Bankrollbuilding: SSS oder MSS?

    • AgressiveBluff
      AgressiveBluff
      Einsteiger
      Dabei seit: 21.02.2011 Beiträge: 11
      Hallo,

      ich habe Pokermässig schon etwas an Erfahrung, aber das beruht alles eher auf NLBSS. Da meine Bankroll aber klein ist und ich mich einfach nicht dazu motivieren kann, auf NL5 zu spielen, bis ich auf NL10 spielen kann, möchte ich einfach SSS oder MSS ausprobieren, da ich postflop wohl auch nicht so~ wahnsinnig stark bin. Durch Zufall habe ich diese Seite entdeckt und wollte einfach mal fragen, ob generell SSS oder MSS gut zum Bankrollbuilding ist und wenn ja, was eher? SSS oder MSS?

      Hoffe auf hilfreiche Antworten!
  • 12 Antworten
    • Gela
      Gela
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2005 Beiträge: 9.427
      Hallo AgressiveBluff,

      willkommen in der Community. =)

      Es gibt hier ein extra Unterforum für SSS-/MSS-Diskussionen. Hierher habe ich Deinen Thread auch verschoben, da Du hier vermutlich eher gezielt die "richtigen" Leute ansprechen wirst. =)

      Viele Grüße

      Gela.
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      Da es soweit ich weiß kaum eine Seite (wenn überhaupt eine) gibt, auf der man die SSS auf kleinen Limits spielen kann, würde ich mich mit der MSS anfreunden.
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Original von Herbamix
      Da es soweit ich weiß kaum eine Seite (wenn überhaupt eine) gibt, auf der man die SSS auf kleinen Limits spielen kann, würde ich mich mit der MSS anfreunden.
      FTP?
    • Badflex
      Badflex
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2009 Beiträge: 74
      Ich würd dir zur SSS raten. Es gibt zwar nur noch wennige Tische aber ich denke mal du grad damit anfängst wirst du bestimmt keine 24 Tische spielen wollen.
      Sie ist etwas leichter zu erlernen.
      Und ich denke das viele bessere SSSler jetzt zur MSS gewchselt sind und man kann aus den Fischen bischen Geld rausholen.
    • JohnDoeAUT
      JohnDoeAUT
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 224
      ganz klar MSS

      hab beides strikt nach charts gespielt

      SSS=breakeven

      MSS
      800 hände NL10
      BB/100=ca 10,0
      gewinn 15$ (3h 6 tische)

      samplesize noch gering daher nicht zu ernst nehmen den BB/100 wert
    • Robert0BlankO
      Robert0BlankO
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 4.753
      Original von JohnDoeAUT
      ganz klar MSS

      hab beides strikt nach charts gespielt

      SSS=breakeven

      MSS
      800 hände NL10
      BB/100=ca 10,0
      gewinn 15$ (3h 6 tische)

      samplesize noch gering daher nicht zu ernst nehmen den BB/100 wert
      800 hände. spiel 100000 und meld dich dann nochmal
    • DerWachner
      DerWachner
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 1.154
      Original von Robert0BlankO
      Original von JohnDoeAUT
      ganz klar MSS

      hab beides strikt nach charts gespielt

      SSS=breakeven

      MSS
      800 hände NL10
      BB/100=ca 10,0
      gewinn 15$ (3h 6 tische)

      samplesize noch gering daher nicht zu ernst nehmen den BB/100 wert
      800 hände. spiel 100000 und meld dich dann nochmal
      schreibt er doch selber ... muss man deswegen gleich rumtrollen? omg ...

      Gegenüber der SSS find ich persönlich die MSS schon eher in richtung Poker ... allerdings kann ich mich mit beiden nicht sonderlich anfreunden!

      Immerhin lebt das Spiel meiner Meinung nach davon, zwischendurch mal was ausserplanmässiges zu tun :-)
    • JulioC249
      JulioC249
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2010 Beiträge: 249
      Also ich habe vor über 1 Jahr mit der SSS begonnen. Man konnte auf Anhieb leicht + und mehrere Tische spielen. Nach ca. 4 Wochen tendierte der Spaßfaktor allerdings Richtung 0.
      Nach einem halbjährigen Abstecher Richtung SNG's (ergebnistechnisch etwa BE aber auch nicht sonderlich befriedigend als Spiel) beschäftige ich mich nun seit einigen Wochen mit der BSS.
      Natürlich ist diese Strategie sehr umfangreich, aber das ist auch gerade die Herausforderung. Ich habe seitdem endlich wieder sehr viel Freude an dem Spiel selbst gewonnen und kann es eigentlich jedem empfehlen, der nicht über Nacht von einem 3 Mio-Gewinn träumt, sondern in erster Linie das Spiel erlernen möchte.
    • MrRaupE
      MrRaupE
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 15.589
      ich würde einfach das spielen, was dir am meisten spass ;)

      vllt einfach beides ausprobieren und dich dann für eine variante entscheiden, bei der du dich dann auch weiterentwickelst
    • Jochenha
      Jochenha
      Global
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      Original von MrRaupE
      ich würde einfach das spielen, was dir am meisten spass ;)

      #2 besser kann man es nicht ausdrücken!
    • Snookz
      Snookz
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2008 Beiträge: 1.734
      Es kommt halt auch stark auf die Bankroll an. Auf NL10 ist ein Stack MSS 4$. Ich würde schon empfehlen hier dann mit mindestens 30 BI = 120$ ins Rennen zu gehen.
    • akiale
      akiale
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2011 Beiträge: 29
      Also ich muss sagen hab die ganze Zeit MSS gespielt, aber finde die SSS besser,weil:
      Wenn man mal Fehler macht, werden die bei der MSS härter bestraft. Heisst, wenn man da mal All-In gegangen ist und hatte doch Pech gehabt, dann ist das bei der MSS schlimmer im Verlust als bei der SSS. Die Gewinne bei Nl2 sind höher bei der SSS finde ich.