kann mich gerne im ICQ oder Skype anschreiben (623392556; LastDiary).

      Ziel des Blogs:
      Ich möchte euch in diesem Blog an meinen täglichen Erfahrungen, die ich beim Online Poker erlebe teilhaben lassen und hoffe um viele Antworten, Rückmeldungen und Tipps, damit ich mein Spiel weiterhin verbessern kann.
      Diese Erfahrungen werde ich in Form von Graphen und Beispielhänden festhalten.
      Generell erhoffe ich mir mit dem Blog, dass ihn vielleicht der ein oder andere Pro oder Semi Pro verfolgt und mir durch Anmerkungen zu meinem Spiel dazu verhilft ein besserer Pokerspieler zu werden. Natürlich dürfen auch Leute die nicht in diese Kategorie fallen etwas beitragen ;)

      Rahmenbedingungen:
      • Limit: NL5 BSS Fullring
      • Plattform: Pokerstars
      • Bankroll: >100$
      • 4 Tische Gleichzeitig


      Ziele für den Februar & März:
      • So viele gute Entscheidungen wie möglich am Pokertisch treffen
      • Jeden Tag mindestens 6 Stunden mit Pokern beschäftigen (darin inbegriffen: Pokern, Theorie lernen und Anwenden, Sessionreviews machen, im HBF aktiv sein und natürlich diesen Blog hier pflegen)
      • Wochenende = Pokerfreie Zeit
      • Striktes BRM von 20-25 Buy-Ins einhalten
      • Kleines Nebenziel: jede Woche min 3 mal ins Fitnessstudio gehen


      Start meiner neuen Mission ist der 4.Februar, weil ich bis dahin noch für einige Klausuren an der Uni lernen muss :f_cool:
  • 51 Antworten
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      Weiteres:

      - Bankroll jetzt bei ca 120$ (werde dann erstmal keine NL2 Tische spielen, nur noch NL5)


      Gesamtgraph (NL2+NL5)



    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      Viel Erfolg ;)
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      Habe heute Abend doch noch ein wenig Zeit mich mit Pokern zu beschäftigen.
      Werde mich aber gleich an einen Spielgeldtisch setzen, etwas looser als sonst spielen um das Spielen mit Pot Odds nochmal ein wenig zu üben.
      Damit ich nicht bei Stars an den 5/10 Tischen rumhänge, wo sowieso nur rumgedonkt wird, habe ich mir soeben auf ebay, 150k Spielgeldchips für 1€ gekauft. Irgendwie dämlich für sowas Geld auszugeben aber ich betrachte es einfach als Lehrgeld, was ich durch das korrekte Anwenden von Pot Odds auf den Echtgeldtischen schnell wieder reinholen werde :f_biggrin:
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      So die ersten Sessions sind gespielt, wenn auch meistens nur recht kurz. Habe aber dennoch genug Hände gespielt um ein kleines Mini-Fazit zu schließen.

      Preflop halt ich mich im großen und ganzen noch an die Starting-Hands-Chart, aber Postflop bin ich einfach viel zu fishy :evil:
      Hier eine Beispiel Hand, werde nachher aber noch ein paar weitere posten.

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.05(BB) Replayer
      SB ($2.09)
      Hero ($8.24)
      UTG ($3.94)
      UTG+1 ($4.65)
      UTG+2 ($6.15)
      MP1 ($5.26)
      CO ($4.31)
      BTN ($3.43)

      Dealt to Hero A:heart: K:club:

      fold, fold, fold, fold, CO raises to $0.15, fold, fold, Hero calls $0.10

      FLOP ($0.32) J:spade: A:diamond: 9:spade:

      Hero checks, CO bets $0.15, Hero raises to $0.40, CO calls $0.25

      TURN ($1.12) J:spade: A:diamond: 9:spade: 7:heart:

      Hero bets $0.60, CO raises to $1.20, Hero calls $0.60

      RIVER ($3.52) J:spade: A:diamond: 9:spade: 7:heart: 3:spade:

