Feedback News MSS-Strategy

    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Vorab: Ich erstelle sehr wenige neue Threads, das Thema selbst betrifft mich als SNG'ler nur sehr wenig, aber nur das Lesen dieser MSS Strategy kommt News hat mich auf tilt gebracht, wie sonst nur der 1 Outer auf FT.

      Jeder 2. Satz strotzt vor Un- oder Halbwahrheiten bzw. geschönter Realität.

      "PokerStrategy.com ist stolz darauf, die Entwicklung einer vollständig neuen Midstackstrategie bekanntgeben zu können. Nach monatelangem Entwickeln, Testen, Überprüfen und Perfektionieren werden wir in nur zwei Wochen die neue Strategie für alle PokerStrategen weltweit freigeben."

      Testfeld war wohl pokerstrategy.ru? Dort ist die MSS schon seit etlichen Wochen verfügbar. Ob offiziell abgesegnet weiss ich nicht, aber gerade die Spieler aus RU und Belorus scheinen sich ja als Testobjekte geradezu anzubieten.

      "Die Evolution des Pokers verlangt ständig nach neuen Strategien, um auf der Höhe der Zeit zu bleiben. So hat die Einführung von Caps an den Shallow-Tischen bei den meisten Pokerräumen die SSS fast unspielbar gemacht."

      Damn! The Rooms caught you?

      Die Rooms waren einfach GEZWUNGEN etwas dagegen zu unternehmen, und die SSS wurde zu >90% durch PS.com gepusht. Der Ursprung liegt zwar bei Sklansky (und war nur als mathematisches Modell gedacht), wurde dann durch den ehemaligen und mittlerweile gebannte PS-Coach Jjacky erstmalig 2006 auf PS.com publiziert und dann seuchenartig verbreitet.

      Soviel dazu, den Rooms die Schuld zuzuschieben, ihr habt es einfach übertrieben!

      "PokerStrategy.com hat die Notwendigkeit einer soliden MSS erkannt und eine optimale Strategie entwickelt, die in weniger als zwei Wochen allen PokerStrategen vorgestellt werden wird."

      diese Strategie ist (selbst für den abitionierten Freizeitspieler) so notwendig, wie die Titten des Papstes. Notwendig für den Profit von PS.de sehr wohl, das gebe ich zu.

      "# Eine einfach zu lernende Strategie mit einem größeren Spaßfaktor als bei der SSS.
      # Die Möglichkeit, schon zu Beginn einer Pokerkarriere profitabel zu spielen."

      Wann hatte die SSS je Spassfaktor?

      Profitables Spielen mit der MSS unter Berücksichtigung des Rakes wird schwer möglich sein.

      "Die Midstackstrategie ist für folgende Spieler interessant:

      * Einsteiger, die mit einer einfachen und effektiven Strategie Poker lernen möchten.
      * Ehemalige Shortstackstrategie-Spieler. Wie bei der SSS sind die Postflop-Entscheidungen bei der MSS eher einfach und auf ein Minimum reduziert.
      * Die Bigstackstrategie-Spieler, die mit weniger Risiko höhere Limits spielen wollen.
      * BSS-Spieler mit niedriger Winrate, da man mit dieser Strategie eine ähnliche Winrate erzielt. Nebenbei lässt sich, im Vergleich zu den direkten Gewinnen, ein Vielfaches an Rakeback erzeugen."

      1. hat nix mit "Poker lernen" (wenn ich es mal als relativ tiefgründiges strategisch/taktisches Spiel betrachte) zu tun.

      2. nice! verlorene Zielgruppen werden wieder angefixt.

      3. BSS Loser sollen höhere Limits (=mehr Rake) spielen. Das Risiko ist hier nicht geringer, wie ihr suggeriert.

      4. Es läßt sich ein vielfaches an RB erzeugen. Gegenschluß: vielfaches an Rake = Profit für PS.de.



      Conclusion: Nachdem ihr den CG-Pokermarkt schonmal fast geschrottet habt (SSS) wird nun wiederum ein Strategie des "geringstmöglichen Aufwandes" propagiert.

      Ob und wie lange dies eure Partner (Rooms) akzeptieren, sei dahingestellt.

