Mal wieder ein Rätzel: 2 Gläser..

    • Foxy79
      Foxy79
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 1.773
      Wer lust hat auf ein Rätzel:

      2 gleich große Gläser, eins mit Wasser gefüllt, und eins mit Wiskey.
      Beide Füllstände sind genau gleich.
      Jetzt wird ein Löffel Wasser aus dem Wasserglass ins Wiskeyglass geschüttet.
      Kräftig umgerührt, bis alles vermischt ist, und wieder ein Löffel aus dem Wiskeyglass ins Wasserglass geschüttet.
      Es wird wieder umgerührt bis alles vermischt ist.

      Ist nun mehr Wiskey im Wasserglass, oder mehr Wasser im Wiskeyglass?
  • 14 Antworten
    • maxpowersXXX
      maxpowersXXX
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2007 Beiträge: 654
      in beiden is gleich viel flüssgkeit am ende. im whiskeyglas is 1löffel wasser-1/10löffel wasser drin.
      im wasserglas ist 9/10 löffel whiskey drin.
      also gleich viel in beidem.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Kann man nicht sagen, weil man dafür wissen muss, in welchem Verhältnis Löffel und Glas sind:)

      Wenn L=1/10 Glas

      dann ist n
      Glas 2 am Ende ein Gemisch im Verhältnis 1:10 bestehend aus 10 Löffeln

      Glas 1 am Ende 9 Löffel Wasser+1 Löffel mit 1:10,
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      Original von Foxy79
      Wer lust hat auf ein Rätzel:

      2 gleich große Gläser, eins mit Wasser gefüllt, und eins mit Wiskey.
      Beide Füllstände sind genau gleich.
      Jetzt wird ein Löffel Wasser aus dem Wasserglass ins Wiskeyglass geschüttet.
      Kräftig umgerührt, bis alles vermischt ist, und wieder ein Löffel aus dem Wiskeyglass ins Wasserglass geschüttet.
      Es wird wieder umgerührt bis alles vermischt ist.

      Ist nun mehr Wiskey im Wasserglass, oder mehr Wasser im Wiskeyglass?
      da der erste löffel aus purem wasser besteht , der löffel whiskey aber zu einem 1/11 aus wasser, ist am ende mehr wasser im whiskey glas

      mfg
    • Clamaran81
      Clamaran81
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2010 Beiträge: 1.301
      Normal müssten in beiden gleich viel sein.

      wenn ich 100% Wasser am Löffel habe und es ins Glas mit Whiskey kippe, es dann verrühre und einen Löffel aufnehme, habe ich ein Verhältnis von sagen wir z.B. 99.5% Whiskey und 0,5% Wasser.

      Kippe ich das jetzt ins Wasserglas, habe ich 99,5% Wasser ins Whiskeyglas gekippt (0,5% gingen ja wieder zurück) und 99,5% Whiskey ins Wasserglas.

      Somit müsste es am Ende gleich viel in beiden sein.
    • kirazer
      kirazer
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2009 Beiträge: 180
      mal angenommen wir haben jeweils 100ml. geben wir 5 ml wasser in den wiskey haben wir 105ml mit einer sättigung von ca 95,24%whiskey. geben wir wieder 5ml zurück haben wir 100ml wasser mit einer sättigung von 95,24% und whiskey mit einer sättigung von 95,24%.

      =>gleiche menge
    • Foxy79
      Foxy79
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 1.773
      Genau das ist die Lösung! :D
      Gut gemacht!
    • NoLimitNOOB
      NoLimitNOOB
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 2.138
      chemie 7. klasse??

      welcome und so
    • Clamaran81
      Clamaran81
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2010 Beiträge: 1.301
      @ kirazer
      ich wollte schon nach deiner ersten Rechnung schreiben, dass du noch mal nachrechnen solltest ;)

