Wann called man kleine Pocket Pairs nach Raises preflop?

    • Wiseguy
      Wiseguy
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2005 Beiträge: 2.033
      Ich weiss ja, dass im Chart steht, Call 3 oder was auch immer nach Raises preflop, aber gilt das auch für Caps? Beispiel:

      Party Poker 2.00/4.00 Hold'em [color:#0000FF](10 handed)[/color] link

      Preflop: Hero is MP2 with 5:heart: , 5:spade: .
      UTG calls, UTG+1 calls, UTG+2 calls, [color:#666666]1 folds[/color], Hero calls, MP3 calls, CO calls, [color:#666666]1 folds[/color], [color:#CC3333]SB raises[/color], [color:#666666]1 folds[/color], [color:#CC3333]UTG 3-bets[/color], [color:#CC3333]UTG+1 caps[/color], [color:#666666]1 folds[/color], Hero calls, [color:#666666]1 folds[/color], CO calls, SB calls, UTG calls.

      Flop: (23.00 SB) 4:spade: , 2:heart: , 2:spade: [color:#0000FF](5 players)[/color]
      [color:#CC3333]SB bets[/color], UTG calls, UTG+1 calls, Hero calls, CO folds.

      Turn: (13.50 BB) 9:heart: [color:#0000FF](4 players)[/color]
      [color:#CC3333]SB bets[/color], UTG calls, UTG+1 folds, [color:#CC3333]Hero raises[/color], SB calls, UTG calls.

      River: (19.50 BB) J:heart: [color:#0000FF](3 players)[/color]
      SB checks, UTG checks, Hero checks.

      Final Pot: 19.50 BB.



      Ich hab mir preflop einfach gedacht, dass das n Megapot wird, und hatte dann auf ein Set gehofft. Am Flop habe ich dann ein kleines Overpair, Backdoorstraight und Backdoorflush. Es ist ein RIESEN Pot und ich KANNS hier einfach nicht folden. Am Turn wars wohl einfach ein Verzweiflungsraise, weil ich es immernoch für möglich gehalten habe, dass die hier Overcards haben und ich ja nicht immer gewinnen muss, damit ein solches Spiel richtig ist.

      Nur: eigentlich hätte mich ein Fold preflop schon vor dem Schlimsmten bewahrt. Selbst wenn das falsch wäre vom Erwartungswert her gesehen, erspart man sich doch so die Swings, die eine solche Spielweise mit sich bringt.

      Was ist korrekt?
  • 12 Antworten
    • MrNike
      MrNike
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 2.826
      Ist fuer mich ein klarer Preflop fold gegen den CAP. Ich seh mich da deutlich gegen ein anderes höheres PP hinten. Was machst du wenn du dein Set triffst und es liegt 59Q auffen board ? Da ist es net so unwahrscheinlich das jemand QQ hat.

      Greetings,

      MrNike
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      Der Fall hier ist doch im Starting Hand-Thread eindeutig erklärt:

      Reagieren auf Raises hinter euch

      Das Starting Hands Chart liefert euch für eure erste Handlung pre-flop immer eine Ideallösung. Allerdings sagt es euch nicht, was zu tun ist, wenn hinter euch z.B. einmal oder mehrfach geraist wird.

      Hier gelten folgende Regeln:

      i) Wir hinter euch einmal geraist, so callt ihr diesen Raise immer.

      ii) Wird hinter euch zweimal geraised, so behandelt ihr diesen Raise genauso wie einen einfachen Raise vor euch in late Position. Hierbei werden dann aber ggf. die SB und BB als aktive Spieler mitgezählt, wenn sie nicht ausgestiegen sind. Somit können Cap Hände und Hände mit einem / in der late Position-Spalte ggf. gespielt werden.

      iii) Wird hinter euch dreimal geraist, können nur noch Cap Hände gespielt werden.


      Hier also Fall iii) klarer Fold. Das von dir angesprochene Call 3 gilt nur für genau einen Raise vor dir
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Hiho,

      Das wollte ich gerade schreiben...

      *Applaus* für HAVVK, er hat die Frage perfekt beantwortet :)
    • Wiseguy
      Wiseguy
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2005 Beiträge: 2.033
      Naja, das Ding ist halt nur, wenn man VORAUSSEHEN kann, dass der Pot den Call rechtfertigt, dann muss mans doch eigentlich callen allein wegen Set Value.

      Das Argument, dass man gegen ein höheres Set hinten liegt, ist allerdings schon richtig.
      Das Chart kenne ich natürlich, aber ich würde halt gern mal ein bisschen tiefergehend diskutieren darüber.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      normal profitieren kleinere meinung ja vor allem von ihren implied odds.
      doch ich denke durch den cap hinter dir ist die gefahr von einem - oder gar mehreren - besseren pp hinter dir so groß, dass es dir deine implied odds zerstört -> preflop fold
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.360
      Preflop hast du 3:20 bekommen, das reicht für den Call, sofern wirklich alle mitgehen. Am Flop hast du 1:26, das reicht sogar für einen 2-Outer. Turn/River ist schwer zu sagen, schätze aber, dass du meistens hinten liegen wirst, der Pot aber groß genug ist, um ohne besondere Action der Gegner bis zum Showdown zu gehen.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      vs 1 raise:
      call 3

      vs 3-bet:
      ~call 5

      vs cap:
      clear fold

      Denk dran, dass small pockets implied odds hände sind. wenn in einer reihe gecapped wird (ohne caller dazwischen) dann wird vermutlich auch viel action am flop gegeben. Das reicht aber nicht zum Aufwiegen des Implied Odds Verlustes. Zudem bist du bei viel flop action dazu gezwungen häufiger am flop zu folden.

      Am liebsten möchtest du small pockets so spielen:
      nichts bezahlen bis zum showdown es sei denn du triffst irgendwann dein set.
      Wenn du dein set triffst willst du soviel value wie möglich.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      prinzipiell gilt, dass man immer 5:1 pott odds haben sollte, um PP gegen PFR zu callen.
    • mm144
      mm144
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.059
      warum gerade 5:1 pot odds?
    • Siegfried75
      Siegfried75
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.258
      prinzipiell gilt, dass man immer 5:1 pott odds haben sollte, um PP gegen PFR zu callen.


      Das würde ja heißen, dass man 55 oder so im BB gegen Stealtraise folden muss?

      Ich stell mal in den Raum: Je aggressiver die Gegner, desto besser die implied Odds, desto schlechter können die Odds sein.
    • Incesticide
      Incesticide
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 27
      Original von Siegfried75
      prinzipiell gilt, dass man immer 5:1 pott odds haben sollte, um PP gegen PFR zu callen.


      Das würde ja heißen, dass man 55 oder so im BB gegen Stealtraise folden muss?

      Ich stell mal in den Raum: Je aggressiver die Gegner, desto besser die implied Odds, desto schlechter können die Odds sein.
      nich unbedingt du musst ja deine equity mit einbeziehen und das reicht mit 55 eigentlich immer aus
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Wir müssen 3 SB zahlen um in einem Pot mit 5 Leuten für Cap zu spielen, d.h. wir haben 3 zu 17 Pot odds.

      Wir bräuchten vom Set value her 1 zu 24. Die Frage ist 1. bekommen wir 8 SB an implied odds dazu wenn wir treffen? 2. Wie hoch ist das Risiko von set over set?

      Insgesamt denke ich haben wir hier einen knappen Fold.