PokerStove-?bung: Preflop-Reaktionen in den Blinds

    • Schmitten
      Schmitten
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2005 Beiträge: 531
      Ich habe mich nach dem Durchlesen des Stove-Artikels von sholvar mal mit dem Programm beschäftigt und ein bißchen gespielt.

      Ein relativ einfaches Thema war schnell rausgepickt: Spiel in den Blinds.
      Sholvar betrachtet in seinem zweiten Beispiel Aktionen gegen eher loose Gegner. Nach meiner Erfahrung an den 0,5/1$-Tischen, an denen ich zur Zeit murkse, vermittelt sich mir aber ein anderes Bild. Zudem schiele ich eher in Richtung worst-case.

      Meine Gegner sollen im Beispiel folgende Stats haben: VPIP 25 und PFR 8.
      Daraus resultieren folgende handranges:
      limp&call: 77-22,A9s-A2s,K9s-K6s,QTs-Q8s,J8s+,T8s+,AJo-A8o,KJo-KTo,QTo+,JTo
      Die kleinen Pairs habe ich dazu, dafür A7o und K9o weggenommen.

      PFR: 88+,ATs+,KTs+,QJs,AQo+,KQo
      Zwar hat AJo höhere Equity als KQo, aber ich habe es trotzdem ausgetauscht. Ich hatte das Gefühlt, daß eher KQo als AJo (ich weiß, wir tun es) geraist wird, allerdings bleibt ATs drin (ob das logisch ist sollte man mal diskutieren).

      Nach Korns Preflop-Theorie braucht man 70 % der Durchschnittsequity um callen zu können und mehr als Durchschnitt um zu raisen. Bekommt man weniger als die Durchschnittsequity, wird gefoldet.
      Die Small Blind ist hier eine halbe Big Blind.

      Die folgende Tabelle ist aus den Ergebnissen entstanden:




      Was soll man sagen, aus der raise-or-fold - Theorie wird ein Riesengecalle!

      Erklärung:
      1) In der ersten Zeile eines jeden Eintrags stehen die Reaktionen im Small Blind. "Raise0" sind Einträge im ORC, hier sollte man nur als erster raisen, bei "Raise" ohne Zahl immer raisen und bei "RaiseX" nur wenn höchstens X Gegner gelimped haben. Sind schon zu viele Gegner im Spiel, wird nur gecalled.

      2) Wie im SHC callt man bei "Call X" nur, wenn schon X Gegner gecallt haben.

      3) Es steht nie ein "Call 0", da ohne Gegneraktion ja das ORC benutzt werden soll, also ein Raise laut Chart und sonst:
      - fold bei einem thighten Spieler im BB oder
      - immer call bei einem loosen Spieler im BB.
      Die Raises im ORC sind allerdings wie oben erwähnt eingebaut.

      4) Stehen zwei Einträge durch Komma getrennt, dann muß es ein Open Raise geben, aber bei einem Limper kein Call, sondern entsprechend des Eintrages nur bei zweien oder direkt ein fold.

      5) Kein Eintrag bedeutet ein fold.

      6) In der zweiten Zeile stehen die Reaktionen bei einem Raise vor uns, also unter Benutzng der PFR-Range. Hier kann man aber nicht aus der Small Blind entsprechend handeln, da man ja hier ganze 1,5 Small Blinds investieren muß. Hier braucht man wohl mehr als 70%, aber wieviel?

      Allerdings taugt die zweite Zeile als Reaktion im Big Blind. Hier gilt ja auch wieder die 70%-Equity-Regel!

      Somit ist die Tabelle ein Anhaltspunkt für beide Blind-Positionen.

      Was sieht man?
      1) Der Einfluß der Siutedness fällt direkt ins Auge, die connectedness zieht sich schön diagonal durch die kleineren offsuits.

      2) Warum muss ich K9s im Big Blind folden, kann aber J9s callen? Hier tritt die Domination zutage, kleine Kings und Queens sind auf ein Raise zum Scheitern verurteilt und sollten auch im BB nicht gecallt werden.
      Mein Gegner raist ja AJo nicht, darum könnten wir noch mit mittleren und kleineren Jacks Erfolg haben, sollte keine Overcard auf dem Board auftauchen.

      Der Beitrag ist ein Rechenbeispiel, über Vorschläge und Diskussionen würde ich mich freuen.
  • 6 Antworten
    • daRkMaRe
      daRkMaRe
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2005 Beiträge: 283
      Ich finde es sehr schön,
      dass sich jemand so ausführlich mit diesem Thema beschäftigt und das hier alles mal durchrechnet.

      Denn wie man an dieser Tabelle auch sieht und wie von mir in meinem Thread angesprochen, kann man zumindest A9o & A8o auf jeden Fall callen.

      Wenn auch mit einer voraus gesetzten VPIP 25 und PFR 8 .

      Aber auf den Micro Limits pendeln diese Werte ja wohl eher + als - .

      Von daher versteh ich nicht, dass im SHC diese Hände nicht aufgelistet wurden.

      Mfg Darkmare

      P.S.: Vielleicht weil es schwerer ist mit ihnen Post-Flop zu spielen oder gibt es da nen anderen Grund?

      EDIT: Ok mein Thread bezog sich nicht nur auf die Blinds sondern auf alle Positions :) aber ich verstehe trotzdem nicht warum A9o Middle kein berechtigter Call ist. Werde auch mal ein bisschen rumspielen mit dem Programm.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.321
      Nochmal zum Verständnis @Schmitten: im Moment liefert die erste Zeile Reaktionen für den Small Blind unraised, die zweite für den Big Blind einmal geraised?
    • Schmitten
      Schmitten
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2005 Beiträge: 531
      Ah, endlich wieder posten.
      Ja genau, erste Zeile: Complete ich im SB?
      Zweite Zeile reagiere ich mit einem Call im BB mit genug Equity?

      Inwiefern die zweite Zeile abgewandelt auch für den SB auf einen raise nutzbar ist, müßte man mal überlegen, da 70% der Durchschnittsequity ja dann zuwenig sein müßten.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.321
      Was mich verblüfft sind die vielen Raise0 Einträge (die ja auch Call beinhalten) bei K und Q mit kleinem Kicker. Sind die echt alle profitabel?
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      muss nen fehler sein... K2o is sicher kein limp
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Original von daRkMaRe
      Denn wie man an dieser Tabelle auch sieht und wie von mir in meinem Thread angesprochen, kann man zumindest A9o & A8o auf jeden Fall callen.
      Aus einer Statistik mit 12.000.000 Spielen, von denen nur die Showdown-Hände gewertet wurden, geht aber eindeutig hervor, das dies ein minus EV ist!

      ......SB....BB
      ATo -0.08 -0.04
      A9o -0,21 -0,18
      A8o -0,21 -0,28


      Man darf nicht vergessen, dass Pokerstove jedes Spiel mit allen Spielern als Showdown berechnet.