Odds&Outs und Modified Outs

    • Pongl1
      Pongl1
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 272
      Ich hab eine bzw mehrere Fragen zu diesem Thema:

      1) Finde den neuen Artikel in der Bronze FL Strategy ziemlich gut, wenn auch für einen Neuling für mich auch ziemlich heftig :) . Es wird immer nur von den Chancen an Flop gesprochen und diese Outs/Pot Odds Tabelle bezieht sich nur auf die Situation (Chancen am Flop). Jetz meine Frage:
      Wie sieht das am Turn dann aus ... rein theoretisch sind ja die Chancen da geringer da ich ja nur mehr eine Karte (die River Karte) bekomme und nicht wie am Flop zwei (Turn und River) oder wie sieht das aus?
      Möchte jetzt nämlich anfangen die Chancen immer ein bisschen zu berechnen um zu sehn ob ich noch im Pot bleiben kann oder folden muss!

      2)Meine zweite Frage betrifft die MOs ... schon echt kompliziert wie ich finde also nicht zum kapieren sondern zum merken ... für mich is es sehr logisch dass man noch überholt werden kann usw nur zu merken wie sich was verändert is ziemlich schwierig und vor allem in der kurzen Bedenkzeit bei PP mir eigentlich nicht möglich oder nur schwer. Habt ihr da einen Tipp wie man das schneller hinbekommt oder is das alles nur eine Sache der Übung? Mir geht ehrlich gesagt immer die Zeit aus und dann wird das ganze ungenau oder bei 2 Tischen geht eine Hand verloren ... das is dann nervig und ich denke mir dann immer ich erspar mir das und spiele ohne diese Rechnerei

      3)Dritte Frage gehört jetz nicht ganz in das Thema ... aber ich hab noch eine Frage zu den Limits: Ich spiele 5c/10c sehr profitabel (BR bei ca 80$ also 30$ Gewinn) nur bei 10/20 klappt es überhaupt nicht ka warum ... ich weiß könnte schon fast 15/30 spielen aber möchte das lieber ganz in Ruhe angehn vor allem wenn ich sehe dass ich schon bei 10/20 so meine Probs habe! Muss sagen ich hab noch nicht sooo viel 10/20 gespielt und denke auch einige Fehler gemacht (zu lange in der Hand geblieben ... bei Top Pair worse kicker oder wenn einer schon eine bessere drawing hand zu einer made gemacht hatte). Aber für mich ist der unterschied ziemlich krass und jetz hab ich keine ahnung ob das an mir liegt ... oder an den Gegnern bzw warum ich da nicht in die Gewinn Zone komme.
      Ganz lustig ... ich spiel im Moment meistens an 3 Tischen ... 2 5/10 und einem 10/20 und ich fange mit den beiden Tischen immer den Verlust von dem anderen auf :) um nicht Verlust zu erleiden.
      Bitte um konstruktive Ratschläge thx

      Danke im Vorraus für eure Antworten!
  • 6 Antworten
    • Kofi
      Kofi
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2006 Beiträge: 2.324
      1) Klar sind die Outs am Turn etwas geringer, aber grundsätzlich beeinflusst das das ganze nur um ein paar Prozent. Von daher kannst du mit denselben Zahlen rechnen - wirklich genau bekommst du es ja eh nicht hin, weil du nicht weißt, was der Gegner für eine Hand hat.

      2) Grundsätzlich gilt: Flushouts musst du sehr selten discounten. Höchstens ein wenig vorsichtiger sein, wenn du nur einen niedrigen Flush hast (nicht das Ass oder den König), oder wenn ein paar auf dem Board liegt (Full House Gefahr). Aber grundsätzlich musst du hier nicht discounten. Straight Outs musst du ebenfalls recht wenig discounten, nur um 1 bis 2 wenn das Board 2-suited ist. Wenn das Board natürlich 3-suited ist, wirfst du deinen Straight Draw weg ;-).
      Overcard Outs musst du deutlich mehr discounten. Wenn du 2 Overcards hast, sind 3 bis 4 Outs per default ok.

      3) Ruhig bleiben, irgendwann klappts auch mit dem Limit. Am Postflopspiel arbeiten, Beispielhände posten. Ist oft so, dass es am Anfang Problem gibt. Da kommen ein paar Fehler mit etwas Pech zusammen und schon sieht man das Limit gleich viel schwerer. Ruhe bewahren, das wird schon, wenn du an dir arbeitest.
    • Pongl1
      Pongl1
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 272
      Thx für deine Antwort!

