Feedback Thread zum Quiz "Scarecard Ace (2) - Out of Position"

  • 3 Antworten
    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Aufgabe 8:

      Ist nen ziemlich klarer c/r für mich. Ihr schreibt das Board ist relativ trocken ... da liegen ungefähr 1000 gs, die sich nen free River anguckn und die wir ausbezahlen, wenn wir hier nur c/c. Er wird AT niemals mucken, und genauso wir er die strongen Ax mindestens einmal callen. Ich will hier auch meine KJs KQs QJs mit bdfd mal c/r oder maybe 98, da hab ich dann mit 77 massig Value. Ohne die Info das er der totale barrelmonkey ist sollte hier EV c/r def > c/c sein.


      Aufgabe 4:

      Also ne weitere Bet auf dem Board hat doch einfach nur den Sinn seine EQ rauszufolden. Was schlechteres callt und hier nie und er hat einige Ax in der Range und foldet mit 50% jetzt auch nicht extrem wenig auf cbets + aus MP haben auch wir ne recht starke Range. Also wenn wir hier betten dann callt uns einfach immer nur noch Ax. Und wenn mal was schwächeres callt, wie zB nen bdfd, dann kommen wir auch nicht oft zum showdown da wir river wohl immer c/f spielen.

      c/c ist für mich auch nur dann ne Option wenn ich weiss das er solche Boards mit Kx floaten kann. Pockets nehmen sich am Turn wohl meist den cb, das heisst um hier callen zu können müssen wir uns schon sicher sein das er die Boards mit highcards floaten kann + wir müssen wissen wie oft er etwa am River weiterbarrelt. Ohne die Info glaub ich nicht das wir c/c profitable spielen können.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Original von Keduan
      Aufgabe 8:

      Ist nen ziemlich klarer c/r für mich. Ihr schreibt das Board ist relativ trocken ... da liegen ungefähr 1000 gs, die sich nen free River anguckn und die wir ausbezahlen, wenn wir hier nur c/c. Er wird AT niemals mucken, und genauso wir er die strongen Ax mindestens einmal callen. Ich will hier auch meine KJs KQs QJs mit bdfd mal c/r oder maybe 98, da hab ich dann mit 77 massig Value. Ohne die Info das er der totale barrelmonkey ist sollte hier EV c/r def > c/c sein.
      Man kann durchaus pro c/r argumentieren, er liegt ja auch nur knapp zurück, aber protection gegen Gutshots kann nun nicht das Ziel sein. Ob nun Gutshot oder PP, gegen 88 müssten wir gegen zwei Outs ja auch protecten.

      Der Typ ist aggressiv, kann sicherlich einiges am Turn 2nd barreln und bei entsprechenden Reads könnte man ja nach dem Abstauben der Cbet auch den Turn leaden.

      Die Frage ist halt, gegen was wir hier Value rausholen wollen, du sprichst von AT, das ist halt ein klitzekleiner Anteil seiner Range. Bleiben noch AK/AQ, klar müssten die nicht direkt folden, aber gegen die ist das Value letztlich auch begrenzt.

      Der EV muss ja auch auf folgende Streets berücksichtigt werden, sprich bis zum River. Und da ist die Frage wie er beispielsweise seine große Range, nämich marginale hands spielt. Angenommen wir c/c am Flop, Turn geht check/check und wir betten den River, dann werden schwache Ax-Hände wie suited Aces, A9- häufig nochmal callen, auch KK-JJ, Tx werden sich ihre Gedanken machen. Die werden auf einen c/r am Flop aber häufig aufgeben.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Original von Keduan
      Aufgabe 4:

      Also ne weitere Bet auf dem Board hat doch einfach nur den Sinn seine EQ rauszufolden. Was schlechteres callt und hier nie und er hat einige Ax in der Range und foldet mit 50% jetzt auch nicht extrem wenig auf cbets + aus MP haben auch wir ne recht starke Range. Also wenn wir hier betten dann callt uns einfach immer nur noch Ax. Und wenn mal was schwächeres callt, wie zB nen bdfd, dann kommen wir auch nicht oft zum showdown da wir river wohl immer c/f spielen.

      c/c ist für mich auch nur dann ne Option wenn ich weiss das er solche Boards mit Kx floaten kann. Pockets nehmen sich am Turn wohl meist den cb, das heisst um hier callen zu können müssen wir uns schon sicher sein das er die Boards mit highcards floaten kann + wir müssen wissen wie oft er etwa am River weiterbarrelt. Ohne die Info glaub ich nicht das wir c/c profitable spielen können.
      Du willst nicht 2nd barreln, du willst nicht c/callen! Was willst du dann?

      Es ist das perfekte Cbet-Board, du wirst hier nahezu immer cbetten im HU und der Turn wird fast nie etwas ändern (keine weiteren Scarecards etc.). Wann wilsst du also hier 2nd barreln? Du kannst hier doch nicht jedes Mal c/f.

      Und wenn du 2nd barrelst, ist eine passable Hand recht wichtig. Klar kann er Ax halten, es ist schon eine recht dünne Valuebet, aber letztlich haben wir 2 Probleme:

      => Spielen wir c/call, haben wir spätestens am River Probleme. Du sagst selbst, es ist schwer das profitabel und +EV zu spielen, weil wir scher einschätzen können was er da barrelt und wie wir am River dagegen performen. Zweimal c/c wäre schon ein knappes Ding.

      => Bleibt nur c/f...und ja, da hast du Recht. Equity rausfolden reicht mir. Hält er da Hände wie 77, KJ o.ä. und würde mich rausfloaten dann spiele ich lieber b/f anstatt zu c/f. Beim ersten Play gewinne ich nämlich den Pot, beim zweiten nicht.