      Es gibt jedenfalls dieses Mal schon frühzeitige Bestrebungen, dies zu Unterbinden (wobei ich mir ziemlich sicher bin, das Eure KOMPLETTE Strategie unter wc-Rake Bedingungen nicht funktioniert).
  • 99 Antworten
    • domde
      domde
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2009 Beiträge: 517
      Original von Mave34
      [...]

      4. Es läßt sich ein vielfaches an RB erzeugen. Gegenschluß: vielfaches an Rake = Profit für PS.de.

      [...]

      Ob und wie lange dies eure Partner (Rooms) akzeptieren, sei dahingestellt.

      widersprichst du dir da nicht selber?
      was sollen die rooms gegen mehr rake haben?
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.760
      Mave,

      du hast doch nun wirklich die Kommentare gelesen - und damit auch die Statements von OnkelHotte, Korn etc. zum Thema. Muss die gleiche Diskussion nochmal sein?

      Ich kann nochmal die Schlüsselargumente wiederholen:

      Original erstellt von Korn
      Der Grundgedanke bei Poker-Ecology ist es, ein Umfeld zu schaffen, in dem die Pokerseiten und Affiliates viele neue Freizeitspieler ins System bringen.

      Der zweite Gedanke ist, dass diese Freizeitspieler optimale Bedindungen haben sollten, damit sie auch dauerhaft Spaß am Poker haben und auch bereit sind, für dieses Hobby Geld zu investieren.

      Das Ziel von Ecology ist es nicht, ein Umfeld zu schaffen, welches dazu da ist, die wenigen Freizeitspieler die es gibt einer bestimmen Spielergruppe auf dem Silbertablett zu servieren.

      Wenn ein Pokerraum z.B. Cap-Tables, normal Buy-Ins und Deep Tables anbietet, kann jeder Spieler die Variante wählen, die er am coolsten findet - oder er wählt die, wo er glaubt, die höchste Winrate zu haben.

      Genau dies führt btw dazu, dass das Gesamtvolumen an Geld, welches eingezahlt und von VIPs gewonnen werden kann, maximiert wird - sprich es sorgt dafür, dass Poker langfristig für viele profitabel ist.

      Es bedeutet aber auch, dass man sich als Pro - der das Geld gewinnt - an die Vorlieben der Freizeitspieler anpassen muss.
      Original erstellt von Korn
      Jeder Spieler kann doch wählen, welches Art von Tischen er spielen möchte. Wer keine Mid-Stacks am Tisch haben möchte, spielt die Deep Tables.
      Wem es in erster Linie um softe Tische geht, der spielt dort, wo die Freizeitspieler sind. Gerade als jemand der mit Poker Geld verdienen möchte muss man eh flexibel sein und bereit sein, Gametype und Tischart den Trends anzupassen.
      Weiterhin:
      Ob du es glaubst oder nicht - es gibt viele Winning Player, die ...
      (a) nicht auf den Kopf gefallen sind
      (b) nichts mit PokerStrategy.com zu tun haben.

      Wenn die MSS profitabel ist, dann wird sie gespielt. Es ist unsere Verantwortung, auch eine MSS zu haben - sowohl für unsere Spieler, die sie spielen wollen als auch für die, die dagegen spielen wollen.

      Weiterhin:
      Die MSS existierte schon. Ambitioniertere Gold-Spieler, die vorher SSS spielten (also die, die laut deiner Logik Cashgames "vernichtet" haben) konnten schon lange nach der MSS spielen -> offensichtlich hat diese also nicht die Games "zerstört".


      Bezug auf das Thema Freizeitspieler:

      1. Es ist eine These, für die es kaum Indizen und keine Beweise gibt, dass schon die SSS "Fische verscheucht" hat - im Gegenteil, wohl jeder weiss z.B. aus Live-Casinos, dass die Shorties da fast immer Fische sind & ihnen egal ist, ob sie gegen Fische spielen oder nicht.

      2. Auch Freizeitspieler wollen ein Spiel verstehen und sind keine Vollidioten. Das ist einfach eine falsche - und respektlose - Vorstellung. Das Gros der Freizeitspieler ist sich darüber absolut im klaren, Geld zu verlieren. Trotzdem möchten sie das Spiel verstehen & nicht nur als Slot-Machine-Ersatz spielen.

