3 bet auf NL10SH größer wählen?

    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Guten Morgen,

      ich hab in den letzten 2 Wochen unglaublich viel Geld in 3bet Pots verloren.

      Meist sieht es wie folgt aus:
      MP raises 0,40
      Hero raises 1,20

      Folp

      Hero raises 3/4 Pot
      MP raises AI
      hero calls

      Hero shows AA
      MP shows 777

      MP wins

      In 3 Bet Pots heisst es immer man kann sowas nicht mehr folden. So langsam mach ich das aber wenn ich jeden 2. so ausbezahle.


      Ich habe 5% 3bet und Werte von 20/18 im 6max


      Wie sieht es bei Euch aus?

      3 bettet ihr größer um schlechtere Odds zu geben, wenn Eure Gegner dauernd auf Setvalue callen?
  • 9 Antworten
    • Clamaran81
      Clamaran81
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2010 Beiträge: 1.302
      Paxis sagte in einem Coaching, es reicht in 3bet Pots halbe Potsize anzuspielen!
      Warum ist eigentlich eh klar! Die Hand des Gegners ist eben sehr Fokussiert.
      Entweder er hat hier eine bomben Hand (setvalue) oder eben gar nichts.

      Somit wird er auf halben Pot ebenso mit air folden als auf eine 3/4 bet.
      Geht er drüber kannst die Hand immer noch folden!
    • mamanani2
      mamanani2
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2009 Beiträge: 1.013
      In den Blinds, was dein Beispiel ja zu sein scheint bette ich ein bisschen größer, meist 2bb. Die Cbet wähle ich dafür schon wieder kleiner. Und die Frage ist halt, mit was Villian gerade auf NL10 hier broke geht. KK hat er preflop drin, TT-QQ sollte er ohne Set eher passiv spielen bei deinen Stats.
      Also call 20 kann Villian hier nichtmehr spielen, call 8 wird er so gut wie immer spielen können, aber dann muss er sich auch sicher sein, dass er bei einem Hit immer deinen Stack bekommt und du nie ein besseres Set hast. Also begeht villian hier wenn er auf Setvalue called immer einen Fehler.
      Da du der Agressor bist und mit 1/2 Pot Flop und 1/2 Pot Turn jedes unimproved PP zum folden bekommst wird seine Lage auch nicht besser. Wenn er Anstalten macht, das ganze am Flop reinzubringen und das Board wenige Draws die er halten kann bietet, dann solltest du deine AA bei deinen Stats wohl eher mucken. Auf NL100, oder gegen agressive Gegner kannst die Asse eigentlich nicht weglegen, da dort einfach jedes Overpair reingeht. Auf NL10 kannst du dafür schon mal drüber nachdenken.

      @ Clamara, zum einen ist das ein Grund kleiner zu beten, zum andern bekommst du QQ immernoch rein, wenn kein A/K fällt. Außerdem werden deine Bluffs billiger, was bei Hero hier wohl seltener der Fall sein sollte. Der einzige Grund größer zu CBetten wäre ein einfarbiges Board, bei dem du selbst nicht zum Nutflush improven kannst.
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Ja das hört sich für mich logisch an. Aber wenn man AA oder Könige im 3 Bet Pot am Flop foldet gegen ein raise, lässt sich das dann überhaupt noch profitabel spielen?
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Original von mamanani2
      In den Blinds, was dein Beispiel ja zu sein scheint bette ich ein bisschen größer, meist 2bb. Die Cbet wähle ich dafür schon wieder kleiner. Und die Frage ist halt, mit was Villian gerade auf NL10 hier broke geht. KK hat er preflop drin, TT-QQ sollte er ohne Set eher passiv spielen bei deinen Stats.
      Also call 20 kann Villian hier nichtmehr spielen, call 8 wird er so gut wie immer spielen können, aber dann muss er sich auch sicher sein, dass er bei einem Hit immer deinen Stack bekommt und du nie ein besseres Set hast. Also begeht villian hier wenn er auf Setvalue called immer einen Fehler.
      Da du der Agressor bist und mit 1/2 Pot Flop und 1/2 Pot Turn jedes unimproved PP zum folden bekommst wird seine Lage auch nicht besser. Wenn er Anstalten macht, das ganze am Flop reinzubringen und das Board wenige Draws die er halten kann bietet, dann solltest du deine AA bei deinen Stats wohl eher mucken. Auf NL100, oder gegen agressive Gegner kannst die Asse eigentlich nicht weglegen, da dort einfach jedes Overpair reingeht. Auf NL10 kannst du dafür schon mal drüber nachdenken.