      Hero checks, CO bets $1, Hero calls $1


      AK 3-bette ich Preflop normalerweise, habe mich an dieser Stelle aber dagegen entschieden, weil ich Postflop keine Position habe.
      Den Flop ist ganz gut aber es sind ein paar Draws möglich. Die Range meines Gegners war Recht groß, da er einen VPIP von 40 hatte.
      Am Flop wollte ich erst 3/4 Potsize setzen habe ich an dieser Stelle dazu entschieden weil mein Gegner bisher zu 92% eine Contibet am Flop gemacht hat. Deswegen checkraise ich hier, mein Raise hätte aber etwas größer sein müssen oder? Das Minraise am Turn macht mich schon etwas stutzig, habe mich aber zu einem call entschieden weil ich mich dummerweise vorn sah. Hätte dem Gegner dieses Play auch bei AQ,AT zugetraut.
      Im Nachhinein hätte ich glaub ich am Turn folden sollen, weil mich einfach viel zu viele Hände schon geschlagen haben; zumindest so gut wie:
      AJ,A9,A7, JJ, 99, T8.
      Am River kommt dann auch noch ein eventueller Flush an, aber leider habe ich es in dieser Situation nicht geschafft mich von der Hand zu lösen.

      Seit ihr mit meinen Gedankengängen zu dieser Hand einverstanden oder hätte ich an irgendeiner Stelle anders denken müssen?
    • OMGifolded72
      OMGifolded72
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2010 Beiträge: 546
      Dealt to Hero A:heart: K:club:

      fold, fold, fold, fold, CO raises to $0.15, fold, fold, Hero calls $0.10

      FLOP ($0.32) J:spade: A:diamond: 9:spade:

      Hero checks, CO bets $0.15, Hero raises to $0.40, CO calls $0.25

      TURN ($1.12) J:spade: A:diamond: 9:spade: 7:heart:

      Hero bets $0.60, CO raises to $1.20, Hero calls $0.60

      RIVER ($3.52) J:spade: A:diamond: 9:spade: 7:heart: 3:spade:

      Hero checks, CO bets $1, Hero calls $1

      Vorsicht: ich bin selbst nicht der beste Spieler, aber hier meine Gedanken ;)

      AK 3-bette ich Preflop normalerweise, habe mich an dieser Stelle aber dagegen entschieden, weil ich Postflop keine Position habe.
      Gerade das ist für mich ein Grund AK zu 3betten, da ich sonst OOP ohne Initiative spielen muss. Mit einer 3bet nehme ich mir viel Foldequity mit, vor allem gegen die loose cutoffstealingrange des Gegners - der ein Fish ist mit seinen 40VPIP. Außerdem callt er hier sehr sehr viele schwächere Hände da er sehr loose ist - oft Hände die wir dominieren! (Ax, Kx...)
      Den Flop ist ganz gut aber es sind ein paar Draws möglich. Die Range meines Gegners war Recht groß, da er einen VPIP von 40 hatte.
      Am Flop wollte ich erst 3/4 Potsize setzen habe ich an dieser Stelle dazu entschieden weil mein Gegner bisher zu 92% eine Contibet am Flop gemacht hat. Deswegen checkraise ich hier, mein Raise hätte aber etwas größer sein müssen oder?
      Das CR muss klar größer sein, aber ich persönliche finde donkbet 3/4 potsize am Flop besser, da er oft gegen das Check-Raise schwächere Hände foldet. Allerdings ist er ein Fish und du musst sehen, wie gerne er Hände folded (hoher wenttoshowdown wert - er foldet selten ;) )
      Das Minraise am Turn macht mich schon etwas stutzig, habe mich aber zu einem call entschieden weil ich mich dummerweise vorn sah. Hätte dem Gegner dieses Play auch bei AQ,AT zugetraut.
      Minraises auf NL5 sind meistens stark :( Ich persönlich komme selbst nie von der Hand runter, aber ich glaube das ist unter Umständen ein Fehler
      Im Nachhinein hätte ich glaub ich am Turn folden sollen, weil mich einfach viel zu viele Hände schon geschlagen haben; zumindest so gut wie:
      AJ,A9,A7, JJ, 99, T8.
      Am River kommt dann auch noch ein eventueller Flush an, aber leider habe ich es in dieser Situation nicht geschafft mich von der Hand zu lösen.
      Wenn du am Turn callst (da du ihm AQ, AT gibst), hast du auch am River einen klaren Oddscall

      Seit ihr mit meinen Gedankengängen zu dieser Hand einverstanden oder hätte ich an irgendeiner Stelle anders denken müssen?
      [/quote]Ich persönlich würde gegen den Fish höher betten.