      Analogie bei 2. wären hier die ganzen Skat- und Schach-"Fische", die man in Kneipen, Vereinen, im Park etc. sieht.

      Gruß,
      Lutz
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Original von domde
      Original von Mave34
      [...]

      4. Es läßt sich ein vielfaches an RB erzeugen. Gegenschluß: vielfaches an Rake = Profit für PS.de.

      [...]

      Ob und wie lange dies eure Partner (Rooms) akzeptieren, sei dahingestellt.

      widersprichst du dir da nicht selber?
      was sollen die rooms gegen mehr rake haben?
      nö. wenn Du die Diskussion um die "Shallow"-Tables bei FT vor ca. einem Jahr verfolgt hast, widerspricht sich das nicht.

      Was FT + Stars etc. unterstützen mussten, war die Reaktion der "Highraker".

      Und die sind für FT etc. als KUNDEN allemal mehr Wert, als ein zugegebenermassen grosser Affi. Die GESAMTENTWICKLUNG 2010 bestätigt meine Aussage.
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      @Xantos

      einziger Beweggrund, diese Thema aus den "Comments" auszulagern war für mich, dies weniger öffentlich zu gestalten.

      du kannst Dir sicher sein, das ich mir alle 170+> Kommentare auf der News Seite durchgelesen habe.

      Wir kennen uns jetzt seit >5 Jahren, also hör auf, mir sinnlose Zitate von Hotte und Co. als Gegenargument zu posten.

      Fakt ist, das ihr versucht, die geschrottete SSS als MSS wiederzubeleben.

      SSS war ein Erfolgsmodell für PS.com, warum nicht nochmal als MSS versuchen?

      Steht euch frei, GL dafür!
    • BayesLaw
      BayesLaw
      Global
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 2.626
      Lass dich doch einfach überraschen wie man mit weniger Swings bei gleicher Winrate mehr Rake produzieren kann.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.760
      Wenn du alle Kommentare gelesen hast, dann weisst du auch, dass wir das völlig anders sehen als du.

      Ich denke also, dass du kein Feedback geben willst, sondern nur Stimmung machen & deine Lesart propagieren.

      Wenn du unsere Argumente bereits kennst, aber nicht darauf eingehen möchtest / einfach einer konträr anderen Meinung bist, dann lass es doch bitte dabei. Es kostet zuviel Zeit, Forendiskussionen mit jemandem zu führen, der gar kein Interesse hat, seine Meinung zu ändern.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      Original von Xantos
      Es kostet zuviel Zeit, Forendiskussionen mit jemandem zu führen, der gar kein Interesse hat, seine Meinung zu ändern.
      und inwiefern unterscheidet ihr euch da?
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.897
      hat länger gedacht als ich dachte bis ein solcher "mss zerstört das bigstackspiel" - thread kam :D

      die news ist marketingtechnisch auch klar aufgehübscht, ja.

      aber ansonsten kann man doch direkt auf einen der alten (sinngemäß) "wir bssler hassen sss, weil..." - threads verlinken.

      dass die ganze diskussion nicht nur für xantos ermüdend ist, dürfte klar sein, genauso wie dass sie ergebnislos bleiben wird. gerade wenn du doch schon so lange dabei bist, hast du das doch selbst schon alles gelesen und bist dir im klaren, warum ps so handelt, wie es handelt und warum die bssler so argumentieren, wie sie argumentieren...
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      Original von rootsanarchy
      Original von Xantos
      Es kostet zuviel Zeit, Forendiskussionen mit jemandem zu führen, der gar kein Interesse hat, seine Meinung zu ändern.
      und inwiefern unterscheidet ihr euch da?
      # :D
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      Original von Mave34
      [...]

      "PokerStrategy.com hat die Notwendigkeit einer soliden MSS erkannt und eine optimale Strategie entwickelt, die in weniger als zwei Wochen allen PokerStrategen vorgestellt werden wird."

      diese Strategie ist (selbst für den abitionierten Freizeitspieler) so notwendig, wie die Titten des Papstes. Notwendig für den Profit von PS.de sehr wohl, das gebe ich zu.

      "# Eine einfach zu lernende Strategie mit einem größeren Spaßfaktor als bei der SSS.

