Wohnung renovieren nach Auszug

    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Hiho,

      thread drölf zum Thema.

      Bin umgezogen und soll nun 110 Euro für Renovierung + 10 Euro für eine kaputte Lampe (die war in der Tat defekt) bezahlen.

      Ich habe ca. 4 Jahre in der Wohnung gewohnt und nichts dran gemacht. Die Wohnung sah nach dem Auszug exakt so aus, wie ich eingezogen bin (keine Löcher, keine Flecken, keine anderen Farben, immer sehr pfleglich umgegangen).
      Lediglich der Teppich war abgenutzt (war er beim Einzug auch schon) und musste def. ausgetauscht werden. Keine Flecken, nur abgenutzt. Ich denke der war so insgesamt 8-10 Jahre alt (seit der letzten Renovierung des Hauses). Also lag es nicht wirklich an mir und ich würde es mit normaler Abnutzung abtun.
      Die Wände sahen wie gesagt exakt so aus, wie sie aussahen, als ich eingezogen bin. Schon da waren sie nicht frisch gestrichen!

      So, jetzt hab ich halt einen Brief bekommen, dass ich doch die 110+10 bis zum 03.02.11 überweisen solle. Das Haus ist ein Block, also ist der Vermieter kein Privater.

      Ich würde ja jetzt einfach streiten und sagen, dass es so nicht geht. Liege ich da richtig?


      Und jetzt nochwas:
      Ich habe einen semi-Deal. Ich bin im Dezember ausgezogen und habe einen Nachmieter für Januar (ab 15.) vermittelt. Der Vertrag lief also eigentlich noch bis zum 31.03.11. Aber jetzt ist die Wohnung ja vermietet und ich bin eigentlich raus. Ich warte hier noch auf die Bestätigung vom Vermieter. Vorher wollte ich auch nicht mit ihm über die Renovierung diskutieren. Die Kaution hat er ja auch noch (in bar :rolleyes: ).


      What's my line?
  • 6 Antworten