      Poste nächstes Mal detaliertere Stats von deinen Gegnern (zumindest VPIP/PFR/AF/WTS/HANDS und bei großer Samplesize auch mehr Stats ;) )
    • JosChiMaNiaC
      JosChiMaNiaC
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2009 Beiträge: 692
      größer for value check/raisen und bet/broke turn vs fish
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      Sooo ich habe meine Klausuren hinter mich gebracht, und kann mich jetzt erstmal gaaaaaaaaanz intensiv mit Pokern beschäftigen :D
      Habe heute Morgen dann eine kleine Grindsession gestarten und werde gleich ein bisschen Theorie machen bevor ich mich dann nochmal an die Tische setzen werde und max 4-5 Tische gleichzeitig spielen werde :)

      Hier ein paar Hände dieser Session:

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.05(BB) Replayer
      SB ($2.02)
      BB ($1.50)
      UTG ($5)
      UTG+1 ($2.53)
      UTG+2 ($3.55)
      MP1 ($5.12)
      Hero ($5.79)
      BTN ($2.15)

      Dealt to Hero 8:club: 8:diamond:

      fold, fold, UTG+2 calls $0.05, fold, Hero calls $0.05, BTN calls $0.05, fold, BB checks

      FLOP ($0.22) A:club: Q:diamond: 8:spade:

      BB checks, UTG+2 bets $0.10, Hero calls $0.10, BTN calls $0.10, BB folds

      TURN ($0.52) A:club: Q:diamond: 8:spade: 8:heart:

      UTG+2 checks, Hero checks, BTN checks

      RIVER ($0.52) A:club: Q:diamond: 8:spade: 8:heart: T:heart:

      UTG+2 checks, Hero bets $0.40, BTN folds, UTG+2 calls $0.40

      _________________________________________________________
      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.02(BB) Replayer
      SB ($0.93)
      Hero ($2)
      UTG ($2.33)
      UTG+1 ($1.72)
      UTG+2 ($1.13)
      CO ($0.74)
      BTN ($1.58)

      Dealt to Hero 4:spade: 8:heart:

      UTG calls $0.02, UTG+1 calls $0.02, fold, fold, BTN calls $0.02, SB calls $0.01, Hero checks

      FLOP ($0.10) 3:diamond: 4:diamond: 8:club:

      SB checks, Hero bets $0.08, UTG calls $0.08, UTG+1 calls $0.08, BTN folds, SB folds

      TURN ($0.34) 3:diamond: 4:diamond: 8:club: 2:diamond:

      Hero bets $0.15, UTG calls $0.15, UTG+1 calls $0.15

      RIVER ($0.79) 3:diamond: 4:diamond: 8:club: 2:diamond: A:club:

      Hero checks, UTG checks, UTG+1 bets $0.70, Hero calls $0.70, UTG folds

      Hand 1: Naja bei Hand 1 kann man eigentlich nicht viel falsch machen, außer dass ich vielleicht schon am Flop hätte raisen können aber da da Board nicht wirklich drawlastig war, brauchte ich nicht großartig protecten und hätte durch ein Raise nur schlechtere Hände zum folden gebracht. Den Turn check ich um schwäche zu repräsentieren und setze am River dann noch ne fast Potsize bet an, weil mein Gegner ein Fisch war und in der Runde davor mit ziemlich viel Müll runtergecallt hatte.

      Hand 2:
      Freeplay im Bigblind, sonst würd ich 48o nicht spielen....Am Flop setze ich Potsize im den Gegnern keine guten Odds zu geben, falls sie auf einen Draw aus sind. Turn kommt dann leider eine Karte die ich gar nicht sehen will, 56 haben hier die Straße und jeder Flush hat mich auch fast beat. Habe mich an dieser Stelle aber für eine 1/2 Potsizebet entschieden um zu gucken wo ich stehe, weil ich dennoch schlechtere Karten callen sehe. Am River weiß ich dann selber nicht genau ob ich nochmal for value betten kann oder einfach nur ch/c oder ch/f spielen soll. Die Donkbet wollte ich erst nicht callen, hab dann aber doch zum call tendiert, weil der Fisch das A auch gut nutzen könnte um zu bluffen.

