Einkaufen - technischer Fortschritt?

    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Vorhin beim Einkaufen wurden mir wieder 10 Minuten meiner kostbaren Lebenszeit gestohlen, da ich ewig in der Schlange stand. Expert line "an der anderen Schlange" anstellen erweist sich erfahrungsgemäß als -EV oder maximal break even =)

      Es wird doch in der heutigen Zeit wohl möglich sein, da nen ordentlichen Scanner zu erfinden wo man nur durchlaufen muss, ohne dass man seine Sachen auf das Band legen muss und der fette, picklige Azubi das Zeug mit der Hand über den Scanner ziehen muss!?

      @Techniknerds: Wann kann man mit so einem System, das einwandfrei funkioniert und Lebenszeit rettet, rechnen?
  • 77 Antworten
    • toabsen
      toabsen
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 8.158
      mir würd's fürs erste schon reichen, wenn man das gleiche kassen-schlangen system einführen würde wie man es aus dem amerikanischen raum kennt
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Wird in der Form schon seit Jahren getestet, kA warum mans in Standardsupermärkten noch nicht findet...
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Theoretisch denkbar mit RFIDs... Fraglich halt ob die Menschen das wirklich wollen und annehmen. Technisch ist es - wenn nciht schon jetzt - sicher noch in den nächsten paar Jahren möglich.

      €dit: Also machbar ist es, gibt halt evtl noch paar Sicherheits- und Datenschutzprobleme die noch behoben werden müssten.
    • dersl88
      dersl88
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 3.821
      Original von toabsen
      mir würd's fürs erste schon reichen, wenn man das gleiche kassen-schlangen system einführen würde wie man es aus dem amerikanischen raum kennt

      d.h.?
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 17.229
      Afaik gibts eine Schlange, die an allen Kassen ansteht und einer rückt halt immer nach sobald eine Kasse frei ist.
      Topic: Hab ich schon mal in ner Doku gesehen, aber die Verbraucherakzeptanz ist auch fraglich, weil man halt eigtl. nix nachkontrollieren kann.
    • Tijfg
      Tijfg
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 7.345
      Original von dersl88
      Original von toabsen
      mir würd's fürs erste schon reichen, wenn man das gleiche kassen-schlangen system einführen würde wie man es aus dem amerikanischen raum kennt

      d.h.?
      wikipedia sagt:

      Amerikanische Supermärkte unterscheiden sich von entsprechenden europäischen Märkten insbesondere im Service. So rechnen die Kassierer nicht nur ab, sondern wiegen an der Kasse auch Obst, Gemüse und andere lose Waren ab und verpacken die Ware in Tüten. Manche Supermarktketten (z. B. Tops) bieten ihren Kunden neben herkömmlichen Kassen in einigen Niederlassungen auch Selbstbedienungskassen, an denen die Kunden ihre Ware selbst einscannen und bargeldlos bezahlen können. In vielen Unternehmen stehen Mitarbeiter zur Verfügung, die älteren Menschen oder Personen mit kleinen Kindern beim Verstauen der Waren im Auto helfen. Üblich sind nicht nur Einkaufswagen mit Kleinkindersitz oder Babyschale, sondern auch Wagen mit Sitzplätzen für zwei Kinder sowie Elektroroller für gehbehinderte Kunden. Die Niederlassungen der meisten großen Supermarktketten sind rund um die Uhr an fast 365 Tagen im Jahr geöffnet.

      Weit verbreitet sind in amerikanischen Supermärkten Kundenkarten (shopper’s club card u. ä.), mit denen Stammkunden auf ausgewählte Waren Rabatte erhalten. Daneben werden häufig auch Kunden-Kreditkarten angeboten.
      Selbstbedienungskassen oder was? würde ich nicht verkehrt finden. Optimal wäre mich mich aber auch ein Laden der 24/7 aufhat wo man einfach mit seinen Sachen rausgeht und das Geld automatisch vom Konto abgebucht wird ohne das man auch nur irgendwem guten tag sagen muss
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      RFID ist auch scheiße. Besser: Scanner am Einkaufswagen, beim Einkaufen scannt man alle Barcodes selbst ein, beim rausgehen zahlt man mit Karte.
      Leider recht hohe Investitionskosten & im Supermarkt in Neukölln kannste das logischerweise nicht machen...
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 17.229
      Sone Selbstbedienungskasse fänd ich auch nicht schlecht :coolface:
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      technischer fortschritt wäre es wenn man mal endlich alles zu vernünftigen preisen online bestellen könnte, wayne supermärkte
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Klar, wenn ich Hunger hab warte ich auch auf die Post :rolleyes:
    • mrsugar
      mrsugar
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2009 Beiträge: 639
      customer self checkout?

      find ich klasse, blos sind da meistens leute die es nicht blicken.
      ich sehe es halt nicht ein dafür zu bezahlen, ich will da gefälligst die service leistung des "drüberziehens" haben... aber naja ich benutz das gerne, weil die kleingeld-omas ja eh an der "bemannten kasse" stehen.
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      meines Wissens (zumindest wurde des früher mal als Grund genannt), sind die RFID-Chips für so Cent-Artikel einfach noch zu teuer.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.430
      omfg scheiss dir doch ein wegen der 10 minuten - manche nutzen die zeit, um sich über die wirklich wichtigen dinge gedanken zu machen.

      Du bis sone wurst (@Op und gleichgesinnte)
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Du machst deine Signatur alle Ehren.
      Mit der Einstellung ist die Menschheit jedenfalls nicht aus der Höhle gekommen.
    • lori
      lori
      Silber
      Dabei seit: 12.05.2005 Beiträge: 1.175

      Selbstbedienungskassen oder was? würde ich nicht verkehrt finden. Optimal wäre mich mich aber auch ein Laden der 24/7 aufhat wo man einfach mit seinen Sachen rausgeht und das Geld automatisch vom Konto abgebucht wird ohne das man auch nur irgendwem guten tag sagen muss

      wie soll ich mir dann meinen schnaps klauen?
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.430
      Original von Kugelfang
      Du machst deine Signatur alle Ehren.
      Mit der Einstellung ist die Menschheit jedenfalls nicht aus der Höhle gekommen.
      ja von der Höhle in den Keller - wasn Fortschritt :rolleyes:
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.678
      Original von josch2001
      Sone Selbstbedienungskasse fänd ich auch nicht schlecht :coolface:
      Gibts doch schon in einigen Supermärkten(z.B. hab ich das in nem Realmarkt in München gesehen).



      Traum wäre natürlich, wenn man dem Supermarkt z.B. per Mail die "Einkaufsliste" schickt und die dann einfach nur abholt und eben bezahlt:)
    • cyber1337
      cyber1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 6.920
      Real hat fast überall so Selbstbedienungskassen imo. selbst in unserem Kuhkaff.

      Und bei Ikea hab ich sowas auch schon gesehen (Kiel, glaub ich).
    • miGi
      miGi
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 3.613
      RFID hat sich doch nur noch nicht durchgesetzt, weil es mit den ganzen Daten noch zu unsicher ist. Hat ja jede Ware einen genau identifizierbaren Code, im Grunde kann man dann nämlich mit einem RFID-Leser in der Stadt rumlaufen und bekommt praktisch alle Daten der Waren der Personen im Umkreis. Die Chips speichern können/sollen alles speichern (Herstelleungsdatum, Hersteller, Verkäufer,...) D.h. es müssen noch gewisse Infrastrukturen aufgebaut werden, bei denen man den RFID-Chip zerstören kann, so dass er nicht mehr auslesbar ist.