Poker und Moral

    • uludaq
      uludaq
      Silber
      Dabei seit: 30.08.2008 Beiträge: 416
      Meint ihr nicht das wir die alle Pokern irgendwie krank sind und süchtig nach Geld und das ,dass Spiel einfach doch mehr Glücksspiel als alles andere ist und das es moralisch bedenklich ist?.

      Es treibt mehr Leute in die Ruinen als es sie glücklich macht oder?

      Es gibt einen grossen Gewinner und der Rest steht mit lehren Taschen da.Das kann doch nicht richtig sein.Und überhaupt Neid und Boshaftigkeit empfindet jeder irgendwann mal beim spielen vor und das kann doch nicht richtig sein.


      Die grössten Namen beim Poker können und wollen nicht quitten und spielen auf 0 oder auf die Milliarde zu ,krank oder was?


      Ich habe bis heute nur Verlust gemacht und frage mich gerade wie dumm es ist immer weiter zu spielen und wollte mal eure Meinung dazu hören.

      Bin echt dabei nachzudenken dieses Hirnrissige Spiel zu beenden =)

      Im Namen von Jesus :]
  • 55 Antworten
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Original von uludaq
      Es gibt einen grossen Gewinner und der Rest steht mit lehren Taschen da.Das kann doch nicht richtig sein.Und überhaupt Neid und Boshaftigkeit empfindet jeder irgendwann mal beim spielen vor und das kann doch nicht richtig sein.
      Ist zumindest das nicht in jeder Sportart so, wo es um Sieg und Niederlage geht? Neid und Boshaftigkeit liegen eben auch in der Natur des Menschen und man findet es in jeglichen Lebenssituationen. ;)
    • Khali
      Khali
      Gold
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 1.307
      Wenn man nach 2 Jahren noch immer kein Winningplayer ist sollte man es sich eingestehen, dass das SPiel nichts für einen ist um Geld damit zu verdienen. Man kann es aber einfach auch als unterhaltsame Freizeitbeschäftigung ansehen, die nunmal meistens Geld verschlingen ;) .
    • NoLimitNOOB
      NoLimitNOOB
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 2.138
      you are doing it wrong ...

      ps.com zahlt doch das startkapital -> there are no verluste in poker ;)
    • Bendiger
      Bendiger
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2009 Beiträge: 1.737
      hä? releveln die vorposter jetzt oder was? :f_eek:
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      .
    • uludaq
      uludaq
      Silber
      Dabei seit: 30.08.2008 Beiträge: 416
      Original von Khali
      Wenn man nach 2 Jahren noch immer kein Winningplayer ist sollte man es sich eingestehen, dass das SPiel nichts für einen ist um Geld damit zu verdienen. Man kann es aber einfach auch als unterhaltsame Freizeitbeschäftigung ansehen, die nunmal meistens Geld verschlingen ;) .
      true :P

      Ja stimmt schon irgendwie,mal gucken wie ich weitermache.

      Nur mein Problem ist wenn ich verliere,das ich echt miese Laune bekomme.

      Werde wohl quitten und nur noch for Fun spielen,hab auch kein Elan diesen ganzen Mathequatsch zu lernen und zu verstehen,weil ichs echt als bescheuertes Glücksspiel sehe.

      thx and goodbye
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.465
      Edit by HockeyTobi
      Wenn du OP nicht helfen willst, unterlass es doch einfach zu posten, danke.
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      das ist nicht witzig
    • joe0411xx
      joe0411xx
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 1.483
      OP,
      dachte du warst der Sat-Grinder mit 100k Jahreszielt, oder irre ich mich da?
      Selbst wenn es jetzt schwieriger geworden ist, müsstest du doch noch dicke im PLus sein..?
    • Thrym
      Thrym
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 618
      Sehe das mit der Moral nicht so eng. Ich bestehle oder betrüge ja keinen, keiner wird gezwungen sich mit mir an nen Tisch zu setzen. Und wer das macht, der will mir ja auch mein Geld wegnehmen.
      Kann kein moralisches Problem erkennen, zumindest solange man fair spielt, respekt vor dem Gegner hat und nicht irgendwie betrügt.

      Man kann halt nicht alles verbieten, was einen mißbrauch ermöglicht. Sonst gäbe es morgen auch keine Zigaretten, Alkohol, Computerspiele, Fernseher mehr, nur weil ein Bruchteil mit sowas nicht umgehen kann.

      Abgesehen davon, daß ich überhuapt nicht religiös bin und daß es in der Natur keine Moral gibt. Fressen und gefressen werden.

      Oder wie es in Rounders heißt: "Es ist unmoralisch einem Dummkopf sein Geld nicht abzunehmen" :D

      Da braucht auch keiner zu heucheln, unsere ganze Welt funktioniert so. Die ALDI-Brüder sind auch nur Milliardäre geworden, weil jeder Kunde ein paar Cent mehr bezahlt als "fair" wäre ;) Jeder der reich ist, egal wie, hat das Geld mal von irgendwem bekommen
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.288
      Ist Poker "unmoralisch"?

      moral beim pokern?

      poker und moral

      Schlechtes Gewissen??
    • backspin55
      backspin55
      Black
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 3.004
      im sport geht es immer ums verlieren oder gewinnen. es kann auch immer nur einen sieger geben.

      um so mehr der einsatz, um so mehr gehen die menschen an ihre leistungsgrenzen. somit ist es nicht anders möglich gescheit wettbewerb zu betreiben, ohne einen hohen einsatz.

      nebenbei wollen die, denen ich das geld aus der tasche ziehe, mir auch das geld aus der tasche ziehn. somit habe ich null skrupel. jeder weiß worauf er sich einlässt wenn er sich an den tisch setzt.