      Was sagt ihr? Werde gleich dann noch einen Graphen posten, läuft derzeit ganz gut...
    • Rippedmind
      Rippedmind
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 33
      Hallo LastDiary,

      ersteinmal viel Glück zu Deinem Unterfangen.
      Hab Dein Blog abonniert, da ich mich derzeit in einem ähnlichen Unterfangen befinde. Allerdings komme ich von noch weiter unten und muss mich erstmal mühsam durch NL2 quälen.

      Zu Hand 1: Ich persönlich hätte am River mehr als Pot gebettet. Häufig wird das als Schwäche interpretiert und du wirst trotz Overbet noch gecalled. Kleine Betsizes werden hingegen häufig als Stärke (for Value) ausgelegt.

      Das entspricht auch meiner eigenen Erfahrung, teilweise sogar meinem eigenen Verhalten :f_cry:
      Aber genau diesen Move des Overbettings am River habe ich erst kürzlich in mein eigenenes Spiel aufgenommen und bisher damit sehr gute Calls bekommen.

      Ich freu mich auf weitere Beiträge von Dir.

      Der Rippedmind
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      Mittlerweile komme ich ganz gut vorran, heute Morgen eine kleine Session gespielt und direkt 4 Stacks up :)
      Habe derzeit aber auch einen kleinen Upswing, aber das kann man ja auch mal genießen, denn der nächste down wartet ja direkt im die Ecke :D

      Hier ein kleine Beispielhand wie es heute Morgen so lief :)

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.05(BB) Replayer
      SB ($6.34)
      BB ($5)
      UTG ($12.50)
      Hero ($5)
      UTG+2 ($2.09)
      MP1 ($1.93)
      MP2 ($1.95)
      CO ($2)
      BTN ($1.77)

      Dealt to Hero K:diamond: A:heart:

      fold, Hero raises to $0.20, fold, fold, fold, fold, BTN calls $0.20, SB calls $0.18, fold

      FLOP ($0.65) T:heart: Q:diamond: J:club:

      SB bets $0.10, Hero raises to $0.35, BTN raises to $1.57 (AI), SB raises to $2.79, Hero raises to $4.80 (AI), SB calls $2.01

      TURN ($11.82) T:heart: Q:diamond: J:club: 5:diamond:

      RIVER ($11.82) T:heart: Q:diamond: J:club: 5:diamond: 6:heart:

      BTN shows J:heart: J:spade:
      (Pre 43%, Flop 30.9%, Turn 21.4%)

      SB shows K:spade: Q:spade:
      (Pre 24%, Flop 6.9%, Turn 3.6%)

      Hero shows K:diamond: A:heart:
      (Pre 33%, Flop 62.2%, Turn 75.0%)

      Hero wins $11.24

      Werde mich gleich wieder mit meinem Buch Poker Mindset beschäftigen und danach ein paar Sessionreviews von hasenbraten gucken ♥
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      Habe meine Session gerade beendet und werde spätestens, wenn alles so läuft wie bisher Ende diesen Monats auf NL10 upmoven :f_love: :f_love: :f_love:

      Habe es gerade wirklich mit Multitabling geschafft in 71 Minuten 8 Stacks zu ergrinden :f_cool: Hatte aber auch echt sooo geile Spots wo man absahnen könnte.
      Bankroll steht derzeit dank VIP Stellar Rewards von Pokerstars bei 210$.
      Zum Prollen der Graph von heute :D


      Hier noch ein paar Hände aus der Session von grade:
      1.)
      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.05(BB) Replayer
      SB ($5)
      BB ($14)
      UTG ($4.65)
      Hero ($12.72)
      UTG+2 ($5.17)
      MP1 ($2.92)
      MP2 ($4.80)
      CO ($11.83)
      BTN ($4.93)

      Dealt to Hero K:diamond: K:club:

      UTG raises to $0.20, Hero raises to $0.60, fold, fold, fold, fold, fold, fold, fold, UTG calls $0.40

      FLOP ($1.27) 4:heart: K:heart: Q:heart:

      UTG bets $0.40, Hero raises to $1.20, UTG calls $0.80

      TURN ($3.67) 4:heart: K:heart: Q:heart: K:spade:

      UTG checks, Hero bets $1.20, UTG calls $1.20

      RIVER ($6.07) 4:heart: K:heart: Q:heart: K:spade: 5:heart:

      UTG bets $1.65 (AI), Hero calls $1.65

      UTG shows J:heart: A:spade:
      (Pre 28%, Flop 35.3%, Turn 0.0%)

      Hero shows K:diamond: K:club:
      (Pre 72%, Flop 64.7%, Turn 100.0%)

      Hero wins $8.92

      Denke am Flop hätte ich hier noch etwas größer Raisen müssen, um mich vor Draws besser zu Protecten. Villain war ne Callingstation, deswegen Turn dann verhältnissmäßig kleine gebettet weil es am River dann eh rein geht, ich die Nuts habe und ihn am Turn ja nicht rausbetten möchte :)

      2.)
      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.05(BB) Replayer
      SB ($11.80)
      BB ($5)
      UTG ($14.51)
      UTG+1 ($4.19)
      Hero ($10.78)
      MP1 ($5)
      CO ($2.51)
      BTN ($6.05)

      Dealt to Hero T:club: T:diamond:

      UTG calls $0.05, UTG+1 calls $0.05, Hero raises to $0.30, fold, fold, fold, fold, fold, UTG calls $0.25, UTG+1 calls $0.25

      FLOP ($0.97) 8:diamond: 5:diamond: K:club:

      UTG checks, UTG+1 checks, Hero bets $0.60, UTG calls $0.60, UTG+1 calls $0.60

      TURN ($2.77) 8:diamond: 5:diamond: K:club: Q:club:

      UTG checks, UTG+1 checks, Hero checks

      RIVER ($2.77) 8:diamond: 5:diamond: K:club: Q:club: 5:heart:

      UTG checks, UTG+1 bets $0.30, Hero calls $0.30, UTG folds

      UTG+1 shows 7:heart: 6:spade:
      (Pre 18%, Flop 32.4%, Turn 18.2%)

      Hero shows T:club: T:diamond:
      (Pre 82%, Flop 67.6%, Turn 81.8%)

      Hero wins $3.21

      Preflop denke ich ist Standard; Am Flop eignet sich das Board mittelmäßig bis gut zum C-betten, habe mich an dieser Stelle dafür entschieden weil der K gut in meiner Range sein kann und ich calls von schlechteren PP und Draws haben möchte. Die Queen am Turn ist nicht wirklich schön, da die Range nach den beiden calls eigentlich immer was gehittet hat und ich hier schon oft hinten liege und nur noch 2 Outs habe. Die Minbet am River calle ich dann, weil es durchaus ein Bluff sein kann(missed Draw z.B.) Hättet ihr die Hand anders gespielt und wenn ja, wieso?


      3.)
      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.05(BB) Replayer
      SB ($12.29)
      BB ($5.07)
      Hero ($8.64)
      UTG+1 ($9.69)
      UTG+2 ($1.93)
      CO ($10.35)
      BTN ($8.58)

      Dealt to Hero A:club: J:club:

      Hero raises to $0.20, UTG+1 calls $0.20, fold, fold, BTN calls $0.20, fold, fold

      FLOP ($0.67) 8:club: 7:diamond: J:diamond:

      Hero bets $0.40, UTG+1 folds, BTN raises to $1.20, Hero folds

      BTN wins $1.40

      Preflop raise ich AJs auch aus UTG und bekomme nen Call. Villain hatte 13/4 Stats und nen AF von 3... Am Flop treffe ich sehr gut und bette natürlich um calls von schlechteren Händen zu bekommen....Ein Raise am Flop bedeutet auf NL5 eigentlich schon enorme Stärke und folde aufgrund seiner bisherigen tighten Spielweise (Ein PP und somit ein Set am Flop könnte gut möglich sein) und das ich am Turn dann wieder OOP spielen muss und nicht wirklich weiß wie ich die Hand dann weiter spielen soll (Check/call, Bet/fold ??) Bet/call wäre denk ich am Turn dann ein bisschen overplayed mit TPTK, was meint ihr?

