Bubbleplay 18 Turbo

    • 2phil4u
      2phil4u
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2010 Beiträge: 3.722
      Hallo
      Ich spiele gerade intensiv die 18er Turbo und beschäftige mich mit der Push or Fold Phase an der Bubble.
      Das ganze wird mit dem SNG Wizzard analysiert, der mit dann sagt, ob ich seiner MEinung nach falsch oder richtig gespielt habe.
      Die Auszahlungsstruktur ist sehr flach (40/30/20/10) und so kommt es zu lustigen Bubbleeffekten, aufgrund von ICM.

      Gestern habe ich dann mal ein Superturbovideo angeschaut und bin wieder auf Nash gestossen im Heads Up.
      SNG Wizzard geht ja davon aus (was wohl auch fast immer stimmt bei 6 Dollar), dass der BB zu wenig callt und empfiehlt 100% Pushes.
      Aber !
      Wenn wir riesen Bubbleeffekte haben, beispielsweise würde als 2. größter Stack bei 4 oder 5 Mann in den Chipleader reinpushen, wäre es katastrophal, wenn dieser zuviel callt, wegen riesiger ICM Effekte.

      Das gleiche gilt dann auch für den Button.
      Nun habe ich mich versucht dran zu halten, womit ich natürlich langsam von den Blinds angefressen werde, statt meinen Chip weiter auszubauen.

      Nash sieht das nun ganz anders, weil Nash davon ausgeht, dass der Bigstack keine Lust hat mit irgendwas meine Shoves zu callen als mit einer wirklichen Toprange.
      Jeder nur ChipEv-Call wäre ein Geschenk an die Shorty, welche sich einen Rang höher bekommen.

      Ich weiss nun nicht genau, wie ich mich in solchen Situationen verhalten soll.
      Tight spielen und hoffen dass sich die anderen rauswerfen ?
      Die spielen doch selbst viel zu tight, vorallem SB gegen BB und so komme ich dann auch in die Klemme.

      Die Ranges von SNG sind natülich eine Katastrophe, sind ja wohl Ranges gegen Randomhände, wenigstens die Pushingrange hätte SNG-Wizzard wie Nash getrennt rechnen können und dafür wollen die 99 Dollar. böse

      Wie sind eure Erfahrungen der Callingranges auf diesem Level. An was sollte ich mich am besten halten und wie bekomme ich die ganzen Ranges in den Schädel.

      Sollte ich vorwiegend nach Heads Up Nash Tabelle pushen (Ich meine jetzt was die Wertigkeit der Hände angeht bsp 65s gegen Toprange sehr gut mit ausreichend FE) und das versuchen auswendig zu lernen ?

      Bis jetzt laufen die 6 Dollar + 0.5 noch breake even, aufgrund einiger Netzprobleme wäre ich aber schon deutlich im Plus.
      Schon übel wenn die Verbindung abkackt und man 9 Tische offen hat, von denen man an mehreren Stack hat mit 20 Dollar Wert.

      Aber das wird gelöst. Gefragt ist, wie ich das ganze noch optimieren kann.

      Wäre dankbar für Tips zum Durchsteigen der Materie.
  • 2 Antworten
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.453
      #2

      imho is der sng wiz viel zu tight itm. ich müsste AT im SB vs BB folden wenn Alle um die 10BB hAben o0
      ein weiteres problem mit sng wizard und 18er is, das er wohl nicht berücksichtigen kann an welchem tisch man sitzt (also wenn noch mehr als 9 leute im tourney sind).
    • WdTrueStory
      WdTrueStory
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 1.141
      das system ist ja so aufgebaut, dass man (wenn man die ranges kennt) immer optimal spielen kann. wenn der bigstack zuviel called, kann man ihn wenig stealen. die anderen haben aber das gleiche problem, wenn also nur du von den blinds gefressen wirst, läuft irgendwas falsch.

      @bone
      zu sagen, icm wäre in einigen spots zu tight ist quatsch. nach icm zu pushen ist immer die optimale strategie. es ist imo wichtiger, diese dinge zu verstehen und zu verstehen, warum sich pushingranges und callingranges verändern. pures auswendig lernen ist selten gut, denn jede situation ist anders.

      übrigens sind ranges, die gegen entsprechende callingranges angepasst sind, (logischerweise) immer besser. da kann man aber selber mal mit dem equilator rumprobieren, da kommen dann in der tat lustige ranges raus :)