      ich behaupte mal, wenn du winning player wärst, hättest du diese moral bedenken nicht und würdest weiter machen. daher kann ich solche aussagen von einem losing player nicht ernst nehmen.

      ach und @ jesus :facepalm:
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      Original von backspin55
      nebenbei wollen die, denen ich das geld aus der tasche ziehe, mir auch das geld aus der tasche ziehn. somit habe ich null skrupel. jeder weiß worauf er sich einlässt wenn er sich an den tisch setzt.
      dieses

      und
      Original von Gulliver1985
      Ich spiele öfters Live in einem großen Pokerclub der Limits von 1/2 bis open end anbietet. Was mir öfters auffällt wenn ich dort 1/2 spiele ist das die Leute gerade auf den kleinen Limits oft total addictet und total money scared sind. Ich spiele deshalb die kleinen Limits da nicht mehr so gerne, da ich niemanden Geld nehmen möchte was für ihn sehr wichitg zu sein scheint. (Wenn ich dieses Limit nicht eh nur just for fun spielen würde, würde ich wohl trotz meiner moralischen Bedenken da spielen, aber das Problem hab ich nicht, denn anscheinend können die Leute auf den höheren Limits es sich leisten zu verlieren)
      und dieses
      wobei das echt nur beim live poker zum tragen kommt. online kann man nicht einschätzen und solche personen sind wohl eher die ausnahme, vor allem da sie ja wenn sie sich nl200 nicht leisten können einfach nl10 zocken können.

      gibt zwar sicher noch einige die hart absuchten und verlieren auf allen stakes, aber die große mehrheit sind einfach casual gamer die einen auch nur abzocken wollen
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Original von qwertzui666
      Original von backspin55
      nebenbei wollen die, denen ich das geld aus der tasche ziehe, mir auch das geld aus der tasche ziehn. somit habe ich null skrupel. jeder weiß worauf er sich einlässt wenn er sich an den tisch setzt.
      dieses
      als ich den satz gelesen hab dacht ich mir auch erst "eigentlich hat er ja recht" nur dann viel mir ein "bekannter" ein der es finanziell nicht gerade einfach im leben hat ( ist schon etwas älter und kann nicht viel für seine situation ) der weiß das ich mit poker ein wenig verdiene und davon lebe und fragte ob ich ihm das nichtmal zeigen könnte etc. ...

      da ich aber weiß das er definitiv niemals ernster winningplayer werden könnte hab ich natürlich relativ stark abgeblockt und das thema gewechselt, nur wenn man halt persönlich im eigenen umfeld sowas hört, oder jemand den die frau verlassen hat wegen "pokerglücksspiel" etc. ich weiß nicht wie man da ernsthaft moralisch frei sein und handeln kann.

      klar bei bestimmt so 70-80% der breakeven oder losingplayer ist es sicher nichts schlimmes ...

      UND JA ( weil das jetzt eigentlich das passende gegenargument zu meiner kleinen story ist ) die da mit poker probleme entwickeln haben eher das problem das sie zum suchtberater müssten bzw. andere dinge/werte in ihrem leben wieder in den vordergrund rücken müssen nur kann man wenn man von moral spricht und dann auf einer relativ einfachen stufe darüber spricht und nur die breite masse sieht es gleich lassen.

      zu jedem winningplayer gehört nunmal der loosingplayer. beim überhöhten alkoholkonsum ist es für die breite masse sicherlich jetzt kein allzugroßes problem und so schlimm, nur habe ich trotzdem ein moralisches problem mit einem alkoholabhängigen menschen ausgelassen zu trinken, oder mit einem jüngeren menschen der dann totalen unsinn macht, oder in der notaufnahme landet ( gibts schöne dokus zu ) ... sojemanden die wodkaflasche in die hand zu drücken weil er wissen sollte worauf er sich einlässt wäre ein wohl klares beispiel wie moralisch verwerflich es ist, und beim pokern sind wir da mmn in der gleichen region

      :diamond: D4niD4nsen :diamond:
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.465
      mich hat mal eine bekannte gefragt (und das ist kein scherz) "stell dir vor du nimmst jemandem wirklich sein letztes geld ab und der erschiesst sich anschliessend. was machst du dann?"

      ich mache mir über diese frage einfach mal keine gedanken. andererseits ist eh jeder für sich selbst verantwortlich ...
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      sie soll sich vorstellen, dass der letzte den sie abbblitzen hat lasse, sich an dem abend erschossen hat
    • SmartDevil
      SmartDevil
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 9.465
      Original von qwertzui666
      sie soll sich vorstellen, dass der letzte den sie abbblitzen hat lasse, sich an dem abend erschossen hat
      ich lebe aber noch! :D

      ausserdem ein eher schlechter und unpassender vergleich.
    • backspin55
      backspin55
      Black
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 3.004
      es gibt immer ein paar die aus dem rahmen fallen und mit der ihnen gegebenen selbstbestimmten freiheit, die sich die menschen über hunderte von jahren stück für stück erarbeitet haben, nicht zurecht kommen.

      es gibt wohl keine alternative, denn wo will man die grenze ziehn. der mensch ist komplex und die welt ist komplex und im prinzip noch "grausam" dazu. da sind so vorstellungen wie "allen soll es gut gehn und alle müssen vor unheil beschützt werden", romantische gedanken die mit der realität nichts zu tun haben.

      klingt hart, ist es auch.
    • Bendiger
      Bendiger
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2009 Beiträge: 1.737
      Edit by HockeyTobi
      Trag doch bitte zum Thema bei, oder unterlass es, zu posten.