      Werde nochmal ein bisschen Theorie pauken und vielleicht noch nen Match Starcraft II spielen :)
    • mamanani2
      mamanani2
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2009 Beiträge: 1.013
      Also die Hände find ich eigentlich alle 3 recht Standart. Bei Hand 1 ist halt das Problem, dass wenn du am Flop noch mehr gegen Draws protectest, diese also nicht callen und du dich gegen Madehands isolierst. Bei Hand 3 wiederum sagst du, dass auf dem Limit ein Raise enorme Stärke bedeutet, was der CS aus Hand 1 vllt nicht unbedingt aufgefallen sein muss, aber deinen Raise trotzdem schon ziemlich stark macht. Wenn Draws nicht callen und du das Toppair schon extrem blockst, dann können eigentlich nur Flushes callen, welche es auch reinbringen werden. Gegen die hast du halt nur einen Draw. Ansonsten wirds sicherlich auch gegen schlechtere Sets reingehen, aber dafür musst du auch nicht größer raisen.
      Die Tatsache, dass du ihm korrekte Odds für einen Call gibts, er somit keinen Fehler begeht und du daher nicht den maximalen Value am Flop gegen Draws generierst hebt sich mMn auch durch die reverse Implied odds die jeder Draw gegen dich hat auf.

      Naja, das war mein erster Denkansatz. Da du aber am River selbst auf ner 4tten Herz Karte kaum mehr rauskommen wirst wäre ein größerer Raise wohl doch besser gewesen. Turn ist dann Sahne und River das Resultat des Turns.

      Hand 2 Hätte ich die CBet auch gesetzt und diese Kindergartenbet kann man eigentlich nicht nicht callen.

      Hand 3 seh ich ihn eigentlich auch nur 2Pair+ halten wobei die Tendenzen stark Richtung Set+ verschoben sind. Note machen bzw. Spieler im Auge behalten und erstmal brav mucken. Alles andere ist burning Money.
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      Guten Morgen ihr Lieben,
      ich war gestern Abend nach meiner 2 stündingen Multitabling Session etwas gefrustet weil ich ein bisschen auf die Fresse bekommen hab und keine Lust mehr hatte hier die Ergebnisse zu posten :D
      Habe gestern 2500 Hände spielen können und dabei einen großartigen Gewinn von +0.68$ gemacht :rage:
      EV wäre allerdings 14.06$ gewesen... :D
      Suckout des Tages:
      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.05(BB) Replayer
      SB ($12.52)
      Hero ($5.05)
      UTG ($5.58)
      UTG+1 ($2)
      UTG+2 ($7.81)
      MP1 ($5.27)
      MP2 ($4.80)
      CO ($4.50)
      BTN ($4)

      Dealt to Hero A:diamond: A:heart:

      fold, fold, fold, fold, MP2 raises to $0.15, fold, fold, fold, Hero raises to $0.50, MP2 calls $0.35

      FLOP ($1.02) 7:heart: 8:club: 6:spade:

      Hero bets $0.97, MP2 calls $0.97

      TURN ($2.96) 7:heart: 8:club: 6:spade: 4:heart:

      Hero bets $2.11, MP2 raises to $3.33 (AI), Hero calls $1.22

      RIVER ($9.62) 7:heart: 8:club: 6:spade: 4:heart: Q:heart:

      MP2 shows Q:diamond: Q:spade:
      (Pre 19%, Flop 10.8%, Turn 9.1%)

      Hero shows A:diamond: A:heart:
      (Pre 81%, Flop 89.2%, Turn 90.9%)

      MP2 wins $9.15

      Reads: War nen übelst tighter Spieler, hatte auf 198 Hände 4/3, deswegen war mir nach dem call meines Raises am Flop klar das er JJ+ halten müsste...Hab dann einfach durchgeballert =)