      Bin dann aber vorher in die Mittagspause abgebogen. Bist aber eh selber drauf gekommen ^^
    • pauafixxer
      pauafixxer
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 323
      Original von Pokermage2008
      Original von Foxy79
      Wer lust hat auf ein Rätzel:

      2 gleich große Gläser, eins mit Wasser gefüllt, und eins mit Wiskey.
      Beide Füllstände sind genau gleich.
      Jetzt wird ein Löffel Wasser aus dem Wasserglass ins Wiskeyglass geschüttet.
      Kräftig umgerührt, bis alles vermischt ist, und wieder ein Löffel aus dem Wiskeyglass ins Wasserglass geschüttet.
      Es wird wieder umgerührt bis alles vermischt ist.

      Ist nun mehr Wiskey im Wasserglass, oder mehr Wasser im Wiskeyglass?
      da der erste löffel aus purem wasser besteht , der löffel whiskey aber zu einem 1/11 aus wasser, ist am ende mehr wasser im whiskey glas

      mfg
      this
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.193
      Schön, dass es keiner Allgemein rechnet... ;)

      Sei der Inhalt beider Gläser g, das was auf den Löffel geht l. Bevors losgeht haben wir also folgende Füllmengen:

      Wasserglas: Wasser g, Whisky 0
      Whiskyglas: Wasser 0, Whisky g

      Nun wird ein Löffel Wasser umgeschöpft:

      Wasserglas: Wasser g-l, Whisky 0
      Whiskyglas: Wasser l, Whisky g

      Jetzt schöpfen wir aus dem Whiskyglas einen Löffel wieder zurück. Egal wie wir umrühren, wird ein gewisser Anteil x (zwischen 0 und 1) des Löffelvolumens l mit Wasser gefüllt sein. Umgeschöpft wird also x*l Wasser und (1-x)*l Whisky:

      Wasserglas: Wasser (g-l) + x*l, Whisky (1-x)*l
      Whiskyglas: Wasser l-x*l = (1-x)*l, Whisky g-(1-x)*l = g-l + x*l

      Hat jetzt zwar keiner Verstanden, aber ich setz trotzdem mal qed drunter... ;)


      Anschauliche Erklärung: Das Wasser, das wieder zurücktransportiert wird, gleicht die geringere Menge an Whisky wieder aus.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      warum so kompliziert?

      wenn am ende in beiden gläsern gleichviel flüssigkeit ist, dann kann das verhältnis auch nur gleich sein.

      wenn ich in glas a 100ml habe und davon 95ml wasser und 5ml whiskey sind, dann bleibt für das andere glas nur 95ml whiskey und 5ml wasser übrig. das genaue verhältnis ist dabei völlig egal, da muss man nichts für rechnen.
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      Ist auch völlig egal, wie gut man nach dem ersten Löffel umrührt.

      Statt Flüssigkeiten kann man sich auch vorstellen, dass sich 100 rote Kügelchen im einen-, und 100 blaue Kügelchen im anderen Glas befinden.

      z.B. nimmt man einen Löffel, der 10 Kügelchen fasst und haut damit 10 rote ins blaue Glas => 100 blaue + 10 rote Kugeln im blauen Glas und 90 rote Kugeln im roten Glas.

      Jetzt nimmt man einen Löffel aus dem blauen- und tut den ins rote Glas. Erwischt man keine rote Kugel =>

      Rotes Glas: 90 rote Kugeln, 10 blaue
      Blaues Glas: 90 blaue Kugeln, 10 rote

      Erwischt man nur eine rote und 9 blaue Kügelchen =>

      Rotes Glas: 91 rote Kugeln, 9 blaue
      Blaues Glas: 91 blaue Kugeln, 9 rote

      usw.

      Verhältnis ist also zwangsläufig immer gleich.

      Thurisaz
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      S

      es ist ein S!!!
    • jukeboxheroo
      jukeboxheroo
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.184
      Ja, unter primitivsten Annahmen habt Ihr recht.

      Ansonnsten müsste man die Volumendilatation berücksichtigen.