      # Die Möglichkeit, schon zu Beginn einer Pokerkarriere profitabel zu spielen."

      Wann hatte die SSS je Spassfaktor?

      deshalb steht da ja größerer spaßfaktor, wenn sss = 0 spaß und mss = 1 spaß, dann ist der spaßfaktor ja wohl größer. und da es mehr postflop entscheidungen gibt, wirst du wohl zustimmen dass es mehr spaß macht!

      Profitables Spielen mit der MSS unter Berücksichtigung des Rakes wird schwer möglich sein.

      wieso nicht? solange du deine edge hast die mindestens den rake schlägt spielst du breakeven. also kommts auf die gegner an.

      "Die Midstackstrategie ist für folgende Spieler interessant:

      * Einsteiger, die mit einer einfachen und effektiven Strategie Poker lernen möchten.
      * Ehemalige Shortstackstrategie-Spieler. Wie bei der SSS sind die Postflop-Entscheidungen bei der MSS eher einfach und auf ein Minimum reduziert.
      * Die Bigstackstrategie-Spieler, die mit weniger Risiko höhere Limits spielen wollen.
      * BSS-Spieler mit niedriger Winrate, da man mit dieser Strategie eine ähnliche Winrate erzielt. Nebenbei lässt sich, im Vergleich zu den direkten Gewinnen, ein Vielfaches an Rakeback erzeugen."

      1. hat nix mit "Poker lernen" (wenn ich es mal als relativ tiefgründiges strategisch/taktisches Spiel betrachte) zu tun.

      durch die mss werden einsteiger an postflop poker herangeführt. sie lernen dabei mehr als bei der sss und auch mehr als beim icm-gepushe bei turbo sngs!

      2. nice! verlorene Zielgruppen werden wieder angefixt.

      ist halt eine logische reaktion auf die minbuyin veränderungen bei den pokerseiten.

      3. BSS Loser sollen höhere Limits (=mehr Rake) spielen. Das Risiko ist hier nicht geringer, wie ihr suggeriert.

      äh doch, wenn du nl50 reg bist und nl100 spielen willst, brauchst du bei der mss weniger geld dazu als mit 100bb+ stacks. also kannst du das gleiche limit mit weniger geld spielen, wenn du nun 40 buyins mss bzw 20 buyins bss hast, wo ist wohl das risiko broke zu gehen geringer?

      4. Es läßt sich ein vielfaches an RB erzeugen. Gegenschluß: vielfaches an Rake = Profit für PS.de.

      liest du eigentlich was da steht? oder verstehst du es nur nicht?
      ein vielfaches an rb im vergleich zu den winnings.
      gibt doch heute schon eine menge breakeven grinder zb auf stars.




      Conclusion: Nachdem ihr den CG-Pokermarkt schonmal fast geschrottet habt (SSS) wird nun wiederum ein Strategie des "geringstmöglichen Aufwandes" propagiert.

      wo ist denn bitte der cg pokermarkt geschrottet? spiel halt an deep tables wenn dich shortstacker nerven ffs.

      Ob und wie lange dies eure Partner (Rooms) akzeptieren, sei dahingestellt.

      hälst du es wirklich wahrscheinlich, dass die pokerseiten nur noch 100bb tische und deep tables anbieten? damit der pokerraum funktioniert brauchst du fische, und viele wollen sich einfach mit 200$ auf nl1k hochdonken um dann mal mit 2k am tisch zu sitzen. wenn die fische das nicht mehr können, bricht die action auf manchen stakes weg und ohne regs können die pokerräume dicht machen, also bs was du schreibst.

      Es gibt jedenfalls dieses Mal schon frühzeitige Bestrebungen, dies zu Unterbinden (wobei ich mir ziemlich sicher bin, das Eure KOMPLETTE Strategie unter wc-Rake Bedingungen nicht funktioniert).

      immer diese weaken regs die nicht adpten können/wollen und über andere regs mit kleinen stacks weinen. ich zb finde die shallow tables fishy und gut zu spielen.


      kein plan ob du dir meine kommentare zum opener durchliest, würde mich aber freuen.
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Es geht mir keineswegs um Diskussionen a la SSS contra MSS contra BSS, die ist in der Tat müssig.

      Deswegen habe ich den Threadtitel auch so gewählt, das er sich auf die "News" als solche richtet.

