Swingreduktion: 12 table -> 4 table

    • NeilMcCauley
      NeilMcCauley
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 1.143
      hi leute,

      normal spiele ich 12 tische (nl 6max) und schlage mein limit mit 5bb/100.
      auf ~250k hands hatte ich maximal -15 stack swings, was ja im rahmen bei der winrate sein sollte (hatte 40 stack swings auf 1mio hands auf einem limit was ich 1bb "schlug" jedoch 16 tables).

      da atm klausurenphase ist, spiele ich seit monatsbeginn nur 4 tische und 30minütige sessions, was ich eigtl noch nie gemacht habe. ich beobachte die spieler auch wenn ich nicht in der hand bin und hab nach ein paar orbits schon viele notes zusammen. meine nonSD, die normal be sind, steigen leicht und ich fühl mich den gegnern sehr überlegen. glaubt ihr daß man so seine maximalen swings auf -5 stacks reduzieren kann? oder ist das generell unabhängig von der tischanzahl, obwohl die edge dadurch obv größer ist durch mehr konzentration/notes?
  • 7 Antworten
    • KingDingeling2
      KingDingeling2
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.580
      swings sind eigentlich nur von der winrate abhängig.
      wenn du mit 4 tischen eine größere winrate /100 hast sind deine swings entsprechend auch kleiner
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.975
      Es gibt keine maximalen Swings, theoretisch kannst du auch im 1 Tabling nen 100 Stack Downswing erleiden
    • SonnyPeda
      SonnyPeda
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.306
      übrigens ist dein max -15 stacks down bei der winrate ein witz, hab auf nl20 >10bb/100 auf eine größere sample als du lifetime gesehen und hab schon so verdammt oft >30 stacks gedroppt

      Original von NeilMcCauley
      glaubt ihr daß man so seine maximalen swings auf -5 stacks reduzieren kann?
      das ist ein level oder? Ich hatte grad letztens eine session wo ich von 8 allins kein einziges gewonnen hab obwohls jedesmal ein flip war oder ich krasser favorit war, da gehen 8 stacks flöten und all dein skill bringt dir nüsse. Im upwing schaffst es sicher nie mehr als 5 stacks zu verlieren, spätestens im down schaffst dus aber jede 2te session mehr als 5 stacks zu droppen.
    • NeilMcCauley
      NeilMcCauley
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 1.143
      gibt es ein tool wo man maximaleswings in nem konfidenzintervall bestimmen kann gegeben winrate und sd?
    • SonnyPeda
      SonnyPeda
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.306
      Original von NeilMcCauley
      gibt es ein tool wo man maximaleswings in nem konfidenzintervall bestimmen kann gegeben winrate und sd?
      klar gibts sowas

      http://www.evplusplus.com/poker_tools/variance_simulator/

      kommt auf die variante an wie groß die Standard deviation ist, denek 80bb/100 ist ein guter standardwert

      für deinen skill von 5bb/100 auf 100k hands gesehen



      Wie du erkennen kannst ist varianz ca. 1000 mal heftiger als du bis jetzt gedacht hast. Glaube auch kaum dass du schon jemals einen richtigen down hattest wenn du noch nie mehr als 15 stacks gedroppt hast.
    • knoodie
      knoodie
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2009 Beiträge: 2.196
      Du reduzierst nicht die Swings indem du weniger Tische spielst, sondern deine wahre Winrate verbessert sich. Es ist also immenroch genauso swingy wie vorher, nur drehen sich die swings um eine höhere Winrate, weshalb du seltener Losses machst.
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      Original von knoodie
      Du reduzierst nicht die Swings indem du weniger Tische spielst, sondern deine wahre Winrate verbessert sich. Es ist also immenroch genauso swingy wie vorher, nur drehen sich die swings um eine höhere Winrate, weshalb du seltener Losses machst.
      mehr kann man dazu glaub ich nicht sagen