      Punkt 1 und 2 sind mir nun klar aber beim eigenen Spiel verbessern ... wie kann ich hier hände posten und wo? Vor allem was sieht man da draus ... ich weiß nachdem ich den Pot verloren habe sowieso dass ich etwas falsch gemacht habe (bzw nichts falsch gemacht habe wenn der andere nur glück hatte was zu treffen) dazu brauch ich ja keine hand posten?
      Vor allem mich würde interessieren ... ob man sich dahingehend verbessern kann dass man auch andere hände spielen kann außer denen die am Chart stehen ... bsp ... blinds stehlen mit einem A und schlechten kicker wenn noch keiner eingestiegen ist usw
      Solche moves werden gar nicht besprochen in der Strategy Sektion ... weil es is öde wenn alle gefoldet haben und ich mir die Blinds holen könnte und dann lt chart folden muss!

      Hatte grade noch eine weitere Frage aber jetz is sie mir wieder entfallen :) !
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.325
      Hier im Forum gibts Handbewertungsforen.... und das nutzt Dir vermutlich mehr als alles andere... zwischen einer Hand gewinnen oder verlieren und die Hand auch richtig zu spielen liegen oft Welten... und häufig sind es sogar gewinnende Hände die trotzdem irgendwie falsch gespielt wurden müssen nicht zwangsläufig die sein in denen du verloren hast.

      Und wenn du nicht weisst welche du posten sollst kannst ja auch erstmal bissel stöbern... normalerweise findet man in anderen Händen genug knifflige Sachen in denen man vielleicht auch falsch gespielt hätte.

      Erweiterungen zur Preflopcharts bekommst du in der Silber Sektion... stealen lohnt sicherlich mit A und schlechten Kicker... trotzdem naja wäre erstmal besser solche Sachen nicht zu versuchen, weil du vielleicht schwierige Entscheidungen im Laufe der Hand treffen musst auf die du noch nicht ausreichend vorbereitet bist
    • Pongl1
      Pongl1
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 272
      Okay Thx ... aber wie merkt ihr euch das ganze wenn ich mir eine gepostete hand durchlese ... ja dann seh ich auch dass ich das lt theorie so spielen würde aber sich das zu merken und im richtigen moment genau das dann zu spielen is ja für einen anfänger ziemlich schwierig ... also ich merk mir nicht so viele hände wie ich die dann genau spielen soll ... weißt du was ich mein? Kennst du die ganzen Problemhände auswendig wo du Probs hattest?
      was ich noch extreeem blö und unübersichtlich finde ist die Ausgabe der Handhistory von PP ... hier im Forum steht das schon ein bisschen schöner wenn ich auch oft noch überlegen muss welche Posi is das jetz und so weiter ... ich muss mir das immer bildlich vorstellen so wie die Karten am board liegen :) !

      Gibt es da so ein Prog dass diese Sachen formatiert?

      Ok ich werd jetz mal versuchen die hände wo ich mich geärgert habe dass ich verloren habe bzw wo ich nicht wusste wie ich spielen sollte (wobei ich meistens oder fast immer glaube zu wissen wie ich spielen sollte) was aber nicht heißt dass es richtig ist :) ... diese hände werd ich dann mal posten!
      Ist es eigentlich egal wie viele man postet?

      Danke fürs viele Lesen und Beantworten :D !
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.325
      Sich etwas merken und quasi auswendig die Lines spielen ist sowieso nicht Sinn der Sache... man sollte sich schonmal genau über bestimmte Hände Gedanken machen wieso was wie gemacht wird usw und wenn man das mal ne Weile lang sehr ausgiebig betrieben und sich Gedanken gemacht hat kehren die Situationen eigentlich häufig wieder und ein gewisses Muster wird erkannt und abgespielt. Trotzdem trifft man natürlich immer wieder auf Situationen die etwas "anders" sind als gewöhnlich und naja, dann muss man sich eben die Zeit nehmen und wenn sie vorbei ist hat man vielleicht auch mal ne falsche Entscheidung getroffen aber das machen wir alle und die Gegner hoffentlich noch viel öfter :)

      Für alle weitere Fragen lieber mal die Sticky Threads in den Bewertungsforen lesen da steht alles drin
    • Pongl1
      Pongl1
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 272
      Oki danke!