      Und es erschliesst sich mir immer noch nicht, worin die "Notwendigkeit einer MSS" für den Spieler/Anfänger/Neueinsteiger besteht und wie PS.com zu dieser bahnbrechenden Erkenntnis gekommen ist.
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Es steht hier immer die Behauptung im Raum, dass die Pokerräume auf die Heerflut der SSSler reagieren mussten, um die armen, aber einzig wahren Pokerspieler mit 100BB zu "beschützen".

      Wenn man sich die aktuellen Entwicklungen ansieht, kann ich das nicht nachvollziehen: viele Pokeranbieter bieten shallowtische an, wo der Buyin auf SSS bzw. MSS Stacks reduziert ist. Darüberhinaus gibt es bereits CAP Tische, und sogar Ideen zu 20BB CAP Tischen stehen im Raum.

      Dieser Vielfalt an "neuen" Tischen und Buyins versuchen wir gerecht zu werden, in dem wir nun auch eine MSS anbieten.

      Die Polemik verstehe ich ehrlich gesagt nicht so richtig. Die Zukunft und die aktuelle Entwicklung von Poker zeigt doch ganz deutlich, dass die Pokeranbieter mehr auf eine weite Streeung der Stacks setzen (Stichwort Shallow Tables, wo man von 20-200BB alles finden kann). Der gute Bigstackspieler der Zukunft muss sich an diese Gegebenheiten ebenso anpassen wie wir als Pokerschule. Die meisten Fische spielen nämlich an den Shallowtables, da es einfach mehr Spass macht und man "nicht so viel verlieren kann". Ein BSS Reg hat jetzt die Möglichkeit, weiter auf seiner 100BB Stack Ideologie zu verharren, oder sich anzupassen und den Fischen zu folgen. D.h. für ihn, dass er seine Komfortzone verlassen muss und sich auf unterschiedliche Stacksizes einstellen, die eben an den Shallowtischen vorkommen. Oder er spielt die Deeptische. Das alles sind doch keine Entwicklungen, die wir vorantreiben, sondern wir reagieren hier auch auf die Umstellungen der Pokerräume.

      Der MSS Content hilft jedem unserer Mitglieder, denn auch der BSS'ler kann die Ideen nutzen, die wir unseren MSS-Spielern geben werden und selber über sein eigenes Spiel nachdenken. Im Endeffekt wird sich nicht eine Strategie durchsetzen, sondern wie schon immer der Spieler, der das meiste aus seinem Spiel macht, dass heisst vorgefertigte Strategien durchdenkt und den anderen Spielern einen Schritt voraus ist. (egal welche Stacksize er spielt)

      Was jetzt die News angeht: Ich bin ehrlich gesagt überrascht, wie gross das Interesse an detaillierten Informationen zu den Hintergründen der MSS ist. Selbstverständlich werden wir nicht alle Informationen preisgeben, genausowenig wie Coca Cola sein Rezept rausrückt. Detaillierter wäre hier drin möglich, nur war nicht klar, dass die Erwartungshaltung tatsächlich besteht.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      und wieder nur die halbe bzw eine zu euren gunsten geschönte wahrheit. der gedanke, euren bullshit mit meinem rake zu finanzieren und als dank für dumm verkauft zu werden, is echt sooo frustrierend.

      vergleich mal den traffic der shallow und cap tables mit dem der normalen und deep tables. und jetzt vergleich dieses verhältnis mal mit euren präferenzen in sachen content. ihr wollt gezielt so viele leute wie möglich in strategien mit kleiner winrate und hohem umsatz zu drängen. im übrigen schafft stars gerade die shallow tables ab.

      eure einseitige meinungsbildung is zum kotzen!
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Und deine unverschämte Ausdrucksweise auch, rootsanarchy!
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      meine ausdrucksweise ist hier emotional, ja. in wahrheit ist eure art, eine verzerrte meinungsbildung in hübsche worte zu verpacken, aber viel unverschämter, OnkelHotte! dass du in keiner weise auf die sache, sondern nur auf die ausdrucksweise eingehst, sagt hier auch sehr viel aus.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.760
      Huckebein, Korn und OnkelHotte sind in den Newcomments und hier ausführlich auf die Kommentare eingegangen.