      2.)
      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.05(BB) Replayer
      SB ($2.02)
      BB ($3.87)
      UTG ($9.56)
      UTG+1 ($5.07)
      UTG+2 ($2.05)
      MP1 ($5)
      CO ($5.13)
      Hero ($5)

      Dealt to Hero K:heart: A:spade:

      UTG raises to $0.15, fold, fold, fold, fold, Hero raises to $0.45, fold, fold, UTG calls $0.30

      FLOP ($0.97) 7:spade: K:club: 8:club:

      UTG checks, Hero bets $0.69, UTG raises to $1.55, Hero calls $0.86

      TURN ($4.07) 7:spade: K:club: 8:club: 6:heart:

      UTG bets $5.60, Hero calls $3 (AI)

      RIVER ($10.07) 7:spade: K:club: 8:club: 6:heart: Q:spade:

      Hero shows K:heart: A:spade:
      (Pre 44%, Flop 1.9%, Turn 0.0%)

      UTG shows 7:heart: 7:diamond:
      (Pre 56%, Flop 98.1%, Turn 100.0%)

      UTG wins $9.58

      Hier konnte ich mich dummerweise nicht von TPTK trennen obwohl ich obv am Flop gegen ein Set zu rennen schein :evil: Villain hatte 17/6 Stats und nen AF von 4.6

      Graph von gestern:
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Zu der Hand 1: Sowas wird immer wieder mal passieren, habe in meinem Donwnswing nicht einmal mit AA gewonnen ;)

      Hand 2:

      Preflop ist es ein Standardraise.

      Flop: Er minraist dich. Auf den Micros (spiele selbst noch NL10) ist dies meistens ein starkes Indiz darauf dass dein Gegner eine starke Hand hält. Da er aber UTG preflop geraist hat, ist es natürlich nicht klar zu sehen dass er hier evtl. ein tieferes Pocket hält und sein Set getroffen hat, wiederum hat er deinen Raise nur gecallt, was einem gut verwirren kann.

      Er minraist dich nun, das Problem ist folgendes: Du hast nach einem Call noch 3$ behind und der Pot ist bereits 4$ gross. Du könntest dir überlegen bereits am Flop broke zu gehen, ich würde aber auf sein Minraise eher folden. Klar auf den Micros ist dies nicht immer der richtige Weg, aber durch den minraise bereits am Flop ist schon ein starkes Indiz, dass er eine starke Hand hält.

      Wenn du Bock hast kann man sich gerne mal im Skype unterhalten, schaue dir auch gerne mal über die Schultern wenn du Bock hast!

      Add mich einfach mal im ComTool
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      Ja das gleiche hatte ich mir zu der Hand auch gedacht. Denke am Flop hier einfach folden(zumindest gegen einen tighten Gegner der wenig raist) ist die besser Variante als zu callen und am Turn dann nur mit TPTK broke zu gehen.


      Ich bin aber trotz des miesen Abends gestern zuversichtlich, das ich in Kürze auf NL10 aufsteigen kann. =)
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Sessions mit Verlust gehören einfach dazu, solange du aber bei den Händen die richtige Entscheidung triffst musst du dir keine Sorgen machen, denn auf longterm Sicht machst du ja Gewinn damit.

      Habe mir auch kürzlich das Buch: Das Poker Mindset gekauft und das ist schon Gold Wert.

      Wie gesagt können wir gerne mal zusammen ne Session spielen und ich schaue dir über die Schultern, oder umgekehrt, einfach im ComTool adden ;)
    • mamanani2
      mamanani2
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2009 Beiträge: 1.013
      Wurde ja zu beiden Händen schon alles gesagt. Dem kann ich nichtsmehr hinzufügen.
    • Curix
      Curix
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 952
      Hi, ich verstehe deine 3bet in Hand 2 nicht.
      IP würde ich einfach flatten. Siehst ja dass du keinerlei FE gegen ihn hast.

