Aufstieg 20$ Dons

    • iwillneverfold
      iwillneverfold
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2010 Beiträge: 125
      Hi Leute,

      habe jetzt 2400 Dons auf Stars mit einem ROI von +7% gespielt,das ist ja schon ganz akzeptabel. Nun überlege ich komplett auf die 20$er aufzusteigen, hatte das aber schonmal kurz angetestet und bin dann aber wieder runter. Hatte das Gefühl das da ja nur Regs unterwegs sind, und es vielleicht profitabler wäre auf dem 10$er zu bleiben.

      Fühle mich irgendwie unsicher auch wenn ich ja das 10$er konstant schlage und normal aufsteigen könnte.


      Ist der Unterschied extrem zwischen den 10$ern und 20$ern?

      Danke für Tipps und Ratschläge!
  • 14 Antworten
    • controle
      controle
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2009 Beiträge: 255
      Bin momentan auch am Aufsteigen und mixe immer so 2-3 20er in meine Sets. Hab noch noch nicht viele gespielt, aber ich finde sie sind den 10ern sehr ähnlich. Man findet seltener schlechte Calls an der Bubble, das find ich deutlich angenehmer - andererseits kriegt man weniger Spots zum Pushen und muss diese konsequent nutzen.
      Ich hab das Gefühl, dass es auf den 10ern viel mehr Multitabler gibt, kann aber auch an der Uhrzeit oder am Tag gelegen haben. Bei den 10ern gibt es Zeiten wo an jedem Tisch 7-8MTler sitzen, mitunter auch Leute aus dem Sharkscope Leaderboard, das ist mir bei den 20ern bisher noch nicht aufgefallen.

      Berichte mal wie's dir geht, fänd ich ganz interessant :)
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      20er sind noch gut fischig.
    • iwillneverfold
      iwillneverfold
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2010 Beiträge: 125
      Ja in der Tat, auf den 10$ern sind jeden Tag die Jungs die im Sharkscope Leaderboard vorne sind am Start. Kann man aber ganz gut filtern wenn man flexibel ist was die Uhrzeiten angeht.

      Ich war nur mal kurz auf den 20$ern und hatte den Eindruck das da deutlich mehr Regs untergwegs sind als auf den 10$ern, kann mich aber auch täuschen. Vielleicht habe ich aber auch nur ne schlechte Zeit erwischt. Bin etwas verunsichert deswegen. Werde mich aber nun mal an die 20$ machen ;)
    • timii132
      timii132
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2011 Beiträge: 269
      Geht es um die Turbos oder um die Regulars?

      Bei den Regulars erlebe ich das Gegenteil. Ich bekomme ultraloose calls an der bubble. Eben gerade wurde ich gesnapcallt von J2o Q7s a2o.
      Ich komm da gar nicht drauf klar. Bei den 10nern haben die immer gefoldet oder nur mit sehr starken händen gecallt aber auf den 20gern sind ja die ultrafische.
      Im Sharcscope haben die dann auch fette looses stehen über ne schöne ss.
    • iwillneverfold
      iwillneverfold
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2010 Beiträge: 125
      Spiele die Turbo Dons.


      Die anderen dauern ja ewig :)
    • motorstrebe
      motorstrebe
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2011 Beiträge: 169
      Da ich jetzt für die ganz kurze Frage nicht einen neuen Thread eröffnen wollte, mit welchem BRM sollte man die 5,20$ TurboDons spielen? Was ist da aufjedenfall vertretbar und was ist zu konservativ/aggressiv? Sind 30 Stack viel zu aggressiv?

      Habe halt jetzt eine BR von ca 150$ und möchte halt ungern die 1$ DoNs spielen, aber die $5 DoNs weiß ich halt nicht... Ist denke ich mal zu aggressiv, oder nicht?!
    • controle
      controle
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2009 Beiträge: 255
      Also wenn du für normale SnGs 50BI als Richtwert benutzt, kannst du das für die Dons auf jeden Fall runterschrauben, die Varianz ist viel geringer. 30 Stacks sind aggressiv, aber nicht zu aggressiv ;)

      Ich würds auf jeden Fall mal probieren, durch den geringeren ROI sind die imho sogar profitabler. Wenn du unter 100$ fällst kannst du ja absteigen.
    • motorstrebe
      motorstrebe
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2011 Beiträge: 169
      Noch weitere Meinungen zu diesem Thema?
    • alf68
      alf68
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2010 Beiträge: 1.516
      30 ist schon sehr aggressiv... aber bis man auf den 1$ die normal auch schon aggressie 40buyin roll hat dauert es halt ewig..

      andersrum kannst du ja easy wieder runterfahren wenns nicht läuft, da du für die 1er ja noch lange overrolled bist.. also shooten und schauen.. ;)
    • aleXXa19
      aleXXa19
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2010 Beiträge: 21
      wenn du mit nem positiven wahre ROI winning player bist, ist 30 BUI locker ausreichend, da Du ja von anfang an Deine Backroll aufbaust. Denn DOI sind ähnlich den Headsup, 5 hintereinander zu verlieren ist unwahrscheinlich etc., das sieht ja bei nem 10er SitnGo mit 3 Winningplätzen ganz anders aus.
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.502
      also ich hab grad mit den 5ern angefangen und müsst laut EV graph (konnt nich glauben, dass ich so schlecht spiel, hab eigentlich PT3 ^^) 11stacks im + sein und bin bei -18. sind also knappe 30 stacks die ich eben mal nach unten gerauscht bin ;(

      wenn du also nich unglaublich tiltresistent bist und es dich nich langweilt 15 stacks zu dropen und dann wieder abzusteigen kannst es ja versuchen :D
    • alf68
      alf68
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2010 Beiträge: 1.516
      Original von aleXXa19
      wenn du mit nem positiven wahre ROI winning player bist, ist 30 BUI locker ausreichend, da Du ja von anfang an Deine Backroll aufbaust. Denn DOI sind ähnlich den Headsup, 5 hintereinander zu verlieren ist unwahrscheinlich etc., das sieht ja bei nem 10er SitnGo mit 3 Winningplätzen ganz anders aus.
      glaub mir es ist nicht so unwahrscheinlich wie du denkst.. :(

      don sind sicherlich nicht die varianzlastigste varante, aber brm 30 ist echt knapp
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      50 BI sind absolutes Minimum.
    • iwillneverfold
      iwillneverfold
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2010 Beiträge: 125
      aber bei den unteren Levels fährt man mit 30 Buy Ins doch noch ganz gut