Are YOU rigged???

    • Squintah
      Squintah
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2010 Beiträge: 192
      Hallo Leute,

      der Grundgedanke dieses Threads betrifft das Thema Mindset bzw. Pokerpsychologie. Meiner Meinung nach ist das größte Leak der meisten Spieler ihr Mindset und ihre geringe Tiltschwelle.
      Wie ich gesehen habe gibt es Beispielsweise in jedem Pokerraumforum mindestens einen Rigged-Thread und zahllose Beschwerde-Threads hinsichtlich Bad-Beats die allerdings genauso normal sind wie Bad-Beats an sich. Das Problem ist wohl der Versuch eine Erklärung für die Dinge zu finden die man nicht erklären bzw. nachvollziehen kann obwohl sie doch sehr offentlich zu sein scheinen.
      Setzte ich mich Beispielsweise an einen SH Tisch mit 3 Fischen und 2 Manias sind Bad-Beats vorprogramiert und ich spiele kaum eine Hand gegen weniger als 3 Gegner. Zudem sollte jedem klar sein, dass einem mehrere aufeinander folgende Bad-Beats nicht immer vom gleichen Gegner eingeschenkt werden. Sie verteilen sich und da an einem solchen Tisch alle Gegner viel zu viele Hände spielen kommt es auch nahezu automatisch zu einer erhöhten Anzahl an Bad-Beats. Beispielsweise lassen sich Overcards, die bekannter Weise weniger Gegner bevorzugen, eher umständlich gegen 5 Gengner spielen von denen auch noch 2 oder 3 eine 3-Bet gecoldcalled haben und das Board einen 467 2-Suited Flop bringt.

      Ein weiterer essentieller Bestandteil des Mindsets ist meiner Meinung nach sich bewusst zu sein ständig an sich und seinem Spiel arbeiten zu MÜSSEN, so profan es auch klingen mag. Wie oft habe ich schon im Forum davon gelesen, dass Spieler eingestanden haben die Theorie vernachlässigt zu haben und erst nach einem Down sich Überlegungen diesbezüglich gemacht haben. Natürlich ist es verlockend nach einer gewissen Upswingphase die Theorie zu vernachlässigen da ja alles wunderbar zu laufen scheint doch genau dieser Zeitpunkt ist die Schwelle zum Down, auch wenn sich dieses noch nicht direkt in Zahlen wiederspiegelt.

      Ein weiteres großes Mindsetleak ist meines Erachtens sich seine Fehler nicht einzugestehen, was jedoch wohl in der Natur des Menschen liegt und nicht alleine auf Poker zutrifft. Denn nur Fehler die man finden bzw. finden lässt kann man beseitigen. Oftmals sind Bad-Beats nicht alleine auf die Ursache der schlechten Spielweise eines Fisches zu begründen. Der Bad-Beat oder Suckout am River ist eventuell nur das Ergebnis, die Ursache liegt aber vielleicht bereits in Fehlern die man zuvor gemacht hat.

      Essentiell ist für mich auch die richtige Tableselection, die nicht mit der Tischauswahl am Anfang einer Session abgeschlossen ist. Permanentes überwachen der Tische und sich eisern an seine Stop-Loss-Limits zu halten um permanent ein gewinnträchtiges Umfeld am Tisch zu haben gehören meiner Meinung nach ebenso zu einem stabilen Mindset.


      Abschließend und zusammenfassen die Frage bzw. Feststellung:

      Was bringt ein perfektes A-Game eines Phil Ivey oder Tom Dwan wenn bereits 2 oder 3 kleine Bad-Beats zu Tilt führen und aus A in kurzer Zeit F wird!?!



      So und nun bin ich gespannt und hoffe es entwickelt sich eine rege und konstruktive Disskussion ... Greetz, Björn.
  • 4 Antworten
    • Squintah
      Squintah
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2010 Beiträge: 192
      Hmm ... schade, dass es bisher noch keine Antwort gegeben hat ...

      Woran liegt das denn? Zu heikles Thema oder Unlust oder gibts so nen Thread schon?? Verwundlich ist, dass ja nicht mal geflamed wird :tongue:

      Na vielleicht gibts ja doch noch den ein oder anderen der sich wagt ... die Hoffnung stirbt zu letzt ... Greetz, Björn.
    • HeadsUp88
      HeadsUp88
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2010 Beiträge: 1.301
      zu viel text...

      cliffs?
    • MickLarson
      MickLarson
      Black
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 532
      Hatte deinen OP gestern schon gelesen, aber ausser nem Flame fiel mir leider nichts ein, deswegen habe ich es dann gelassen. Aber da Du jetzt darum bettelst... :D

      Verstehe jetzt nicht genau, was Du hier "konstrktiv Diskutieren" willst?
      Eigentlich gibt es ja nichts zu diskutieren?!
      Hast halt nen paar Punkte ausgeschrieben, die aber alle bekannt sind und jeder Winningplayer bereits verinnerlicht hat. Konnte leider nichts neues rausziehen, steht wahrscheinlich alles in den Einsteigerartikel...

      Also Du hast in allen Punkten recht, sind halt keine gewagten Thesen, sondern alles Feststellungen, die nicht zu diskutieren sind
    • Squintah
      Squintah
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2010 Beiträge: 192
      Okay, okay ... na das ist doch mal ein Anfang.

      Vielleicht habe ich ein wenig zu ausführlich geschrieben und mich auch etwas missverständlich ausgedrückt aber mir geht es vorallem darum wie ihr euer Meta-/Mindgame betrachtet, wie ihr daran Arbeitet und welchen Stellenwert es für euch hat.


      Guten Start in die neue Woche ... Greetz, Björn.