      Würde as played einfach am Flop 4 potcontrol behindchecken. Hast halt nie 3 vbets und so wie du ihn beschreibst kann er auch mal mit ner schlechteren Hand reinspewen, anch deinem cb.
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      Nunja ich 3-bette Preflop weil ich mir z.b gegen PP die gelimpt werden schon a) recht viel Foldequity gebe und b)Postflop sehr sehr häufig den Pot mitnehmen kann mit einer c-Bet.
      Den Flop für Potcontrol zu checken find ich in dem Spot eher schlecht weil ich eigentlich auch keine Freecard verteilen will um mich billig ausdrawen zu lassen.
      Denke eher das der Fehler war das Minrause zu bezahlen weil es meinstens wie schon häufig erwähnt wurde sehr starke Hände auf dem Limit sind...

      Habe hier noch eine Hand gefunden mit der ich total unzufrieden war,wie ich sie gespielt habe....

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.05(BB) Replayer
      SB ($5.13)
      BB ($5.68)
      UTG ($12.56)
      UTG+1 ($1.93)
      Hero ($7.24)
      MP1 ($3.85)
      CO ($5.07)
      BTN ($7.42)

      Dealt to Hero Q:spade: Q:heart:

      fold, UTG+1 raises to $0.20, Hero calls $0.20, MP1 calls $0.20, fold, BTN calls $0.20, fold, BB calls $0.15

      FLOP ($1.02) 7:diamond: 3:club: J:club:

      BB checks, UTG+1 checks, Hero bets $0.75, MP1 calls $0.75, BTN folds, BB calls $0.75, UTG+1 folds

      TURN ($3.27) 7:diamond: 3:club: J:club: 5:heart:

      BB checks, Hero checks, MP1 bets $2.90 (AI), BB calls $2.90, Hero folds

      RIVER ($9.07) 7:diamond: 3:club: J:club: 5:heart: 7:heart:

      BB shows 5:club: A:club: (Pre 55%, Flop 74.1%, Turn 77.3%) MP1 shows 9:diamond: 8:diamond: (Pre 45%, Flop 25.9%, Turn 22.7%)
      BB wins $8.63


      Hatte zu dem Zeitpunkt folgende Stats der Gegner:
      UTG+1: 5/5/3 (VPIP;PFR;AF)
      MP1:33/21/1 (VPIP;PFR;AF)
      BTN: 49/0/5 (VPIP;PFR;AF)
      BB: 14/8/0.4 (VPIP;PFR;AF)

      Preflop wusste ich nicht genau ob ich gegen den Rock mit QQ 3-betten soll, da er aus der Position meistens QQ+ und AK halten wird....Habe mich deswegen für einen call entschieden um auf Setvalue zu spielen, auch wenn QQ dafür eigentlich zu gut ist. 3 weitere Spieler steigen ein, was mir von der Equity alleine her nicht gefällt und weil ich im Sandwich spielen muss. Da der BB und der openraiser nur Checken entscheide ich mich zu einer großen Bet um zu Protecten und Value von schlechteren Händen zu bekommen (AJ + PP die am Flop ihr Set nicht getroffen haben)
      Das mich der BB Spieler callt verunsichert mich am meisten weil ich ihm eigentlich hier ein Set gebe (Readfehler)...
      Am Turn checke ich behind obwohl ich besser hätte 2nd Barreln sollen und folde aufgrund der extrem hohen Bet und des calls weil ich mich hinten sehe
    • DeinChef
      DeinChef
      Black
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 4.614
      finde deine analyse zur hand eigentlich genau passend. dem bb würde ich hier nie ein set geben, weil er das imo auf dem flop immer entweder selbst donken oder c/r spielen würde. (gg 2 gegner wird er nie c/c spielen). nachdem der turn ziemlich blanked musst du hier weiter betten, for protection und for value gg schlechteres.

      vllt noch ein gedanke zum preflop play. wenn utg+1 wirklich so tight ist wäre eine 3bet evtl doch besser. einerseits, und das ist der hauptgrund, weil sonst eigentlich immer noch spieler einsteigen werden hinter dir (und das willst du mit der drittbesten starthand wirklich nicht ;) jedenfalls nicht für diesen preis), andererseits gehe ich davon aus, dass utg hier keine schlechteren hände 4betten würde (AK,JJ,TT sind mir hier hauptsächlich im sinn). evtl callt er sie aber noch und du hast ein wunderschönes valueraise angebracht. wenn er dann doch 4bettet kannst du auch mal guten gewissens deine ladies mucken.