20K€(moneybookers)->Bank->???

  • 68 Antworten
    • Krefelder
      Krefelder
      Global
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 606
      19% Mehrwertsteuer
    • Glorstaxus
      Glorstaxus
      Black
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.763
      mit freundlichen grüßen

      Eike
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.134
      also ich finds kuhl, dass du zuerst mal auszahlst und dann nachfragst. Was man hat das hat man. Was auf dich zukommt wirst du doch sehen, wenn du es eh schon gemacht hast brauchst du ja nicht mehr nachzufragen.

      Auch wenns dein 1. post ist, solltest du dir zuerst über die Gefahren Gedanken machen, wenn du es gemacht hättest hättest du den Thread ja nicht erstellt.
    • lolyourmama
      lolyourmama
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2009 Beiträge: 4.420
      tschüss 200 €

      auf mehr musst du dich eigentlich nicht gefasst machen :coolface:
    • amatis
      amatis
      Einsteiger
      Dabei seit: 19.02.2011 Beiträge: 2
      kann mir einer von euch auch ne gescheite antwort geben?
    • HOlb
      HOlb
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2008 Beiträge: 1.059
      ich hätts zumindest mal vorher bei der bank angemeldet...
    • t0x
      t0x
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 6.026
      Die Einsteiger delivern in letzter Zeit echt gut... :coolface:
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      Original von amatis
      kann mir einer von euch auch ne gescheite antwort geben?
      schwer hier zu erwarten :D
      falls nachfragen kommen, sag das du das geld glückerlicherweise, einmalig in einem online casino gewonnen hast.
    • budder
      budder
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 662
      habe noch nie über 10K auf ein mal ausgecashed, da ab dieser Summe das Geldwäschegesetz greift.
      Kann dir nicht sagen, was die Bank dann tun muss, oder was sie in der Regel macht.
      Ich denke es ist aber nicht von Nachteil, wenn du zu der Bank gehst und sagst, dass du einen derartigen Geldeingang erwartest und woher er stammt.
      Wenn du nur gelegentlich pokerst, kannst du der Bank auch sagen, dass es von einem Pokergewinn stammt. Falls du regelmäßig spielst und du dies mit Gewinnerzielungsabsicht machst ist es vielleicht von Vorteil zu sagen, dass das Geld aus einer Internet-Lotterie, Online-Bingo oder vergleichbaren stammt.
      alle Angaben ohne Gewähr und auch nur selber irgendwo aufgeschnappt
    • Partyboiii91
      Partyboiii91
      Black
      Dabei seit: 20.05.2009 Beiträge: 1.355
      also sparkasse interessiert sich nicht für 20k .. die rufen einmal in der zentrale an und holen die information ein woher das geld stammt und das wars, war bei mir zumind. immer so.
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.838
      Original von Partyboiii91
      also sparkasse interessiert sich nicht für 20k .. die rufen einmal in der zentrale an und holen die information ein woher das geld stammt und das wars, war bei mir zumind. immer so.
      Gut zu wissen.
      Hab bis dato immer gedacht, dass es praktisch bis zu 10k keine Probleme gibt, darüber hinaus jedoch nachgefragt werden kann...

      btw.,
      ich hätte per PS oder so ausgecasht, um mir Wechselgebühren, etc. zu sparen....
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Original von Partyboiii91
      also sparkasse interessiert sich nicht für 20k .. die rufen einmal in der zentrale an und holen die information ein woher das geld stammt und das wars, war bei mir zumind. immer so.
      Deutsche Bank interessiert es auch nicht ;)
    • Partyboiii91
      Partyboiii91
      Black
      Dabei seit: 20.05.2009 Beiträge: 1.355
      alle machen halt so ein drama draus und in wirklichkeit hat noch nichtmal 1% steuern zahlen müssen.
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.286
      Original von IronPumper
      Original von Partyboiii91
      also sparkasse interessiert sich nicht für 20k .. die rufen einmal in der zentrale an und holen die information ein woher das geld stammt und das wars, war bei mir zumind. immer so.
      Gut zu wissen.
      Hab bis dato immer gedacht, dass es praktisch bis zu 10k keine Probleme gibt, darüber hinaus jedoch nachgefragt werden kann...

      btw.,
      ich hätte per PS oder so ausgecasht, um mir Wechselgebühren, etc. zu sparen....
      per ps = ?
    • zmbfn13
      zmbfn13
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2007 Beiträge: 32
      Geldwäschegesetz? Käse...

      Eine Bank ist lediglich bei "Bargeldgeschäften" verpflichtet die Personalien (ab einer Summe von 15K) festzuhalten und bei Verdacht auf Geldwäsche den Behörden etwas zu melden.

      Lediglich wenn jetzt auf einmal täglich oder mehrmals die Woche Beträge Online "kommen und gehen" wird´s evtl. interessant.

      Also wg Geldwäsche oder so würd ich mir gar keine Gedanken machen...

      Gruß
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.838
      Original von raek123
      Original von IronPumper
      Original von Partyboiii91
      also sparkasse interessiert sich nicht für 20k .. die rufen einmal in der zentrale an und holen die information ein woher das geld stammt und das wars, war bei mir zumind. immer so.
      Gut zu wissen.
      Hab bis dato immer gedacht, dass es praktisch bis zu 10k keine Probleme gibt, darüber hinaus jedoch nachgefragt werden kann...

      btw.,
      ich hätte per PS oder so ausgecasht, um mir Wechselgebühren, etc. zu sparen....
      per ps = ?
      pokerstars. (€-konto)
    • Carlosmuc
      Carlosmuc
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 4.455
      Wow was für Halbwissen da wieder verbreitet wird :rolleyes:

      Die Bank muss bei Beträgen über 15k € (egal ob ne Überweisung oder bar) nachfragen woher das Geld kommt!
      Ne Verdachtsmeldung wegen Geldwäsche kann Sie aber auch bei kleinerem Betrag raussenden, wenns ihr verdächtigt vorkommt (zb. öfters kleinere Beträge)!

      Im Normalfall heisst das aber in deinem Fall dass die Bank nachfragt, woher die Kohle kommt, du sagst einmaliger glücklicher Gewinn Onlinecasino, und die Sache ist erledigt.
      Besser ists aber eigentlich die Bank vorher zu informieren.
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Original von Carlosmuc
      Wow was für Halbwissen da wieder verbreitet wird :rolleyes:

      Die Bank muss bei Beträgen über 15k € (egal ob ne Überweisung oder bar) nachfragen woher das Geld kommt!
      Ne Verdachtsmeldung wegen Geldwäsche kann Sie aber auch bei kleinerem Betrag raussenden, wenns ihr verdächtigt vorkommt (zb. öfters kleinere Beträge)!

      Im Normalfall heisst das aber in deinem Fall dass die Bank nachfragt, woher die Kohle kommt, du sagst einmaliger glücklicher Gewinn Onlinecasino, und die Sache ist erledigt.
      Besser ists aber eigentlich die Bank vorher zu informieren.
      Definitiv nein. Die Deutsche Bank hat sich damals nicht mit mir in Kontakt gesetzt. Auch wenn man so einen Betrag bar am Schalter einzahlt fragen die nicht nach woher das kommt.
    • zeegro
      zeegro
      Black
      Dabei seit: 28.10.2006 Beiträge: 7.980
      alter da passiert nichts