pls close pls

  • 40 Antworten
    • dontstealmyb
      dontstealmyb
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2008 Beiträge: 6.082
      na dann mal gl, auf dass es bei diesem versuch klappt. sieht auf jeden fall schon um ein vielfaches besser aus ;)

      schöne graphen btw
    • GermanEagle89
      GermanEagle89
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 23.854
      Jap, sieht auf jeden Fall besser aus :)

      Dann mal viel Erfolg.
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      was wirst du ab jetzt anders im Blog machen, als bisher?
    • Razello
      Razello
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 2.287
      Hey, glaube auch dass 30k Hands im Monat für einen Pro extrem wenig sind, wenn man nicht gerade Highstakes spielt. Über die kleine Samplesize ist es eben schwierig mal einen Down oder eine längere -even phase auszubügeln. Ein Minus oder breakeven-Monat führt dann wieder zu Selbstzweifeln und schlägt sich auf die Psyche aus. Das Erfolgserlebnis bleibt aus- man wills erzwingen , schlechtes Spiel , man ärgert sich über sich selbst und der Tiltkreislauf beginnt erneut.
      Ich kann dir nur raten lieber mehrere Sessions, als 1-2 lange zu spielen weil Mindset so enorm wichtig geworden ist und am besten in eine WG mit nem anderen Pro zu ziehen um sich auszutauschen, sofern das für dich möglich ist.
    • limucat
      limucat
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2007 Beiträge: 1.923
      .
    • limucat
      limucat
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2007 Beiträge: 1.923
      .
    • Razello
      Razello
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 2.287
      Woran liegt das mit den 30k hands pro Monat 4 living?
      Mir gings früher auch so, als ich vor ca. nem halben Jahr Nl400 regular auf Everest gezockt habe. Gut die Tische sind gestorben und hab versucht krampfhaft nicht abzusteigen, bzw. wollte mir nicht eingestehen, das ich Probleme hatte das Limit zu schlagen.
      Ich kam da auch auf keine anständige Handanzahl, was aber auch damit zu tun hatte, das mir das Selbstvertrauen fehlte und ich durch die ständigen Cashouts meine Bankroll kaum vergrößern konnte. Ich hatte teilweise regelrecht Hemmungen zu zocken, Angst will ichs nicht nennen, aber der Druck war einfach groß.
      Ich bin dann abgestiegen und hatte ohne scared zu sein wieder die Möglichkeit richtig zu grinden, Dinge auszuprobieren und an meinem Spiel zu arbeiten. Letztendlich wars die beste Entscheidung- ich spiele glaube ich heute auf einem weitaus höheren Niveau als es damals der Fall war und bin auch wieder confident die Midstakes zu schlagen.

      Wenn das bei dir der Fall sein sollte, was ich jetzt natürlich nicht weiß, kann ich dir echt nur raten ein limit abzusteigen und dafür mit größerer Edge die doppelte Samplesize zu zocken. Ich würds auch nicht in Stunden einteilen, sondern eher in eine Handanzahl. Ich spiel immer 500 Hände und mach dann ein Break um mich wieder zu sammeln und neu zu fokussiern.
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      machst du das wirklich alle 500 Hände? du spelst doch ein so hohes pesnum, dass du dann ja "10" sessions am tag machst, oder?
    • limucat
      limucat
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2007 Beiträge: 1.923
      .
    • Razello
      Razello
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 2.287
      Original von Kraese
      machst du das wirklich alle 500 Hände? du spelst doch ein so hohes pesnum, dass du dann ja "10" sessions am tag machst, oder?
      Ich möchte hier nicht Limucats Blog vollspammen, aber jep ich spiel so 3-3,5k Hands am Tag in 500-Hände Sessions- hab ja genug Zeit hier in England.

      @limucat
      kenn ich alles und zwar 1:1. Die Versagensangst, das nicht mehr weiter wissen. Da verliert man ganz schnell den Glauben an sich selbst.
      Ich glaube aber ein Limitabstieg 3k Hände am Tag und gleichzeitig intensive Arbeit am Game, Nachbereitung von Sessions und vor allem instaquitten- sobald Anzeichen von Tilt da sind- wäre der bessere Weg. Ein Nl100-Down wird weniger wehtun als auf Nl200. Dann hast du zwar nen unbequemen 10h Tag incl Theorie, zwignst dich aber zum Spielen und beißt dich da durch ohne Komfort, aber mit finanzieller Sicherheit am Ende. Die ist imo das A und O fürs Mindset.

      Ich will dir da jetzt aber auch keine Nonplusultraline prophezeien. Ich denke mal kein anderer kann deine Situation besser einschätzen als du selbst. Und wenn du jetzt 60k Hände Nl200 spielst und es läuft hast du eben doch alles richtig gemacht. Also viel Erfolg!!
    • limucat
      limucat
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2007 Beiträge: 1.923
      .
    • TheSenseman
      TheSenseman
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 26.099
      Du willst einen 10 Stacks-Swing auf einem höheren als deinem Stammlimit darüber entscheiden lassen, ob du Poker weiterhin als Beruf betreiben sollst oder nur als Hobby?

      In dem Fall würde ich gleich quitten, du hast den Sinn des Spiels nicht begriffen.
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      Original von TheSenseman
      Du willst einen 10 Stacks-Swing auf einem höheren als deinem Stammlimit darüber entscheiden lassen, ob du Poker weiterhin als Beruf betreiben sollst oder nur als Hobby?

      In dem Fall würde ich gleich quitten, du hast den Sinn des Spiels nicht begriffen.
      seh ich ähnlich und ich bin nur auf den micros unterwegs.

      wie viele tische spielst du denn? nur einen? mehr als 30k Hände, sind wenn es dein "job" ist poker zu spielen doch ein klacks! musst nur mal den arsch hochheben und losgrinden. Oben sagst du die br reicht nich für nl400. jetzt willstes mit 15 stacks shotten und sieg oder tod spielen.
      das ist denke ich mörderisch fürs mindset.
      Spiel einfach auf nl200 weiter und setz dir das ziel statt 30k Händen 60k zu spielen. Wenn du einen Job annimmst musst du auch 8h am tag arbeiten, warum also nicht beim pokern, wenn du davon leben willst?
      Und hast du ansonsten schonmal über coahings nachgedacht? vieleicht würde dass dein spiel verbessern, auch wenn es auf deinem Limit sicherlich schon teuer ist.


      Das sind nur die Gedanken eines Microstakesspielers. ;)
    • limucat
      limucat
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2007 Beiträge: 1.923
      .
    • murschi
      murschi
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.120
      gl auch von mir =)
    • coke178
      coke178
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 3.100
      Original von limucat
      Bevor die Kinder in den Krieg gezogen, sagten ihre Mütter ein einzigen Satz: "Komme zurück mit den Schild oder auf den Schild".

      Und das werde ich tun, ich werde nie ohne Schild zurück kommen. :)
      das hast du aber sehr schön gesagt
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      Am Schluss ist es deine Entscheidung. Das Zitat stammt aber meines Wissens eher von den Griechen bzw genauer Spartanern. *klugscheiß :D *
    • limucat
      limucat
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2007 Beiträge: 1.923
      .
    • limucat
      limucat
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2007 Beiträge: 1.923
      j