      Das Problem ist, dass du wohl nur dann zufrieden wärest, wenn man dir zustimmt - akzeptiere doch einfach, dass wir das anders sehen anstatt uns dauernd Lügen / Manipulation vorzuwerfen.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      ihr habt eure standardtextbausteine ge-copy/pasted. good job. eure sichtweise als pokerschule sollte eine neutrale sein. sie ist aber alles andere als neutral, sondern brutal einseitig. siehe:

      Original von Huckebein
      Wenn man sich die aktuellen Entwicklungen ansieht, kann ich das nicht nachvollziehen: viele Pokeranbieter bieten shallowtische an, wo der Buyin auf SSS bzw. MSS Stacks reduziert ist. Darüberhinaus gibt es bereits CAP Tische, und sogar Ideen zu 20BB CAP Tischen stehen im Raum.
      dieser absatz lässt darauf schließen, dass die anzahl der angebotenen tische mit kleinem buyin immer größer wird. das ist de facto falsch! die cap-tische, die stars einführt, sollen die shallow-tische ersetzen, nicht ergänzen.
    • HaenschenKlein
      HaenschenKlein
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2008 Beiträge: 10.888
      Ich muss mich hier mal auf die Seite von Ps.de stellen und das mache ich aus einer absolut neutralen Perspektive, weil ich Poker längst gequittet habe, aber die Einführung der Shallow Tische noch mitbekommen habe und bestens informiert bin.

      Ich denke, dass grundlegende Problem ist einzusehen, dass Poker einfach nicht mehr das ist, was es noch 2006/2007 war. Der grundlegende Unterschied ist:

      A) Viel mehr Spieler sind viel mehr educated als früher und
      B) das Fisch-Marketing funzt nicht mehr so einfach, weil der ganz große Hype vorbei ist.

      Überträgt man das jetzt auf die Einteilung in i) Freizeitspieler und ii) ambitionierte Spieler, dann ist durch die Entwicklung vollkommen klar, dass der ambitionierte Spieler noch besser sein muss und vor allen Dingen noch mehr adapten muss, um an das Geld zu kommen, welches noch ins System gelangt.

      Das ist wie im Job. Stell ich mich quer gegen Veränderungen oder Fortbildungen und bin nicht flexibel, komme ich nicht weiter.

      Oder anderes Beispiel: Italienischer Catanaccio Fußball ist stinklangweilig. Es macht einfachfach kein Spaß zu sehen wie eine Mannschaft mit Mann und Maus verteidigt und auf den einen Konter aus ist, um das Spiel mit 1:0 nach Hause zu schaukeln. Kann man dieses System verbieten? Nein.
      Ist es die Aufgabe des Gegners zu adapten und die richtige Strategie gegen dieses System zu fahren. Ja.

      Subsummiert man jetzt alle oben aufgeführten Punkte zu einem ganzen, so ist für mich das Ergebnis, dass das Fisch-Marketing natürlich breiter angelegt wird um für jeden Freizeitspieler den optimalen Einstieg bieten zu können.

      Jetzt muss man sich als ambitionierter Spieler dann die Frage stellen was einem lieber ist. Reg-Battles auf den Midstakes mit marginaler Winrate und Rakeback grinden, weil von unten nichts nach kommt oder adapten und versuchen an das ran zu kommen, was noch rein kommt?

      Ich find das eigentlich relativ logisch und obschon ich wie gesagt nicht mehr zocke, verstehe ich die Aufregung die seit ein paar Tagen herrscht einfach nicht?

      HK
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      auch im fußball wurden im laufe der zeit anpassungen der regeln/bedingungen durchgeführt, um das spiel attraktiver zu machen. so hatte z.b. die einführung der 3-punkte-regel das ziel, unattraktiven 0:0 fußball unrentabel zu machen. mit erfolg. moderner fußball ist schnell und offensiv. mission accomplished.

      im übrigen bestreite ich an keiner stelle, dass es aufgabe einer pokerschule ist, ein breit gefächertes angebot an strategien anzubieten. was mich aber brutal aufregt, ist dass ps.de die leute gezielt in für ps.de profitable strategien treibt (aus demselben antrieb heraus, aus dem sie auch ständig versuchen anreize zu setzen, spieler zu für ps.de profitableren pokerräumen zu treiben) und in der diskussion keine neutrale position einnimmt, sondern mit halbwahrheiten glänzt.