umfüllrätsel

    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      Vor mir stehen zwei Gläser mit jeweils einem Liter Flüssigkeit. In einem ist Essig, im anderen ist Öl. Ich nehme aus dem Essigglas einen Teelöffel voll und gebe es in das Ölglas. Ich verrühre das ganze sehr gut miteinander und nehme dann einen Teelöffel vom Gemisch und gebe es in das Essigglas.

      Befindet sich nun mehr Essig im Ölglas oder mehr Öl im Essigglas?
  • 12 Antworten
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      gleichviel

      Mal wieder ein Rätzel: 2 Gläser..

      ist auf derselben seite...
    • PrenzelDante
      PrenzelDante
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2008 Beiträge: 695
      unter voraussetzung das sich dich beiden flüssigkeiten perfekt vermischen und wir eine homogene mischung haben müsste exakt gleich viel essig im ölglas wie öl im essigglas sein ?(
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      wusste ich nicht das das schon bekannt is :D hat mich auf jedenfall getilet die antwort bis ich das genauer durchdacht habe und dann war es logisch
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      Original von PrenzelDante
      unter voraussetzung das sich dich beiden flüssigkeiten perfekt vermischen und wir eine homogene mischung haben müsste exakt gleich viel essig im ölglas wie öl im essigglas sein ?(
      Völlig egal, wie gut man gemischt hat.

      Thurisaz
    • PrenzelDante
      PrenzelDante
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2008 Beiträge: 695
      Original von Thurisaz
      Original von PrenzelDante
      unter voraussetzung das sich dich beiden flüssigkeiten perfekt vermischen und wir eine homogene mischung haben müsste exakt gleich viel essig im ölglas wie öl im essigglas sein ?(
      Völlig egal, wie gut man gemischt hat.

      Thurisaz
      tatsache, daran hatte ich gar nicht gedacht!
      man lernt halt immer noch dazu,

      beim allerersten lesen dachte ich auch erst es wär ne fangfrage :P
    • acegipoker
      acegipoker
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2009 Beiträge: 2.970
      Ich rechnete mal nach weil ich nicht an gleichviel glaubte
      sagen wir mal ein Liter ist 100 und ein Löffel ist 10)

      Ausgangssituation: Glas A, 100 Essig | Glas B, 100 Öl
      Aktion 1: 10 Essig A -> B
      Nach Aktion 1: Glas A 90 Essig | Glas B, 100 Öl 10 Essig
      Aktion 2:
      10 B->A, bestehend aus
      Öl 10 * (1/110*100) = 9.0909Periode
      Essig 10* (1/110*10) = 0.909Periode
      = 10
      Nach Tat 2:
      Glas A 90.909Periode Essig 9.09Periode Öl
      Glas B 90.909Periode Öl 9.09Periode Essig

      Ok gleichviel
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Original von Thurisaz
      Original von PrenzelDante
      unter voraussetzung das sich dich beiden flüssigkeiten perfekt vermischen und wir eine homogene mischung haben müsste exakt gleich viel essig im ölglas wie öl im essigglas sein ?(
      Völlig egal, wie gut man gemischt hat.

      Thurisaz
      Das stimmt aber nicht oder?
    • mamanani2
      mamanani2
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2009 Beiträge: 1.013
      Doch!
      Es muss nur genau gleich viel von b zurück nach a, wie zuvor von a nach b gegeben wurde.

      Kannst ja einfach mal mit 100 Einheiten durchgehen.

      Aus Glas A (100 Einheiten Essig) nimmst du 10 Einheiten und gibst sie in Glas B
      Glas B hat jetzt 100 Einheiten Öl und 10 Einheiten Essig. Gibst du davon durch schlechtes Mischen 5 Einheiten Öl und 5 Einheiten Essig zurück so haben beide Gläser 5 Einheiten des anderen in sich. Sollte es 2 Einheiten zu 8 Einheiten sein, dann sind eben 2 Einheiten der anderen Substanz in den jeweiligen Gläsern etc.
      Ist jetzt zwar kein Mathematischer Beweis, und das ist bei mir auch zu lange her, als dass ich dir den geben könnte, aber sollte relativ einfach veranschaulichen, dass die Substanzen nicht gemischt sein müssen, damit die Lösung stimmt.
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.194
      Allgemeine Rechnung hab ich hier durchgeführt: Mal wieder ein Rätzel: 2 Gläser..
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Ist schon krass. Aber stimmt schon wenn man den Mindfuck mal überwunden hat. ;)
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      ach jetzt hab ichs verstanden :(

      sorry.

      Original von josch2001
      Ist schon krass. Aber stimmt schon wenn man den Mindfuck mal überwunden hat. ;)
      this
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      blick ichs nicht oder wo soll die schwierigkeit sein?

      was nach der umfüllaktion aus dem essigglas an essig fehlt muss im anderen glas sein. und weil in beiden gläsern gleichviel sein muss, muss die lücke an essig durch die gleichgroße menge an wasser ausgeglichen worden sein.



      "schwieriger" ist es das verhältnis zwischen wasser und essig zu berechnen.