      @ Clamara, zum einen ist das ein Grund kleiner zu beten, zum andern bekommst du QQ immernoch rein, wenn kein A/K fällt. Außerdem werden deine Bluffs billiger, was bei Hero hier wohl seltener der Fall sein sollte. Der einzige Grund größer zu CBetten wäre ein einfarbiges Board, bei dem du selbst nicht zum Nutflush improven kannst.


      Das ist mal ne super Antwort! Danke :)
    • mamanani2
      mamanani2
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2009 Beiträge: 1.013
      So lange du dabei nicht exploited wirst lässt es sich natürlich profitabel spielen.
      Wirst in dem Spot ja auch nicht immer nur AA oder KK haben. Und dann kannst dir ja auch notes zu den Gegnern machen auf welchem Board du geraised wurdest. Dadurch lässt sich dann sehr gut abschätzen ob Villian das auch gerne mal als Bluff bzw. zu light machen kann. Wenn du 2 Notes hast auf 942r und 722r, dann wird er hier wohl any Overpair reinschieben womit du deine Asse einfach nie falten kannst, genau so deine Könige. Wobei gerade paired Boards wie 722r dafür prädestiniert sind die Asse immer reinzuschieben, da Villian quasi nie ne 2 hält und auch maximal mit 3 Kombinationen 77 getroffen haben kann. Da wird er vermutlich immer mer Hände halten die du schlägst als andersrum. Auf JJTs hingegen wirst du bei weitem schlechter Performen, auch wenn er hier ab und zu KQs mit FD halten kann. Dagegen bist du aber auch nicht sonderlich weit vorn.
    • Clamaran81
      Clamaran81
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2010 Beiträge: 1.302
      @ mamanani2
      richtig ;)

      wenn Hero 5% 3bet Range hat, wird er auch AK 3beten. Sollte er am Flop nicht treffen, macht er ja mit seiner Conti einen Semibluff. Dies wären wohl die seltenen bluffs von denen du geschrieben hast. Die werden auf Dauer damit billiger.

      Es ist halt wichtig, dass Hero hier nicht immer versuchen sollte im 3bet pot broke zu gehen wie er es anfangs geschrieben hat. Wenn ich das sehe calle ich jedes Pocket.

      Wichtig ist zu wissen was für einem Gegner ich am Flop gegenüber stehe.
      Einen 20/15 werde ich anders spielen als einen 35/10 z.B.
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Das stimmt wohl, werde mein Spiel heute Abend mal umstellen und mit Notes bei Raises machen. Wenn ich dann sehe das der selbe Gegner mich ich 3 bet Pot raised, kann ich ja mal broke gehen.

      Danke für eure Hilfe, hat mir gut weitergeholfen!
    • nleeson111
      nleeson111
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 25.296
      Wie man an Deinem Beispiel sieht, bist du oop und da solltest du höher 3betten. Je nach villainund Stack kommen da noch etwas höhere 3bets in Frage.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Eine wichtige Frage ist in der Tat, ob du deine Hände vielleicht Postflop überspielst. Gegen unbekannte Gegner ist B/F in einem 3-Bet mit einem Overpair selbstverständlich zu weak, da die nötigen Informationen für den Fold fehlen.

      Wenn du jetzt aber weisst, dass dein Gegner Preflop relativ liberal called, aber Postflop extrem passiv ist und nur mit Monstern Gas gibt, dann gibt es eine ganz einfache Adaption.

      1. Man zahlt den Gegner nicht mehr aus, wenn er aggressiv wird

      2. Man fängt an den Gegner lighter zu 3-betten, weil er soviel called und seine mittelstarken Hände (wie z.b. 2nd Pair) entweder runtercalled oder dauernd folded - was er genau macht ist von Fall zu Fall neu zu entscheiden