Shortterm ignorieren

    • Maskoe
      Maskoe
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 2.007
      Ich glaube ich beachte meine Shortterm ergebnisse viel zu stark.

      Ich versuche jetzt seit wochen, mich an einen gewissen tagesablauf + grindingpensum zu halten. Und schaffe es einfach nicht.
      Was wohl zum Großteil davon abhängt, dass ich einfach zu viel auf die Ergebnisse einer Session achte.

      Ich sage hier bewusst nicht "tilten", weil ich mein Game nicht verändere.
      Ich stoppe einfach die Session, oder lasse die nächsten 1-2 Sessions aus.

      Ich versuche momentan 4 1h-Sessions am Tag zu spielen, also nicht unbedingt sooo viel. (Ich arbeite nur die erste Woche des Monats) Bin aber zu 0% auf das Pokergeld angewiesen.

      Es geht auch in beide Richtungen, wenn ich "viel" verliere (3+ Stacks in einer session) dann quitte ich, weil ich tilt vermeiden will. Das ist denk ich garnicht so schlecht. ABER danach wieder 1-2 Sessions auszulassen is nicht gut.

      Aber es geht auch andersrum. Gestern mal wieder ein richtig schöner Upswing (7 Stacks in 1,5k Hands) und trotzdem hab ich nur 2x 45min gespielt. Weil der Tag ja schon so gut lief und ich den Gewinn nicht wieder verlieren wollte.

      Was ich eig brauche sind Tipps, wie ich das (fast) komplett ignorieren kann.
      Ich versuch mir oft einfach zu denken "egal wie es die nächste Stunde läuft, im schnitt machst du deine 20$/h". Aber das wirkt nicht richtig. :f_love:

      Hab natürlich auch schon versucht, einfach nicht in den HM zu gucken. Aber ... irgendwann am tag hat man einfach 2min langeweile und guckt mal eben nach :f_biggrin:

      Ich glaub auch ein tighteres BRM würde nicht helfen, ich habe momentan schon ~40 Stacks und ich glaube auch bei 100 Stacks würden mich ein paar Stacks down noch nerven. :rolleyes:
  • 3 Antworten
    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      wichtig: während einer session NICHT auf den graph schauen, bei dir evtl auch zwischen den sessions nicht sondern höchstens am ende des Tages
    • Kneggelol
      Kneggelol
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2009 Beiträge: 4.889
      geht mir genau so , bei mir ist es während dem pokern sogar noch schlimmer , weil ich alle 10-20 mins mal in den HM oder die BR reinschaue.. und sobald ich gut up bin tendier ich dazu aufzuhören , wobei meine - sessions viel länger gehen.

      bin viel zu ergebnisorientiert
      It suxx.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Maskoe
      Ich glaub auch ein tighteres BRM würde nicht helfen, ich habe momentan schon ~40 Stacks und ich glaube auch bei 100 Stacks würden mich ein paar Stacks down noch nerven. :rolleyes:
      Verlust nervt immer, aber ein BRM mit 100 Stacks oder mehr sorgt dafür, dass viele besser damit umgehen.