Spekulative Hände gegen Mid-/Shortstacks

    • Thanatos88
      Thanatos88
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2010 Beiträge: 1.087
      Hi zusammen,

      ich bin recht unsicher wenn es darum geht wie ich z.B. kleine Pockets oder SC´s gegen Spieler mit kleinen Stacks(~40BB oder weniger) spielen soll.

      Im Falle eines Hits werde ich ja nie ausreichend ausbezahlt um einen Call preflop zu rechtfertigen (z.B. Call20-Regel für PP; bei SC´s ist es ja noch viel mehr -EV)
      Genauso ist es bei einem ReRaise (meistens mit direktem Push) z.B. bei einem Steal... da bleibt ja nix anderes übrig als zu folden oder?

      Wie handhabt ihr das SPiel gegen solche Leute?
  • 9 Antworten
    • Bascht
      Bascht
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 395
      Hey Thanatos,

      kommt natürlich auf den MSS-Spieler an. Wenn er auf ne 3bet folden kann, dann 3bette ich ihn ab und zu auch mit kleinen SCs oder nem kleinen Pocket. In der Regel lege ich es aber weg. Ausnahme: hinter mir gibt es einen loose/passiven spieler der gerne ebenfalls coldcallt und einen 100BB stack hat.

      Diesbezüglich freue ich mich schon auf die MSS-Strategie-Artikel... Kenne deinen Feind ;)

      Gruß
      Bascht
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Du hast halt nicht die Vorteile der sehr guten Playability Postflop. Bei PPs wirds häufig eine Odds-Frage, zudem musst du schauen ob evtl. andere Spieler noch mit einsteigen könnten und dadurch deine implieds erhöhen.

      Wenn du viel 3-betten möchtest ist das natürlich möglich, besonders gg Spieler die viel stealen, aber viel auf 3-bets folden. Ansonsten empfehlen sich dafür natürlich eher Hände mit Blockern, also Ax/Kx etc., da kann man den SC durchaus Preflop aufgeben.
    • Thanatos88
      Thanatos88
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2010 Beiträge: 1.087
      was genau ist denn mit Blockern gemeint?
    • Jimmyx
      Jimmyx
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 105
      Wenn du zum Beispiel ein A hälst blockst du damit einige Combos von AX möglichen Händen ...

      das heisst es wird unwahrscheinlicher, dass dein gegner AA hält usw. ...
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Sehe gerade in den Comments zur MSS, dass viele Leute TP
      nicht wie vorgeschlagen b/f am Flop spielen können/werden.


      Daher glaube ich, dass das Setmining noch funzen würde, gerade weil die MSSler nur 3BB OR
      SC würde ich nicht mehr callen.


      Denke die meisten spielen ja PF OR/fold oder OR/push insofern bieten sich nur bluffbets
      mit Blockern an.
      Inwiefern zB AQs dann ein 3bet/callpush für 40 BB ist kann man ja equilibrieren.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Thanatos88
      was genau ist denn mit Blockern gemeint?
      Gemeint ist der Card Removal Effect, wie bereits gesagt wurde.

      Hältst du Ax, scheiden viele Ax/AA-Kombinationen bei deinem Gegner aus.

      Ist bei 3- und 4-bets durchaus wichtig, empfehlen kann ich das hier:


      Bluff-4-Bets (1) - Theorie I
      Bluff-4-Bets (2) - Theorie II
      Bluff-4-Bets (3) - Theorie III
      Bluff-4-Bets (4) - Out of Position
      Bluff-4-Bets (5) - In Position

      In Teil zwei wird besonders auf den Card Removal Effect eingegangen.
    • Thanatos88
      Thanatos88
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2010 Beiträge: 1.087
      ah gut danke... so weit bin ich in den artikeln noch nicht^^
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Original von chrsbckr75

      Denke die meisten spielen ja PF OR/fold oder OR/push insofern bieten sich nur bluffbets
      mit Blockern an.
      Inwiefern zB AQs dann ein 3bet/callpush für 40 BB ist kann man ja equilibrieren.
      Hat das schonmal jemand nachgerechnet?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von lausbua
      Original von chrsbckr75

      Denke die meisten spielen ja PF OR/fold oder OR/push insofern bieten sich nur bluffbets
      mit Blockern an.
      Inwiefern zB AQs dann ein 3bet/callpush für 40 BB ist kann man ja equilibrieren.
      Hat das schonmal jemand nachgerechnet?
      Kann ja jeder selbst "nachrechnen", nur müssen dafür ohnehin wieder viele Annahmen getroffen werden.

      Was openraist Villain? Was pusht Villain?

      Die Blocker sind zwar wichtig, ändern aber nicht so viel wie man denkt.

      Mathematisch muss noch berücksichtigt werden, dass Villain auch weniger raist/pusht, wenn er eine schwächere Range aufgrund des CRE besitzt.

      Es wirkt sich dennoch aus, aber nicht so krass.

      Hatte es mal grob hier nachgerechnet:

      Klick